MödlingTödlicher Verkehrsunfall: Drogenlenker (20) überfährt Fußgänger (74)

Ein 20-Jähriger kollidierte am Montag mit seinem Auto im Bezirk Mödling mit einem Fußgänger. Der Pensionist (74) erlitt tödliche Verletzungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Jürgen Fuchs
 

Am Montag gegen 10.15 Uhr kam es im Bezirk Mödling zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Ein 20-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk war auf der Hochstraße in Richtung Marktplatz durch das Stadtgebiet von Perchtoldsdorf unterwegs. Laut Polizei befand sich der Mann "in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand". Aus bislang unbekannten Gründen verriss er sein Auto während der Fahrt nach links. Dabei kam es zur Kollision mit einem 74-Jährigen, der auf dem Gehsteig unterwegs war. Für den Pensionisten endete der Unfall mit tödlichen Verletzungen, wie die niederösterreichische  Landespolizeidirektion mitteilt.

Dem 20-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der junge Mann der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

HRGallist
0
3
Lesenswert?

Mödling. Tödlicher Verkehrsunfall

Ein Toter, Fahren unter Drogeneinfluss: Führerscheinentzug und Anzeige auf freiem Fuß? Dann fährt er mit dem gleichen Auto halt ohne Führerschein zu seinem Dealer. Wo ist das Problem? Bis der vor einem Richter steht, kann das lange dauern. Und bis dahin?

HRGallist
0
1
Lesenswert?

Mödling. Tödlicher Verkehrsunfall

Ob dieser Mensch noch einmal seines Lebens froh wird.? Er kann dankbar sein, wenn es ihm gelingt mit dieser „Lehre“ auf Lebenskosten den Drogenkonsum vielleicht - aber nur sehr vielleicht - aufzugeben.