In Oberösterreich71-jähriger Mann attackierte siebenjährigen Krampus

Im Bezirk Braunau am Inn hat ein Pensionist einen sieben Jahre alten Krampus attackiert. Der Mann gab an, er habe schon mehrfach Probleme mit den Kindern wegen deren Verhalten gehabt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Oberösterreich attackierte ein Pensionist einen Nachwuchskrampus.
In Oberösterreich attackierte ein Pensionist einen Nachwuchskrampus. © APA/Helmut Fohringer
 

Ein 71-Jähriger hat einen als Krampus verkleideten Siebenjährigen am vergangenen Dienstagnachmittag in Mattighofen im Bezirk Braunau in Oberösterreich attackiert. Er wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Das berichtete die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung.

Der Siebenjährige war in Begleitung eines Zehnjährigen als ihm der zunächst unbekannte ältere Mann die aus Holz gefertigte Maske vom Kopf riss und zumindest zweimal auf ihn einschlug. In der Nähe befindliche Jugendliche bemerkten die Attacke und stoppten sie indem sie dazwischen gingen. Der Täter entfernte sich. Eine Ärztin versorgte den verletzten Buben in ihrer Ordination.

Einen Tag später sahen Zeugen der Tat den Angreifer wieder in der Innenstadt und machten die Polizei auf ihn aufmerksam. Er wurde als 71-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Braunau identifiziert. Als Grund für den Übergriff gab er an, er habe schon mehrfach Probleme mit den Kindern wegen deren Verhalten gehabt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!