Corona in ÖsterreichWieder fast 12.000 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden

Die Corona-Situation bleibt auf hohem Niveau. Am Freitagvormittag meldeten die Ministerien 11.798 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden. Die meisten Meldungen kommen wieder aus Oberösterreich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Die aktuelle Corona-Welle hat das Land weiter fest in Griff. Am Freitag meldeten die Ministerien in der Morgenmeldung 11.798 Neuinfektionen, am Donnerstag waren es 11.975 neu Infizierte. Die meisten Meldungen kommen aus mit 2945 aus Oberösterreich, gefolgt von 2394 in Niederösterreich, 1500 in Salzburg,1441 in Wien und 1054 in Tirol. Kärnten meldete 945 Neuinfektion, Vorarlberg 578 und die Steiermark (595) sowie das Burgenland (346) meldeten die wenigsten Neuinfektionen. 40 weitere Todesfälle sind in den vergangen 24 Stunden hinzugekommen. 11.641 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Österreich gestorben.

436 Betten auf Intensivstationen belegt

Auf den Intensivstationen herrscht weiter Hochbetrieb. Der Morgenmeldung zufolge benötigten am Freitagvormittag 436 intensivmedizinische Betreuung, am Donnerstagvormittag 432 Menschen Intensivpflege - um 4 mehr als am Tag davor. Insgesamt liegen 2.294 Menschen mit Covid im Krankenhaus.

An der Impffront ist weiterhin das Burgenland Spitzenreiter. 71,9 Prozent der Bevölkerung haben ein gültiges Impfzertifikat. Dort endete gestern auch die Impflotterie, deren Ziel war, die Impfquote auf 80 Prozent zu heben. Drei Autos wurden verlost.

 

Kommentare (44)
reichenfels70
0
1
Lesenswert?

Impfpflicht

Einfach die Impfpflicht in Österreich beinführen und fertig.
Wer sich nicht daran hält, muß die Kosten im Spital (Intensiv oder Triage) selber bezahlen. Wenn es keine Impfpflicht für Pocken oder Kinderlähmung gegeben hätte, wären diese in Österreich auch noch nicht ausgerottet. Das ganze Herumgelaber sind doch leere Kilometer.
Wer sich nicht impfen lässt muß halt mit scharfen Restriktionen rechnen, denn der gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere Menschen.

stimmtnicht
0
4
Lesenswert?

In den Schulen die Quarantäne Regel wieder ändern!

Grazer MS diese Woche. Nachmittagsbetreuerin am Montag mit Antigen Test negativ,am Dienstag gemeinsam mit Kollegen und Schülern gebastelt und gespielt.. Am Mittwoch ( trotz Impfung) schwer krank und positiv.
Keiner der Schüler oder Kollegen wurde informiert,von Absonderung oder Vorsichtsmaßnahmen keine Rede.
Selbst wenn Schüler dennoch abgesondert werden, gehen sehr viele trotzdem raus und treffen sich mit Freunden, fahren mit den Öffis zur Messe in die Teststraße! Betrifft meist Familien wo es Zuhause nicht ganz rund läuft ( vorsichtig ausgedrückt). Bei aller Liebe zu Kindern und Jugendlichen, SO kann sich die Zahl der Erkrankten nur steigern!!!
Ach, falls irgendein Experte denkt, Schüler sitzen 7 Stunden in der Schule brav nur neben seinem Sitznachbarn, der sollte mal ein paar Stunden in die Schule kommen und mir erklären warum nur der Sitznachbar als K1 eingestuft wird.
Ähnlicher Fall: Schüler positiv in einer ersten Klasse, Bruder darf weiter in die 3. Klasse.........,eine Woche später 2 ganze Klassen in Quarantäne und viele in den Familien erkrankt, sowohl geimpft und ungeimpft!
Man finde den Fehler 😉!

Stony8762
9
5
Lesenswert?

---

Alles, was in diesem Forum geschrieben wird, ist leeres Gewaschel! Massnahmen einhalten und impfen! Fertig! 'A little less conversation, a little more action, please' (Elvis, 1969). Weniger wascheln, mehr machen!

Adiga
0
0
Lesenswert?

Gegenmaßnahme vollstens eingehalten...

Wer sich von anderen fern hält und dafür zurückgezogen das Forum bespaßt (ob gehaltvoll oder weniger), kann sich weder anstecken noch andere; es ist also eine Aktion, welche die Lage sicher nicht schlechter macht. (Die Bespaßungsqualität dürfte zudem keinen Einfluss auf die Qualität der Gegenmaßnahme haben - nur eine Vermutung)

neuer mann
2
5
Lesenswert?

mit alles - da meinen sie ja sicher auch ihr eigenes posting - oder?

:-)

spela72
2
4
Lesenswert?

Jetzt beginnt die "Herdenimmunität"...

...zu wachsen!

selbstdenker70
5
14
Lesenswert?

...

Mit der ersten Impfung kommt man jetzt überhaupt nicht mehr weiter. Für einen Schutz dauert es zu lange. Die dritte Impfung wäre wichtiger, sagen auch viele Experten die hier oft zitiert und geschätzt werden, ABER, die holt sich kaum jemand. Der grüne Pass ist für 12 Monate auf grün geschalten. Umschalten kann man ihn nicht weil er, aufgrund vom Datenschutz, nur offline ist. Die, die sich die Impfung für Urlaub, Gasthaus und co geholt haben, und das ist die breite Mehrheit, holt sich die Auffrischung also erst wenn der grüne Pass auf rot springt. Und alle wissen mittlerweile, und auch das sagen die Experten und Studien, der Impfschutz ist nach 7 bis 8 Monaten zwischen 20% und null.... Kurzum..bis zu den Weihnachten laufen 60 bis 70% ungeschützt durch die Gegend. Dazu kommt, die höchste Inzidenz , über 2400 !! , Ist bei den 15 bis 25 jährigen. Die Gruppe, die am meisten soziale Kontakte, und somit den größten Radius haben. Sollte man sie zuhause einsperren oder zur Impfung zwingen? NEIN, ich wäre für einen Einlass in der Nachtgastro, Fitnessstudio ect, überall wo die Jugend unterwegs ist, NUR mit PCR Test aus der Apotheke oder Teststraße. Schwer zu fälschen, leicht zu kontrollieren....

Stratusin
2
8
Lesenswert?

Achtung !

Da fehlen noch ganz viele offene Tests. Die Realität ist sicher weit dramatischer.

Smusmu
4
17
Lesenswert?

Notbremse?

Ich bin echt gespannt , wie lange sich die Damen und Herren des hohen Hauses noch bitten lass um endlich die Notbremse zu ziehen.

gehtso
3
6
Lesenswert?

wie ist das zu werten?

Aussagekräftig über den Stand der Infektion ist u.a. die Testpositivrate,
wir hatten am 12.11.2020 9400 Fälle bei ca. 39.000 Tests und eine Testpositiverate von ca. 23%; (ohne Antigen-Tests)

wir haben am 12.11.2021 11798 Fälle bei ca. 374.000 Tests und einer Testpositivrate von ca 4 %; (ohne Antigen-Tests)

heisst das, wir im November fast zehnmal soviel Fälle gehabt, wenn wir mehr getestet hätten?

Die Testpositivrate in den einzelnen Bundesländern ist extrem unterschiedlich, in Wien konstant niedrig, warum gibt es so große Unterschiede zwischen den Bundesländern

(Quelle: Standard - die KLZ bringt die Testpositivrate nicht).

doesinger
1
4
Lesenswert?

Nicht vergleichbare Situation

Vorigesq Jahr waren PCR Tests teuer und wurden häufig nur durchgeführt wenn der Antigentest bereits positiv war.
Nun wird quer durch die Bevölkerung getestet. Ich bin geimpft, geh aber zum Beispiel regelmäßig zum PCR Test. Voriges Jahr machte ich keinen einzigen PCR Test, eigentlich wurde ja erst im Dezember mit den Massentests so richtig begonnen.
Womit ich Ihnen recht gebe, ist, dass zur Anzahl der Positivtests immer die Gesamttests angegeben werden müssten um eine Vergleichbarkeit zu ermöglichen.

doesinger
1
1
Lesenswert?

Nicht vergleichbare Situation

Vorigesq Jahr waren PCR Tests teuer und wurden häufig nur durchgeführt wenn der Antigentest bereits positiv war.
Nun wird quer durch die Bevölkerung getestet. Ich bin geimpft, geh aber zum Beispiel regelmäßig zum PCR Test. Voriges Jahr machte ich keinen einzigen PCR Test, eigentlich wurde ja erst im Dezember mit den Massentests so richtig begonnen.
Womit ich Ihnen recht gebe, ist, dass zur Anzahl der Positivtests immer die Gesamttests angegeben werden müssten um eine Vergleichbarkeit zu ermöglichen.

tiritomba21
7
21
Lesenswert?

und....

Ich bin kein Politikerfan.
Aber punkto Maßnahmen sind sie nicht verantwortlich
Der Staat stellt div. Massnahmen GRATIS zur Verfügung!
Aber:
Der Politiker kann sich nicht FÜR DIE ANDEREN impfen und etc. lassen us
Da muss schon des MENSCHEN HIRN eingeschaltet werden!
Es liegt nach wie vor an jedem Einzelnen:
Impfgegner, Undisziplinierte, Egoistisch,....
weit haben wir´s gebracht
wie weit noch?

samro
5
11
Lesenswert?

alles richtig

bis auf einen satz dass sie fuer massnahmen nicht verantwortlich sind.
das sind sie. sie muessen die massnahmen setzen und dann muss das volk mitspielen.
nochmals es ist ein gruppensport und auch politiker sind daran beteiligt und zwar massgeblich.
denn es hilft nicht keine eigenvernantwortung von ignoraten einzufordern die leider keine haben, da geht es nur mit massnahmen.

susa18
9
17
Lesenswert?

Harter Lockdown für 3 Wochen. Sofort.

Dazu deutliche Aufklärung durch Experten, ohne Kickl, ohne ServusTV, ohne Politik. Ohne Nina Proll. Klarzext.

STEG
12
31
Lesenswert?

Servus TV, Kickl und Co

haben durch Fehlinformationen ganze Arbeit geleistet!
Bravo, letzt hat uns Corona fest im Griff. Alle Maßnahmen nützen nichts, wenn sie nicht eingehalten werden!
Bei einer Pandemie gilt: "Einer für alle, alle für einen".

Hazel15
3
3
Lesenswert?

Haben durch Fehlinformationen ganze Arbeit geleistet

Dafür hat Deutschland die Afd, Sevus TV wird auch in Deutschland mit gleichem Programm ausgestrahlt, ich habe aber noch kein einziges Wort eines Politkers gehört, das diese an der geringen Impfqhote schuld seien. (Was sie auch nicht sind). Impfverweigerer hat es schon immer im gleichem Prozentsatz ohne Kickl und Co gegeben. So gibt es in unserem Bezirk FPÖ-Gemeinden mit höherer Impfquote als in absoluten ÖVP-Gemeinden.

Miraculix11
4
16
Lesenswert?

Du übersiehst etwas

In Holland haben sie keinen Kickl und es sind wesentlich mehr Leute geimpft als in Österreich. Trotzdem bekommen die Holländer noch vor uns und zwar voraussichtlich heute einen Lockdown weil soviele krank sind. Kickl ist zwar sowas wie der Hofnarr Österreichs, aber schuld ist er nicht.

samro
3
6
Lesenswert?

ja und das von anfang an

siehe 2020.
da wurden die schienen dafuer glegt was sich 2021 nur ausgebaut hat.
jetzt muessen alle kapieren dass wir in einem boot sitzen!

Gedankenspiele
17
21
Lesenswert?

Erneut fast 12.000 Fälle

In der schwersten Gesundheitskrise dieses Landes seit 100 Jahren findet es der Bundeskanzler nicht für wert, bei einer Sitzung zwischen Mückstein und den Landeshauptleuten Stelzer und Haslauer anwesend zu sein.

Die ÖVP zeigt jetzt endgültig allen in diesem Land, dass sie nach 36 Jahren Regierung in die Opposition gehört.
Die ÖVP kann nicht mehr und will offensichtlich auch nicht mehr. Sie soll es bitte andere machen lassen.

samro
8
20
Lesenswert?

den gesundheitsminister

stellt genau welche partei?
und was hat er uns bei amtsantritt gesagt? "ich werde auch unüpopulaere entscheidungen treffen".

hoffentlich wird das bald mal was und nicht dass er uns als unpopulaere entscheidung eine solche mitteilt dass er die marke seiner turnschuhe wechseln will.

Gedankenspiele
4
13
Lesenswert?

@samro

Jam da gebe ich Ihnen recht. Der Gesundheitsminister macht auch nicht die beste Figur.
Das entschuldigt aber nicht, dass der Bundeskanzler bei so einem wichtigen Termin nicht anwesend ist.

Es geht schließlich für einige Leute inzwischen schon um Leben oder Tod!

samro
4
10
Lesenswert?

trotzdem

muss der herr mueckstein handeln. erist der minister!
es ist sein ressort.
seine verantwortung.

Gedankenspiele
2
7
Lesenswert?

@samro

Da bin jch eh Ihrer Meinung. Das entlastet aber trotzdem das Verhalten der ÖVP nicht.

Wo ist eigentlich Klubobmann Kurz? Der könnte sich auch für eine stärkere Impfbereitschaft stark machen.

samro
2
1
Lesenswert?

alle parteien

egal ob kurz bmr und prw muessen sich fuer eine impfbereitschaft stark machen und kickl muss aufhoeren zu hetzen!
und auch die gewerkschaft darf nicht hetzen dass es fuer die impfverweigerer zuwenig testmoeglichkeiten gibt.

wie steg schreibt: wir haben nur einer fuer alle und alle fuer einen!

oder wie wenisch gesagt hat: sinngemaess: es nutzt nichts zu denken man ist es so gesund und kanns nicht bekommen und ist zuschauer im fussballstadion sondern wir spielen gerade alle. und brauchen einen starken leader.
eine pandemie ist ein gruppensport bei dem ALLE mitmachen muessen!

Gedankenspiele
0
3
Lesenswert?

@samro

Auch hier bin ich voll bei Ihnen.
Niemand sollte in der Situation, in der wir uns derzeit befinden, hetzen. Sachliche Kritik aber soll und muss erlaubt sein.

 
Kommentare 1-26 von 44