GeständigJuwelierüberfall in Wien-Ottakring: Verdächtiger festgenommen

Am 4. Juli 2020 wurde ein Juweliergeschäft in Wien-Ottakring von einem vorerst Unbekannten beraubt. Jetzt konnte ein 32-Jähriger ausgeforscht worden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© kiono - stock.adobe.com
 

Der Überfall auf einen Juwelier am 4. Juli des vergangenen Jahres in Wien-Ottakring ist geklärt. Im Zuge von umfangreichen Ermittlungen und Zeugeneinvernahmen wurde ein 32-jähriger österreichischer Staatsbürger am Montag festgenommen. Der Verdächtige zeigte sich bei seiner Einvernahme umfassend geständig, berichtete die Polizei.

Der Mann, der eine Fischermütze am Kopf getragen hatte und mit einer dunklen Gesichtsmaske maskiert gewesen war, hatte in dem Geschäft eine Angestellte mit einer Pistole bedroht. Mit Schmuck im Wert eines vierstelligen Euro-Betrags war er dann in Richtung Kongresspark geflüchtet. Seither fehlte von dem Mann jede Spur.

Am Montag wurde der Mann nun am Hernalser Gürtel festgenommen. "Der 32-Jährige wurde vernommen und zeigte sich zur Tat umfassend geständig", hieß es seitens der Polizei. Er wird im Laufe des Dienstages in eine Justizanstalt gebracht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!