Ausstellungseröffnung Gedenkfeier in Auschwitz

In Auschwitz-Birkenau, der größten Folterstätte der Nationalsozialisten, waren Österreicher Gepeinigte und Peiniger. Eine neue Ausstellung, von Österreichs Staatsspitze gestern auf dem ehemaligen KZ-Gelände in einer stillen Feier eröffnet, widmet sich erstmals Opfern wie Tätern.

Mit einer stillen Feier wurde die neue Ausstellung eröffnet

APA/HBF/CARINA KARLOVITS
APA/HBF/CARINA KARLOVITS
PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF
PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF
PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF
APA/HBF/CARINA KARLOVITS
PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF

Bundespräsident Alexander Van der Bellen war vor Ort

PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF

Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP)

PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF

Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP)

PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF

Marian Turski, Journalist und Vorsitzender des Jüdischen Historischen Instituts in Warschau sowie Präsident des Internationalen Auschwitz Komitees

APA/JOHANNES ZINNER

Piotr Mateusz Andrzej Cywiński, Direktor des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau

APA/JOHANNES ZINNER

Andrea Mayer (Grüne)

APA/JOHANNES ZINNER

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP)

APA/JOHANNES ZINNER

Nationalfonds-Generalsekretärin Hannah Lessing

APA/JOHANNES ZINNER

Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

APA/JOHANNES ZINNER
APA/JOHANNES ZINNER
APA/JOHANNES ZINNER
APA/JOHANNES ZINNER
PARLAMENTSDIREKTION/THOMAS TOPF
APA/JOHANNES ZINNER
APA/JOHANNES ZINNER
APA/JOHANNES ZINNER
1/23
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!