Corona-AppellSchallenberg: "Wir stehen wenige Tage vor einem Lockdown für Ungeimpfte"

Bundeskanzler Schallenberg sieht einen Lockdown für Ungeimpfte und "ungemütliche" Winter und Weihnachten für Ungeimpfte nahen. Einen generellen Lockdown auch für Geimpfte will er nicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) kündigt einen ungemütlichen Winter für Ungeimpfte an.
Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) kündigt einen ungemütlichen Winter für Ungeimpfte an. © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) hat sich am Donnerstag zu einem Arbeitsgespräch mit dem Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) getroffen. Beide wollen einen generellen Lockdown verhindern, man stehe aber aufgrund der Spitalsauslastung nur wenige Tage vor dem Lockdown für Ungeimpfte, betonte Schallenberg.

Kommentare (85)
samro
0
1
Lesenswert?

dieses zoegerliche handeln

und nur ein lockdown fuer ungeimpfte bringt uns nicht weiter.

der zug fuer solche spiele ist laengst abgefahren.

mahue
1
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: Eiertanz der LandeshäuptlingInnen

Nicht mehr auszuhalten!!!
Wirtschaftsinteressen stehen vor Erhaltung und Schutz der Gesundheit!!!
Nur ist diese Haltung ist ein gewaltiger Bumerang, die Folgen einer solchen Haltung schadet in der Zukunft der Wirtschaft und Mitbürger mehr, wenn man auf noch drastische Maßnahmen der Regierung verordnet wartet, die sicher zur Bekämpfung der Pandemie medizinisch notwendig sind.
Manche Länder in Europa haben das schon kapiert und reagiert , Folge waren und sind Proteste, aber nur von einer gewissen Minderheit der Bürger.
Oberösterreich hat viel zu lange gezögert, wie andere Bundesländer, jetzt verordnen sie den Hammer, rechtlich Unwissende werden weiter sagen, dass wäre Sache der Regierung, ohne die Kompetenzverteilung laut Verfassung zu kennen. Länder haben laut dieser ein Gewicht und mehr Verantwortung als mancher Laie glaubt.

mtttt
3
3
Lesenswert?

Alleiniges Hinhacken auf die Ungeimpften wird nichts bringen

Dummheit und Ignoranz schaden der Menschheit mehr als Corona. Die gleichen, die gegen die Maskenpflicht gewettert haben, grölen gegen die Impfung. Den unterbelichteten darunter kann man nicht einmal böse sein, die Verführer gehören allerdings bestraft. Es wird Zeit, logische, dem Erkenntnisstand angepasste Massnahmen zu setzen:
MNS für alle in Bereichen hoher Konzentration von Menschen, auf Arbeitsplätzen. Auf einem anstrengenden Arbeitsplatz ist FFP2 unzumutbar.
FFP2 im Handel, Öffis, Öffentlichen Gebäuden, Stadien.
Nachtgastro: nur mit PCR, max. 48h, geimpfte Gratis, ungeimpfte müssen für PCR Selbstbehalt zahlen.
Gastro: 3G, ungeimpfte PCR max. 48h (Selbstbehalt für Test) - aber auch geimpfte mind. PCR (gratis) alle 96h - damit man einen Teil der Spreader erwischt.
Selbstbehalt (darf empfindlich sein) für Ungeimpfte auf Intensiv.
Die Impfung ist NICHT vollkommen, aber im großem wirksam und schützt vor schwerem Verlauf. Volkswirtschaftlich das günstigste, um den Pandemiekosten beizukommen. Keine medikamentöse Behandlung, so irgendwann verfügbar, wird so günstig sein. Wer diese trotzdem will, selber zahlen.
Strenge Kontrollen, hohe Strafen.
Aber nein zu Lockdown, nein zu weiteren Coronahilfen, nein dazu sich von Tr....n hertreiben zu lassen.

pehe
5
10
Lesenswert?

Endlich wieder mehr Platz auf den Schipisten ;-)

Danke, liebe Ungeimpfte - endlich gibt‘s wieder kürzere Schlangen beim Anstellen bei den Schiliften!

Industriefreund
3
12
Lesenswert?

Endlich

Wochen zu spät! Aber immerhin, besser spät als nie.

Edlwer
3
7
Lesenswert?

zu Spät, zu Spät, zu Spät....

.... Will sich Kurz und Co jetzt für seine Beschmutzung rächen?????

Wie lange will die Regierung noch warten?

Eigentlich sollte ja bekannt sein wer die Risikogruppen sind, die im Spital liegen, und diese Leuten sollten besonders benannt werden.

Besser eine Triage beim Ausgehverbot als auf der Intensivstation, oder?

helmutmayr
17
12
Lesenswert?

Wozu

Ein Lockdown für Ungeimpfte. Es gilt eh 2 G.
Egal wie wir taten, egal wie wir tun: wir kriegen es nicht in den Griff. Laufen lassen. Wenns alle mal hatten, ist Ruhe im Busch. Die Ungeimpften spielen halt rsikoreicher. Und die Triage wird auch leichter.

gweingrill
45
20
Lesenswert?

Wir stehen wenige Monate

Vor einem Regierungswechsel.., :-)

pescador
1
27
Lesenswert?

Aha,

und dann ist die Pandemie besiegt oder was?

Morpheus17
93
11
Lesenswert?

Lockdown für über 60 Jährige

.... dann wäre das Problem auf den Intensivstationen gelöst.

carlottina22
1
19
Lesenswert?

Ihr Denken , falls man es so nennen kann,

ist ja wohl aus den Fugen geraten.

Salcher
5
26
Lesenswert?

Tickst

Noch richtig????

ego cogito ergo sum
7
9
Lesenswert?

@Salcher

Haben sie außer ihren fortwährend diffamierenden Kommentaren noch was anderes auf der Platte?

Morpheus17
11
6
Lesenswert?

Die agressive Sprache der Politik wirkt ....

... für Ungeimpte wirds zu Weihnachten ungemüdlich ... eigentlich eine (gefährliche?) Drohung vom Blaublüter ... od der völlig geschmacklose Kommentar gestern von der Lavantaler Oberbäuerin.

dude
2
6
Lesenswert?

So ist es leider, Morpheus!

Und ich befürchte, es wird so weiter gehen!
"Erst kommen die Worte, dann folgen die Taten!"
Aber wie Sie richtig schreiben: Die Staatsspitze macht es vor.

ego cogito ergo sum
1
2
Lesenswert?

Ups, in meinem Kommentar die…

Beistriche nicht gesetzt! So kann‘s gehen! :-)

Mein Graz
3
37
Lesenswert?

@Morpheus17

Blödsinn.
Der Altersdurchschnitt liegt derzeit bei m.W. ca. 40 Jahren.
Wenn tatsächlich so viele 60-Jährige dort liegen, müssten jede Menge 20-Jährige auch dort sein.

Edlwer
4
1
Lesenswert?

falsch gerechnet...

die Masse ist ungeimpft, die machen die meisten aus und drücken der Schnitt auf 40 Jahre, von den geimpften Personen sind der Hauptteil der älteren Personen.
Das zeigt wie man durch falsch interpretierte Statistiken ein völlig falsches Ergebnis zeichnen kann.
Wer das nicht glaubt, schau mal ins Matematikbuch der Voksschüler unter Schnittmengen!

Mein Graz
0
0
Lesenswert?

@Edlwer

Siehe mein Posting weiter unten.

Morpheus17
26
2
Lesenswert?

@MeinGraz

Du sprichst von Informationen, die gar nicht veröfftlicht werden. Woher nimmst Du diese Infos?

Mein Graz
0
13
Lesenswert?

@Morpheus17

Meldung vom 26. Oktober 2021 auf mein Bezirk:

"Die aktuell größte Gruppe der Corona-Infizierten sind tatsächlich junge Erwachsene. Während noch vor einigen Monaten der Altersdurchschnitt bei etwa 70-80 Jahren lag, ist er nun auf 50 Jahre und jünger geschrumpft."

Und seitdem sinkt das Alter der Hospitalisierten ständig.
Auch die Ärztlichen Leiter verschiedener Krankenhäuser haben in unterschiedlichen Interviews mitgeteilt, dass der Altersdurchschnitt sinkt und bei etwa 40 Jahren liegt.

Morpheus17
11
3
Lesenswert?

@MeinGraz

Da holst Du dein Wissen auch von wirklichen Qualitätsmedien.

Mein Graz
0
5
Lesenswert?

@Morpheus17

Also gut, wenn du andere Medien haben willst, hier:

Kurier, 04.11.2021
"Das Durchschnittsalter auf der Intensivstation liege jetzt bei 45 Jahren [...]."

orf, 19. Oktober 2021
"Der jüngste intensivpflichtige Patient in einem Kärntner Krankenhaus ist 26, das Durchschnittsalter aller in Spitälern behandelten CoV-Patienten liegt bei Mitte 40."

vienna, 10.11.2021
"[...] das Durchschnittsalter der auf den Intensivstationen betreuten Covid-Kranken gesunken ist und derzeit bei 55,4 Jahren liegt."

Land Oberösterreich, 19. Oktober 2021
Die größte Gruppe auf der Intensivstation ist die im Alter von 45 - 59 Jahre mit 11 Patienten, auf Normalstation ist Gleichstand im Alter von 45 - 59 Jahre und 85 - 89 Jahre, jeweils 27 Patienten.

Morpheus17
4
1
Lesenswert?

Wo sind die Ages Daten?

Daten über die Gesamtheit der Patienten werden nicht veröfftlicht. In Einzelsttationen kann es schon so sein. Warum werden diese Daten geheim gehalten? Sie wären jedenfalls Verfügung und die Veröffentlichung verstößt nicht gegen die DSGVO.

Mein Graz
0
4
Lesenswert?

@Morpheus17

Willst MICH jetzt verantwortlich machen, dass die Daten nicht veröffentlicht werden?

Pinkel wem anders ans Bein.

SagServus
1
21
Lesenswert?

Du sprichst von Informationen, die gar nicht veröfftlicht werden.

Woher weißt du dann, dass das Problem die >60 Jährigen sind?

 
Kommentare 1-26 von 85