JA Wiener NeustadtHäfn-Party mit dem Handy gefilmt

Die gezeigten Personen befanden sich in gelockertem Vollzug, es wurde laut Justizministerium kein Alkohol konsumiert. Handys sind aber jedenfalls verboten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
THEMENBILD: JUSTIZANSTALT STEIN / STRAFVOLLZUG / MASSNAHMENVOLLZUG
© (c) APA/HANS KLAUS TECHT
 

Ein Video aus der Justizanstalt Wiener Neustadt zeigt Häftlinge beim Feiern und mit Handys in der Hand. Die 57-minütige Aufnahme wurde auf Youtube veröffentlicht. Die Insassen befanden sich laut Justizministerium im gelockerten Vollzug in einer sogenannten Wohngruppenabteilung. Als Konsequenz wurden die Häftlinge auf eine geschlossene Abteilung verlegt, teilte eine Sprecherin  mit.

Außerdem werden die Insassen im Rahmen eines Ordnungsstrafverfahrens zu dem Video befragt, hieß es. Mögliche Folgen reichen vom Verweis über Beschränkungen oder Entziehung von Vergünstigungen sowie weiterer Rechte bis hin zur Geldbuße oder auch Hausarrest (§ 109 Strafvollzugsgesetz). "Bei der Feier wurde kein Alkohol konsumiert", wurde vonseiten des Ministeriums festgehalten.

Weiters wurde betont, dass Handys in österreichischen Justizanstalten verboten sind. Das Einschmuggeln von Mobiltelefonen in Strafvollzugseinrichtungen sei dennoch "eine bekannte Herausforderung".

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Kobold76
6
10
Lesenswert?

Kuscheljustiz war früher

Jetzt ist es der Partyhäfen. Wundert mich nicht bei einer grünen Ministerin…

ELEPRO
2
32
Lesenswert?

Zwischen Wut und Angst liegt ein schmaler Grat

Es ist eine Frechheit – Handy, Zigaretten und Alkohol! Die lachen uns aus!
Wir dürfen uns nicht wundern, wenn unsere Polizisten bespuckt, beschimpft und angegriffen werden, wenn unsere Staatsgewalt so mit einem ihrer wirksamsten Instrumente umgeht. Eine Haftanstalt sollte nicht den Eindruck erwecken man befindet sich in einer Freizeit- und Erholungsanstalt mit gelegentlichem 5-Uhr-Cola-Wiskey-Tee!
Lieber Herr Anstaltsleiter: Sind sie schon amtsmüde? In einem Kommentar habe ich gelesen: „Die Frau Innenminister ist rücktrittsreif!“ Ich würde eher vorschlagen sie stattet ihnen einen Besuch ab und tritt Ihnen in den …! Ohne Pensionsanspruch und mit sofortiger Aberkennung all ihrer Ansprüche vom Dienst freigestellt! In der Steiermark wurde ein verdienter Landespolizeidirektor wegen weit weniger ins Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl versetzt!
Wenn man als Bürger solche Bilder sieht fragt man sich, wer oder was will uns vor Straftätern, Betrügern Vergewaltigern usw. noch Schützen?
Aber egal! Die JA Wiener Neustadt hat ja eine sehr strenge Hausordnung!
Vielleicht könnte man sie unter dem Titel: „JA Wiener Neustadt – Tutto gas!“ neu veröffentlichen.
Für trotzdem humorvolle Zyniker, zum Nachlesen empfohlen!

ialiofen
0
35
Lesenswert?

So was dürfte nicht passieren....,

aber ehrlich gesagt ich könnte auf so eine "Party" in diesem kahlen Raum verzichten.
Aber ich arbeite auch seit meinem 15. Lebensjahr, und muss keine Strafe absitzen. Ich glaube die größte Strafe für diese Menschen wäre es sicher einer geregelten Arbeit nachgehen zu müssen.

Schrecklich....

ELEPRO
1
12
Lesenswert?

Zwischen Wut und Angst liegt ein schmaler Grat

Es ist eine Frechheit – Handy, Zigaretten und Alkohol! Die lachen uns aus!
Wir dürfen uns nicht wundern, wenn unsere Polizisten bespuckt, beschimpft und angegriffen werden, wenn unsere Staatsgewalt so mit einem ihrer wirksamsten Instrumente umgeht. Eine Haftanstalt sollte nicht den Eindruck erwecken man befindet sich in einer Freizeit- und Erholungsanstalt mit gelegentlichem 5-Uhr-Cola-Wiskey-Tee!
Lieber Herr Anstaltsleiter Oberst Wolf: Sind sie schon amtsmüde? In einem Kommentar habe ich gelesen: „Die Frau Innenminister ist rücktrittsreif!“ Ich würde eher vorschlagen sie stattet ihnen einen Besuch ab und tritt Ihnen in den …! Ohne Pensionsanspruch und mit sofortiger Aberkennung all ihrer Ansprüche vom Dienst freigestellt! In der Steiermark wurde ein verdienter Landespolizeidirektor wegen weit weniger ins Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl versetzt!
Wenn man als Bürger solche Bilder sieht fragt man sich, wer oder was will uns vor Straftätern, Betrügern Vergewaltigern usw. noch Schützen?
Aber egal! Die JA Wiener Neustadt hat ja eine sehr strenge Hausordnung!
Vielleicht könnte man sie unter dem Titel: „JA Wiener Neustadt – Tutto gas!“ neu veröffentlichen.
Für trotzdem humorvolle Zyniker, zum nachlesen:
https://www.justiz.gv.at/ja_wiener-neustadt/justizanstalt-wiener-neustadt/hausordnung~2c94848542ec4981014472670d485aef.de.html

kumpale
25
37
Lesenswert?

Das kann gar nicht im Häfn sein,oder....?

Im Hintergrund ein PC,sicher ohne Internetzugang.
Das rötliche in der Colaflasche ist sicher nur Kirschwasser.
Jeder hat ein Smartphone.
Faßt alle Rauchen.
Ist das ein Nachtklub,fehlen nur noch die Frauen.
Fr.Justizministerin Zadic,sie sind Rücktrittsreif!

stefstef
22
17
Lesenswert?

Gelockerter Vollzug

Das mit dem Handy ist ein anderes Thema, aber die Poster sollten sich mal Gedanken über den Sinn und Zweck von Strafen machen.

Wie es nicht geht sieht man in den USA. Da ist ein gelockerter Vollzug bei guter Führung etc. deutlich sinnvoller. Ihre Strafe sitzen sie ja sowieso ab und wenn man die Häftlinge wie Menschen behandelt wird das mit der Integration nach der Haft auch deutlich einfacher.

Es gibt natürlich Ausnahmen, aber grundsätzlich muss das Ziel sein, dass die Häftlingen nach der Haft die Möglichkeit bekommen wieder eine normales Leben zu führen.

kumpale
4
36
Lesenswert?

....

Bei diesem offenen Vollzug,glaubt wohl niemand das die etwas aus der Strafe lernen,oder?
Die Lachen sich einen runter,was auch immer die gemacht haben,kommen wieder raus und weiter gehts.

walter1955
0
22
Lesenswert?

die haben das Cola

schon vorher verdünnt

einfach eine Sauerei

one2go
4
55
Lesenswert?

Unglaublich

…und es darf auch geraucht werden - diesen Straftätern geht es besser als vielen armen Österreichern (soll keine „Hetze“ sein, sondern bittere Wahrheit und jetzt sogar in einem makabren Video bewiesen)!👎🤢

reschal
7
56
Lesenswert?

Strafe im Heimatland

Warum büßen diese Häftlinge ihre Strafe nicht in ihren Heimatländern ab? Vermutlich sind die wenigsten österreichische Staatsbürger.

yzwl
10
81
Lesenswert?

Lauter

Bartträger einer anderen Kultur, die lachen uns alle aus, und wir lassen uns das gefallen, genauso wie die Justizbeamten!

alher
9
63
Lesenswert?

Die Häftlinge werden bestraft?

Was ist mit den Justitzwachebeamten die das zugelassen/ermöglicht haben???

goergXV
3
26
Lesenswert?

???

die werden vom Betriebsrat / der Gewerkschaft vertreten und der / die achtet darauf, daß ihren Mitgliedern NICHTS passiert ...