Artikel versenden

Bande fischte Rechnungen aus der Post und manipulierte IBAN-Nummern

Schaden durch Betrug beträgt mehrere 100.000 Euro. Vor Gericht stehen zwei Männer: Einer leugnet, der andere will "keine große Nummer" gewesen sein.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel