Trübes WochenendeSchneefälle lösen den Sonnentag ab

Vor allem im Norden und Westen Österreichs soll es laut Meteorologen bis auf 500 Meter runterschneien. Und: Es wird wieder eisig kalt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/GERD EGGENBERGER
 

Ein Blick aus dem Fenster ließ manchen am Freitag ungläubig staunen: wolkenloser blauer Himmel, Sonnenschein. Und da wird von einem neuerlichen Schneewochenende gewarnt? Doch die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg) in Wien sind sich sicher: Auf Österreich kommen bereits die nächsten Störfronten zu. Diesmal soll es vor allem den Westen und den Norden Österreichs treffen, die Schneefallgrenze sinkt auf 300 bis 800 Meter – was vor allem in tiefen Lagen aufgrund der wärmeren Temperaturen Glatteis mit sich bringen dürfte. Große Mengen an Neuschnee sind jedoch nicht zu erwarten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.