OberösterreichBetrunken und unter Drogen zur Polizei gefahren

In Pregarten ist ein 34-jähriger Mann schwer beeinträchtigt bei der Polizei aufgetaucht, um eine Anzeige zu erstatten. Es war vermutlich nicht seine beste Idee.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
THEMENBILD �POLIZEI�: ALKOHOLTEST
© (c) APA (HANS KLAUS TECHT)
 

Weil ein anderer Pkw-Lenker einen Schaden an seinem Auto verursacht habe, wollte ein Oberösterreicher Anzeige erstatten und fuhr direkt zur Polizeiinspektion in Pregarten im Bezirk Freistadt. Die Polizisten nahmen den ganzen Sachverhalt auf und bemerkten dabei, dass mit dem 34-Jährigen etwas nicht stimmte.

Also führte man bei dem Mann zunächst einen Alkotest durch – und der schlug auch an: 2,28 Promille hatte der Linzer am Samstagmittag. Er sei am Vortag betrunken gewesen, erklärte der 34-Jährige. 

Drogentest positiv auf Kokain

Doch die Polizisten vermuteten nicht nur Alkohol, sondern auch Drogen und führten auch dahingehend einen Test durch. Und auch der war positiv auf Kokain. Auch dazu legte der Mann gleich ein Geständnis ab. Zuletzt wurde der Linzer einem Polizeiarzt vorgeführt und der stellte eindeutig eine Fahruntauglichkeit fest. Jetzt ist der Linzer seinen Führerschein los, angezeigt wird er zudem bei der BH Freistadt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!