Tirol15-Jähriger in Unterhose verschwunden: Jetzt fand man seine Leiche

Ein seit 22. Oktober in Innsbruck abgängiger Jugendlicher ist nun tot aufgefunden worden. Die Leiche des 15-Jährigen wurde im Auffangbecken beim Innkraftwerk in Kirchbichl (Bez. Kufstein) entdeckt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/THEMENBILD
 

Der Jugendliche hatte die Wohnung seiner Großmutter in Innsbruck gegen 23.30 Uhr nur mit einem T-Shirt, einer Unterhose und Socken bekleidet verlassen. Er hatte weder einen Ausweis noch eine Geldbörse bzw. ein Handy bei sich.

Nach dem spurlosen Verschwinden des 15-Jährigen war mit Unterstützung von Wasserrettung und Feuerwehr tagelang insbesondere der Bereich des Inn und der Sill abgesucht worden. Nun wurde seine Leiche am 17. November im Auffangbecken aufgefunden.

Hinweise auf eine Gewalteinwirkung seien bei der Obduktion keine festgestellt worden, informierte die Polizei. Die Exekutive war von Anfang an von einem Unfallgeschehen ausgegangen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen