Anhalteversuchen widersetztPolizei stoppte alkoholisierten Geisterfahrer

28-Jähriger war betrunken und widersetzte sich zunächst den Anhalteversuchen der Polizei.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ GEISTERFAHRER / VERKEHR
Polizei stoppte Geisterfahrer (Sujetbild) © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Auf der Südautobahn (A2) im Bezirk Wiener Neustadt ist in der Nacht auf Mittwoch ein Geisterfahrer gestoppt worden. Der 28-Jährige war laut Polizei längere Zeit in Richtung Wien unterwegs gewesen und hatte sich zwei Anhalte-Versuchen widersetzt. Der Mann aus dem Bezirk Bruck a. d. Leitha war alkoholisiert. Er wurde vorläufig festgenommen, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt musste der Beschuldigte bis zu seiner Vernehmungsfähigkeit in Gewahrsam bleiben.

Der 28-Jährige wird der zuständigen Bezirkshauptmannschaft wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen angezeigt. Zudem wird auch die Staatsanwaltschaft tätig, im Raum steht der Verdacht der vorsätzlichen Gemeingefährdung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!