Artikel versenden

Fehlerhafte Medikamentendosierung: 60 Patienten "potenziell gesundheitsgefährdet"

Neue Erkenntnisse im Fall um jene fehlerhafte Apothekersoftware, die seit Jahren falsche Medikamentendosierungen verursacht haben könnte: Patientenombudsmann Gerald Bachinger schaltet sich in den Fall ein und nennt erstmals Zahlen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel