Sogar Berufsverbot drohtLinzer Apotheker klatschte für Corona-Demo: Fall für Disziplinarrat

Die Apothekerkammer hat einen Apotheker sowie eine Angestellte - offenbar seine Frau - in Linz dem Disziplinarrat gemeldet, da diese am 1. Dezember Demonstranten einer Anti-Coronamaßnahmen-Kundgebung applaudiert haben sollen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Dem Apothekerpaar droht nun eine Disziplinarstrafe, die von einem schriftlichen Verweis über eine Geldstrafe bis zu einem befristeten Berufsverbot reiche, hieß es am Freitag in einer Stellungnahme der Kammer. Das Präsidium und die Direktion stellten klar, dass die Äußerungen "eines Apothekenkonzessionärs absolut im Widerspruch zu unserer evidenzbasierten Ausbildung und der ausdrücklichen Befürwortung der Covid-19-Schutzimpfung" stehen. Der Beschuldigte präferiert laut eines ihm zugeschriebenen Mails Totimpfstoffe, wovon aber gegen Covid noch kein Vakzin zugelassen ist. Auch gegen eine Impfpflicht soll sich das Paar ausgesprochen haben.

Derart abweichende Beratungen "konterkarieren nicht nur die Nationale Impfstrategie und damit die Bekämpfung der Corona-Pandemie, sondern beeinträchtigen auch das wissenschaftliche Ansehen der Apothekerschaft und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die öffentlichen Apotheken als seriöse Gesundheitseinrichtung massiv", so die Kammer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Zeitgenosse
4
4
Lesenswert?

Mein Apother sagt die

Impfung ist notwendig!

Minny
41
22
Lesenswert?

Meinungsfreiheit!

Bin geimpft (wegen angeblicher Freiheit)!! aber ich akzeptiere jede andere Meinung. Ich halte zu den Apothekern. Was jetzt passiert erinnert mich an China. Andere Meinung einsperren oder er verschwindet spurlos. Und die Geimpften schreiben hier am schrecklichsten. Liebe Kleine Zeitung ihr löscht immer nur Kommentare der Ungeimpften. Die Spaltung ist extrem. Bin zwar geimpft, halte aber von der Wirkung der Impfung nichts.

lombok
9
12
Lesenswert?

@Minny

Ach geh! Wir Geimpften schreiben doch nicht so böse! 😃

Ja, es stimmt schon, dass ich (als 3fach Geimpfter) mittlerweile kein Verständnis mehr habe, warum ich für Ungeimpfte die Maßnahmen mittragen muss. Wie die Ungeimpften ja eh immer sagen: Auch mit Impfschutz kann man Viren weitergeben. Also Leute: Lasst Euch impfen, damit wir alle vereint weiterleben können und dürfen. Hört auf, mit Österreich Fahnen zu demonstrieren (versteht das mit der Fahne jemand?).

Ungeimpfte müssen unbedingt beschützt werden, da sie ansonsten unser aller (hoffentlich nie benötigte) Intensivbetten brauchen. Daher muss der Lockdown für Ungeimpfte aufrecht bleiben, damit wir die Ungeimpften nicht anstecken.

Bleibt bitte zu Hause, terrorisiert doch nicht die Spitäler und deren Angestellte mit Euren Angriffen (ist ja total verrückt) und lacht doch über uns Idioten, die sich impfen lassen, um unsere Gesellschaft retten. Lacht uns doch aus! Seid etwas humorvoller!

Im Gegenzug schützen wir Euch, indem wir den Lockdown für Ungeimpfte begrüßen. Geht ja gar nicht anders!

erstdenkendannsprechen
8
28
Lesenswert?

bleiben sie am teppich. zwischen einsperren und spurlos verschwinden und dem hier liegen schon welten.

natürlich herrscht meinungsfreiheit.
aber für mitglieder der apothekerkammer gelten halt die regeln der apothekerkammer.
ich arbeite für eine firma. wenn ich mich öffentlich zu weltpolitischen dingen äußern, die aber meiner firma schaden oder nur deren geschäftsinteressen widersprechen, dann wird sich die firma von mir trennen.
oder stellen sie sich vor, sie arbeiten für einen autokonzern und reden öffentlich darüber, dass autos für die umwelt schädlich sind und die klimakrise befeuern (was sie nachweislich tun). der konzern wird sich lieber heute als morgen von ihnen trennen.
und so ist das auch da: was glauben wie. wofür der disziplinarrat da ist.

STEG
11
23
Lesenswert?

Halte aber von der Wirkung der Impfung nichts?

Die Wirkung hängt nicht von persönlicher Einschätzung ab, sondern ist wissenschaftlich bewiesen. Unabhängig von ihrer Einstellung wirkt sie, was bei Medikamenten oft nicht der Fall ist.

Kleine Zeitung
10
20
Lesenswert?

Keine Diskriminierung

Es ist wohl mit Sicherheit zu sagen, dass die Situation in Österreich nicht mit China vergleichbar ist. Außerdem löschen wir jegliche Art von Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz sowie Unwahrheiten. Diese betrifft Personen unabhängig von ihrem Impfstatus. Wenn wir welche, die entfernt gehören, nicht entfernt haben, dann tut uns dies leid. In einem solchen Fall würden wir Sie bitten, uns dies per Meldebutton mitzuteilen, dann werden die Kolleg:innen diese Kommentare erneut prüfen. Leider kann es aufgrund der Fülle an Kommentaren passieren, dass wir Kommentare, die gegen unsere Regeln verstoßen, übersehen. Liebe Grüße aus der Redaktion

Perchinig Günther
2
1
Lesenswert?

schön..

wenn sie jede Art von Verspottung, Diskreminierung usw. löschen. Lesen sie dann auch manche Beiträge in ihrer Zeitung selbst ? Warum werden diese dann nicht gelöscht ? Nehmen sie sich das "Gedankenspiel" von Herrn Hölbling vom 5.12. in ihrer Zeitung selbst zu Herzen, es wäre dringend angebracht.

stprei
5
23
Lesenswert?

Aber

Von der Apothekerkammer anerkannte Fortbildungen wären übrigens:
Naturheilkunde für die Sinnesorgane
Homöopathie für ApothekerInnen
ganzheitliche Aromatherapie
anthroposophische Medizin "Erkältungskrankheiten natürlich behandeln"

Und dann groß vom evidenzbasierter Ausbildung und einem wissenschaftlichen Ansehen schwafeln.

Fakt ist: Solangs gut fürs Geschäft ist, wirds verkauft und die Apothekerkammer unterstützt den Hokuspokus auch noch, indem sie das als wissenschaftliche Fortbildung anerkennen und sich mit Händen und Füßen wehren, dass man Produkte auch in der Drogerie bekommt.

Perchinig Günther
1
1
Lesenswert?

sie sind Arzt oder Apotheker

und können den angeblichen "Hokuspokus" beurteilen ? Während Corona wurde jeder zu einem Experten in jedem Fachbereich.

STEG
21
27
Lesenswert?

Mit Impfungen

verdienen sie nichts. Bei Erkrankungen rollt der Rubel, deswegen Ablehnung der Impfung entgegen jeder wissenschaftlichen Erkenntnisse. An mangelnder Bildung kann es nicht liegen, eher an der Geldgier.

tubaman58
56
30
Lesenswert?

Wohin entwickeln wir uns?

Es ist gefährlich eine andere Meinung als die Regierung zu haben - sehr demokratisch!

samro
12
30
Lesenswert?

sie muessen das lesen:

absolut im Widerspruch zu unserer evidenzbasierten Ausbildung!

da liegt der grund.
auch wennihn manche nicht sehen wollen.