Von Dach gestürztKinder fanden ihren tödlich verunglückten Vater

Tragödie in Oberösterreich: Der 51-Jährige war durch Lichtdurchlass sechseinhalb Meter tief auf Betonboden gefallen. Jede Hilfe kam zu spät.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/JAKOB GRUBER
 

Drei minderjährige Kinder haben ihren daheim bei Reinigungsarbeiten tödlich verunglückten 51-jährigen Vater am Donnerstag in Enns im Bezirk Linz-Land gefunden. Er war durch einen Lichtdurchlass sechseinhalb Meter tief abgestürzt. Das gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung bekannt.

Der Mann erledigte Reinigungsarbeiten auf einem Vordach zwischen dem Bauernhaus und einem Nebengebäude. Dabei dürfte er auf einen der drei Lichtdurchlässe gestiegen sein. Dieser brach und der 51-Jährige stürzte rund sechseinhalb Meter tief auf den Betonboden. Gegen Mittag suchten seine Kinder ihren Vater und fanden ihn regungslos am Bauch liegend unter dem Vordach. Eine Frau, die derzeit als Heimbetreuerin in dem Haushalt tätig ist, schlug Alarm. Die Rettung versuchte den 51-Jährigen zu reanimieren, der Notarzt konnte aber nur mehr den Tod feststellen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!