Prozess in InnsbruckJuwelenräuber mit System und ohne Skrupel

Die Pink Panther haben sich auf Juwelenraub spezialisiert und sind seit vielen Jahren rund um die aktiv. Sie gehen immer sehr professionell und brutal vor. Heute stehen zwei "Panther" vor Gericht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine Überwachungskamera zeigt den Überfall auf den Grazer Juwelier Schullin im Jahr 2015 © LPD Steiermark
 

Zwei Mitgliedern der berüchtigten Pink-Panther-Bande wird am heutigen Dienstag in Innsbruck der Prozess gemacht. Sie müssen sich unter anderem wegen des Verbrechens des schweren Raubes verantworten. Den Serben im Alter von 37 und 35 Jahren wird vorgeworfen, an insgesamt elf Juwelierüberfällen in Innsbruck, Kitzbühel, Wien, Linz und Amstetten zwischen 2011 und 2017 entweder selbst beteiligt oder durch Organisation und Planung beigetragen zu haben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!