Irmgard GrissFür Impfpflicht: "Wir müssen alles tun, dass die Schulen offen bleiben"

Ex-Neos-Mandatarin und -Bundespräsidentschaftskandidatin Irmgard Griss kritisiert Regierung und Gesellschaft schart und fordert eine „Vollbremsung und eine Impfpflicht“.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Irmgard Griss
Irmgard Griss © APA/Helmut Fohringer
 

Ex-Neos-Mandatarin und -Bundespräsidentschaftskandidatin Irmgard Griss plädiert im Ö1-Morgenjournal dafür, alles zu tun, damit die Schulen offen bleiben können.

Sie kritisiert Regierung und Gesellschaft schart und fordert eine „Vollbremsung und eine Impfpflicht“. „In der Situation führt an so einem Lockdown nichts vorbei. Wir müssen alles tun, dass die Schulen offen bleiben. Ich halte es für absolut unverantwortlich, dass die Unfähigkeit unserer Gesellschaft, unserer Regierung auf dem Rücken der Kinder abgeladen wird. Denn die Kinder tragen Schäden für das ganze Leben davon.“

Es müsse „dem Letzten begreiflich gemacht werden, du hast als Bürger, Bürgerin eine Verantwortung, nicht nur Rechte". Diese Verantwortung konkretisiere sich in Pflichten, und eine Pflicht, die jetzt wichtig sei, sei die Impfpflicht.

Kommentare (21)
wischi_waschi
1
10
Lesenswert?

Griss

Meist sagen das Leute die keine Kinder haben!

OE39
5
24
Lesenswert?

Und täglich

grüßt das Murmeltier!

Saumandl01
39
13
Lesenswert?

Impfung

Bitte was für Impfstoff hat die Frau Griss bekommen, der gehört aus den Verkehr gezogen. Solche Worte von einer ehemaligen Richterin, wenn Sie noch aktiv Arbeiten würde, müsste man Sie aus den Amt entheben. Grundrechte sind wichtig, diese haben unsere Vorfahren hart erkämpft.

freeman666
9
25
Lesenswert?

Oje, die schon wieder

In dem Fall hat sie nicht ganz unrecht, aber selbst eine kaputte Uhr zeigt 2 x am Tag die richtige Zeit.

duMont
8
20
Lesenswert?

In den Schulen finden am meisten Infektionen statt. Nur Sie und Dr. Kaiser wollen

, dass die Schulen immer geöffnet bleiben.

eliweiss
67
16
Lesenswert?

Impfpflicht NEIN

Haften Frau Griss und Co persönlich für Impfgeschädigte?

EvilC
5
71
Lesenswert?

Haften die Impfverweigerer…

…für das Chaos das sie gerade mitverschulden?
Haftet der Herr Kickl für seine Wurmmittelempfehlung gegenüber der Steirerin, die gerade auf Intensiv liegt weil sie eine Überdosis genommen hat?

eliweiss
2
1
Lesenswert?

Eigenverantwortung steht vor Kickls und Politikers Empfe´hlungen.

Wann vertraut man seinem Arzt, aber sicher nicht einem Politiker.

100Hallo
6
2
Lesenswert?

Gleichbehandlung

Haften die Geimpften dann auch bei den Langzeitfolgen der impfung ? Nur mal nachdenken wie es bei Contergan war

rontin
16
56
Lesenswert?

Klare richtige Worte …

… mehr gibt es nicht zu Sagen. Der Bürger hat nicht nur Rechte gegenüber dem Staat und somit der Gesellschaft…

Kuan_abc
53
5
Lesenswert?

Übrigens ...

die Rechte gegenüber der Gesellschaft haben auch die Geimpften, die haben aber die ganze letzte Zeit flockig lockig auch den Virus verteilt, wo war hier die Schutzmaske???

Kuan_abc
56
6
Lesenswert?

Er hat aber ...

...keine Verpflichtung sich selbst in Gefahr zu begeben und diese Einschätzung obliegt einzig und alleine der Person selbst!! Das sollten einige Geimpften endlich begreifen!

rochuskobler
43
34
Lesenswert?

Sie kann’s nicht lassen

..überall ihren Senf dazu zu geben. Sie ist eine abgehalfterte Politikerin und eine einzige Enttäuschung, wenn man sich vorstellt, diese parteiische Dame war einmal Präsidentin des OGH. Heute ist sie eine knallharte Oppositionspolitikerin, verkleidet im smarten Schafspelz, die es nicht lassen kann, gegen die Regierung zu hetzen.

100Hallo
2
1
Lesenswert?

Gesetz

ALS oberste Richterin hätte Sie auch die Gesetze im Nationalrat aufzeigen müssen. Hat Sie aber nicht. Nur weil es um die FPÖ ging

Thiel-Lichtenberg
2
2
Lesenswert?

Unqualifizierter Kommentar

"abgehalftert"
...letztklassig von ihnen so über einen Menschen/ Frau zu reden

schandopr
22
18
Lesenswert?

griss

Trotzdem gebührt ihr alles Lob, auch wenn das viele stört. Sie hat die Verantwortung den Menschen, der Gesellschaft gegeben, die sie bereits dankbar, die sich plagenden Politiker zugeschanzt haben, denn dann sind sie aus dem Verantwortungsschneider, denn in Ö braucht es immer (!) Schuldige und wenn keiner eindeutig erkennbar ist, sucht man/frau sich einen Sündenbock, denn das steht bereits in der Bibel, auch wenn man/frau damit nichts am Hut hat.

Guccighost
7
20
Lesenswert?

stimmt

aber diesmal hat sie Recht

schteirischprovessa
13
34
Lesenswert?

Frau Griss hat schon recht.

Doch für die Tatsache, dass die mit Abstand höchste Inzidenz in der Gruppe der 5 - 14 jährigen herrscht und natürlich jene Gruppen, die eine höhere Inzidenz aufweisen mehr andere Menschen anstecken, hat sie auch keine kurzfristige Lösung.
Vielleicht wird es mittelfristig die Impfung für 5 - 12 jährige sein, die ja bald kommen soll.

johannisbeere
10
46
Lesenswert?

Ich weiß ja nicht...

... wann die Dame, die ich eigentlich sehr schätze, das letzte Mal in der Schule war, aber momentan ist in den Schulen, die ich kenne, die Hölle los. Kranke Kinder, positiv getestete oder kranke LehrerInnen (trotz doppelt geimpft, mich inkludiert! Zum dritten Stich habe ich es leider nicht mehr geschafft...), PCR-Tests, die so lange dauern (der Termin UND die Auswertung), dass das Kind in der Zwischenzeit wieder negativ ist und nun nicht einmal als genesen gilt. Meine drei Kinder sind noch alle unter 12 und auch die off-label Impfung haben wir leider, obwohl geplant, nicht mehr geschafft. Und auch ein "milder" Verlauf ist bei den eigenen Kindern nicht schön anzuschauen!
Diese zwanghafte "die Schulen müssen offen bleiben" ist im Moment einfach unerträglich und einfach ein unkontrolliertes Durchseuchen, mit für manche Kinder schlimmen Folgen!
Es ist m.M.n. einfach UNVERANTWORTLICH und bei den aktuellen Zahlen (und der Logistik) auch fast nicht mehr schaffbar!

Patriot
4
16
Lesenswert?

@marcneum: Haben Sie das auch gelesen?

Ich habe das Gefühl, Sie sitzen im Ministerium, oder der Steirischen Bildungsdirektion und haben deshalb keine Ahnung, was sich wirklich an den Schulen abspielt!

hel80ingrid
8
41
Lesenswert?

...

Ich bin ganz Ihrer Meinung. Eine kurze Schulschliessung - inkl. Notbetreuung für die Kinder, die es brauchen wäre jetzt dringend erforderlich!
Es ist für Kinder auch nicht fein, wenn sie wissen, dass in den Klassen immer mehr Kinder erkranken! Auch Kinder wollen nicht krank werden oder in Quarantäne.
Jetzt sind viele Kinder in Quarantäne oder krank, die anderen Kinder sitzen in der Schule...
Nur aufs Singen in der Schule zu verzichten kann nicht die Lösung sein!