Mit einem ungewöhnlichen Plan hat ein 22-Jähriger in Tannheim im Tiroler Bezirk Reutte eine Corona-Impfung umgehen und einen PCR-Test erschleichen wollen. Der junge Mann überredete einen 23-jährigen Kroaten, der bereits positiv getestet war und sich in Quarantäne befand, für ihn einen Test zu machen. Eine Mitarbeiterin in der Teststraße in Tannheim bemerkte jedoch die Täuschung und verständigte die Polizei.

Beide Männer gestanden die Tat sofort. Sie wurden der Staatsanwaltschaft Innsbruck und der Bezirkshauptmannschaft Reutte angezeigt.