OberösterreichMit Probeführerschein und 217 km/h unterwegs

Polizei in Linz erwischte bei Schwerpunktkontrolle 195 Verkehrssünder.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schwepunktkontrolle Polizei
Viele Anzeigen nach Schwerpunktkontrolle der Polizei in Linz © (c) Kleine Zeitung / Weichselbraun (Weichselbraun Helmuth)
 

Eine Schwerpunktkontrolle zu illegalem Fahrzeugtuning und überhöhter Geschwindigkeit der oberösterreichischen Polizei hatte am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Linz zahlreiche Anzeigen zur Folge. Ein Probeführerscheinbesitzer wurde auf der Westautobahn bei Linz mit 217 km/h gemessen. Weitere Höchstwerte lagen bei 76 km/h im Linzer Stadtgebiet sowie 129 km/h im Bereich einer 70er-Beschränkung.

Insgesamt wurden wegen technischer Mängel an Fahrzeugen 47 Anzeigen erstattet. 195 Fahrzeuglenker erhalten eine Anzeige wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

HRGallist
0
16
Lesenswert?

Oberösterreich

Der zu schönsten Hoffnungen als verantwortungsvoller Verkehrsteilnehmer berechtigende „Probeführerscheinbesitzer“ ist bei der leichten „Probe“ jämmerlichst durchgefallen. Hoffen wir, dass ihm nach einer angemessenen Bedenkzeit etliche weitere Proben - vor allem nach einer charakterlichen Eignung - als Verkehrsteilnehmer nachdrücklich auferlegt werden.