Wieder neue RegelBei Omikron-Kontakt doch früheres Freitesten möglich

Gesundheitsministerium gab am Sonntag bekannt: Für Kontaktpersonen ist bereits am fünften Tag der Quarantäne ein Freitesten möglich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Am Sonntag hat das Gesundheitsministerien neue Regeln für Kontaktpersonen bei Omikron-Verdachtsfällen bekanntgegeben. Wesentlichste Änderung: Ein Freitesten ist nun bereits am fünften Tag der Quarantäne möglich. Ansonsten beträgt die Quarantänedauer zehn Tage.

Begründet wird dies damit, dass es derzeit keine Evidenz für eine verlängerte Inkubationszeit der Omikron-Variante im Vergleich zu Delta gibt. Daher sei die Freitestung am Tag 5 ebenso wie bei der Delta-Variante gerechtfertigt.

Erste Studien würden zeigen, dass auch Geimpfte/Genesene von Omikron infiziert werden können. Deswegen sei eine Herabstufung von Geimpften/Genesenen bei Omikron-Verdacht auf Kontaktperson der Kategorie 2 nach wie vor nicht gerechtfertigt.

NEOS wollen Änderungen bei Quarantäne an Schulen

Die NEOS hatten zuvor schon Änderungen bei den Quarantäneregeln an Schulen gefordert. "Wenn jede Kontaktperson zu einem Omikron-Verdachtsfall automatisch 14 Tage in Quarantäne muss, dann werden sehr schnell viele Schulen geschlossen sein", so Bildungssprecherin Martina Künsberg Sarre zur APA. "Der Bildungsminister muss hier für eine praxistaugliche Regelung sorgen." Außerdem müssten endlich flächendeckend mehrere PCR-Tests pro Woche an Schulen angeboten werden.

"Nur so haben wir eine Chance, dass die Schulen nach Weihnachten sicher aufsperren können. Wir müssen den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern eine Perspektive geben", meinte Künsberg Sarre. . "Das ständige Auf- und Zusperren der Schulen hat dazu geführt, dass viele Kinder und Jugendlichen den Halt verloren haben. Schule gibt vielen eine wichtige Stabilität." Wenn sie dann auch noch in der Freizeit eingeschränkt würden und Treffen draußen verboten würden, trage das auch nicht zu einer Entspannung bei

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

excalibur
0
3
Lesenswert?

Hat Omicron das Zeug zum echten Gamechanger?

Wenn sich bestätigt, dass Omicron im Fall einer Erkrankung tatsächlich mildere Verläufe mit sich bringt und die bestehenden Covid-Mutationen ablöst, dann wäre das definitiv der echte Gamechanger in dieser Pandemie. Auch schon bei Delta zeigten sehr viele, der positiv Getesteten keine oder geringe Symptome. Wenn Omicron banaler verlaufen soll, klingt das vielversprechend.
Als Prämisse gilt weiterhin, dass vulnerable Risikogruppen unbedingt auf sich aufpassen müssen.

wischi_waschi
5
3
Lesenswert?

Omikron

Wer es glaubt, ich schon lange nicht mehr........
Schön weiter Angst verbreiten......
Mückenstein nicht mein Gesundheitsminister!

tomtitan
2
1
Lesenswert?

Darauf, dass der Kickl Ihr Gesundheitsminister wird können's lange warten -

und im Vertrauen - das Warten würde sich auch nicht auszahlen...

VH7F
6
21
Lesenswert?

Von rund 780 Omikron Fällen in Dänemark

Waren rund 83% doppelt geimpft und rund 7 % bereits 3 mal geimpft.

tomtitan
1
5
Lesenswert?

@VH7F: Und wie viele davon hatten einen schweren Verlauf und sind auf der Intensivstation gelandet?

Denn DAS wäre das worauf es ankommt.

peso
0
4
Lesenswert?

VH7F

Wo steht das?

tomtitan
1
5
Lesenswert?

Und wie viele davon liegen auf der Intensivstation?

JamesJolly
4
10
Lesenswert?

Naja

Da geht es wohl weniger um neue Erkenntnisse als um Angst vor der Strasse.

lamagra
5
12
Lesenswert?

"Erste Studien würden zeigen, dass auch Geimpfte/Genesene von Omikron infiziert werden können. Deswegen sei eine Herabstufung von Geimpften/Genesenen bei Omikron-Verdacht auf Kontaktperson der Kategorie 2 nach wie vor nicht gerechtfertigt."

???
Wo ist jetzt der Unterschied zu allen anderen Varianten?
Oder will jetzt die Regierung bzw. deren 'Experten' sagen, dass man sich als Geimpfter mit den anderen nicht infizieren oder erkranken kann?
-
Wie sagte die Amanda Klachl heute doch so schön: "....das ganze erinnert mich schon mehr an das Dschungelcamp!"

Lucifer rs
1
12
Lesenswert?

Aha! So ist das 🙋🏻‍♂️

Omrikon ist der Impfbooster sonst nichts 🙅🏻‍♂️

haraldk1969
23
63
Lesenswert?

Was

jetzt doch nicht so gefährlich.
Als nächstes wird die Impfpflicht auch nicht kommen, da die Deutschen sie auch nicht einführen weil sie Angst haben vor den vielen Klagen.
Die Regierung ist nur mehr lächerlich.
So braucht man sich nicht wundern wenn die Leute auf die Strassen gehen zum demonstrieren .

peso
2
3
Lesenswert?

Harald...

Sie wissen aber schon, dass man beim Coronavirus und im speziellen bei der Omikronvariante nichts weiß bzw. es nicht einmal von wahren Hellsehern eine gültige Vorausschau geben kann. Aber wenn Sie natürlich wissen, wie es in einem Monat, Jahr oder Jahrzehnt aussehen wird, dann melden Sie sich bitte bei der WHO oder einer anderen, weltweit tätigen Institution, man wartet auf Sie, denn die derzeitigen Experten haben nicht Ihr Wissen

ARadkohl
7
7
Lesenswert?

Sei froh.

Oder bettelt ihr darum, eingesperrt zu sein?

Ocram1938
3
12
Lesenswert?

Panikmache

Anscheinend sind hier einige richtig entäuscht weil Omrikon (Angeblich) doch nicht so gefährlich ist...

Schubarsky
25
74
Lesenswert?

*hahahahahaha+...

...die "Expertenmeinungen" (natürlich nur die von der Regierung zugelassenen) und Regeln ändern sich nun bald im Stundentakt! Das ganze Theater ist schon lange nicht mehr ernst zu nehmen...

peso
1
2
Lesenswert?

Schubarsky

Sie haben Recht, alle wissen es. Blöd ist nur, dass die Pandemie trotzdem noch immer da ist, obwohl eh alle alles wissen und die Politik niemanden verboten hat einen persönlichen Lockdown durchzuziehen.
Gibt Ihnen das nicht zu denken?