Eine vermutlich 77-jährige Frau ist am Sonntagnachmittag bei einem Brand in Wien-Döblin ums Leben gekommen. Laut der Polizei konnten Feuerwehrleute die Frau aus der Wohnung in der Heiligenstädter Straße ins Stiegenhaus bringen und sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen. Nach dem Eintreffen der Berufsrettung übernahm diese die weitere notfallmedizinische Versorgung. Allerdings ohne Erfolg: Die Frau verstarb noch an der Einsatzstelle.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr drangen Rauch und Flammen aus den Fenstern der Wohnung im zweiten Stock eines sechsstöckigen Gebäudes. Auch der Balkon stand bereits in Flammen. Die Feuerwehr musste eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Gebäudeflächen verhindern sowie das Feuer von außen bekämpfen. Wie die Feuerwehr berichtete, drang zeitgleich ein Trupp mit Atemschutz und Löschleitung über das Stiegenhaus in die betroffene Wohnung vor.
 
Die Ermittlungen zur Brandursache werden von Landeskriminalamt Wien geleitet. Laut der Polizei konnten bei der Besichtigung der Wohnung keine Hinweise auf Fremdverschulden festgestellt werden.