Artikel versenden

So dreist wollten Lokalbesitzer Razzien verhindern

Vom Post-it-Zettel an der Tür bis zum angedrohten Stromschlag: Oberösterreichische Lokalbesitzer versuchten jeden Trick, um die Finanzpolizei von ihrer Arbeit abzuhalten. Dennoch konnten an drei Tagen 121 Spielautomaten beschlagnahmt werden.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel