Wien-Simmering25-Jähriger in Asylheim offenbar grundlos attackiert

Ein afghanischer Staatsbürger klopfte an Tür und stach dann auf sein Opfer ein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Messer
Messerattacke in Wiener Asylheim © KLZ/Scheriau
 

Offenbar völlig grundlos hat ein 30-jähriger Mann am Samstag in einer Asylunterkunft in Wien-Simmering einen 25-Jährigen mit einem Messer attackiert. Der afghanische Staatsbürger soll an der Türe des Opfers geklopft haben, als der Mann öffnete, stach der Verdächtige zu. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen, so die Polizei in einer Aussendung.

Das Opfer wurde von der Berufsrettung Wien erstversorgt und mit oberflächlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 25-Jährige gab an, den Verdächtigen lediglich vom Sehen her zu kennen. Der Grund für die Attacke blieb unklar.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen