Gender-RegelnAUA verwendet kein "Damen und Herren" mehr

Gendern erreicht auch die heimischen Flieger: Die AUA will von geschlechtsspezifischen Anreden Abstand nehmen und neutrale Formen wählen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Die Fluglinie Austrian Airlines (AUA) nimmt künftig in ihren Flugzeugen von der Begrüßungsformel "Sehr geehrte Damen und Herren" Abstand. Auch die englische Entsprechung "Ladies and Gentlemen" wird es künftig an Bord nicht mehr geben. Man wolle seine Fluggäste künftig gendergerecht ansprechen, hieß es.

Vorgegeben wird diese Kommunikationsrichtlinie von der übergeordneten Lufthansa-Gruppe. "Uns ist es wichtig, dass wir in unserer Ansprache alle berücksichtigen", erklärte ein Sprecher. Man will damit auch Menschen ansprechen und berücksichtigen, die sich weder als eindeutig männlich, noch weiblich identifizieren.

Die Lufthansa folgt damit einem internationalen Trend, viele andere Airlines haben diese Regeln bereits implementiert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

RainerFr1
0
3
Lesenswert?

Genderwahn

Heißt die Fluglinie jetzt Luft Hänsel ?

bicyclestar
0
3
Lesenswert?

Gehirnwäsche für die Masse

Wenn eine Fluggesellschaft anfängt, ihre Kunden so anzusprechen, wie die Mehrheit der Menschen nicht spricht, sondern wie es nur eine kleine extremistische Minderheit von Aktivisten verlangt, dann läuft etwas falsch. Wenn staatliche oder durch staatliche Finanzen am Leben gehalten der Unternehmen meinen, die Sprache so umzugestalten wie die Welt nicht ist, Um uns so ideologisch zu bekehren, dann kann man sich nur noch an den Kopf fassen. Interessant, dass der Bundespräsident dazu schweigt, weil seine eigene Partei selbst die Erziehung der Bürger per Sorach- Umgestaltung befürwortet.

Sam125
1
12
Lesenswert?

Also meine lieben FlugpassagierInnen,

wohin uns dieser Flug führt kann noch niemand so genau sagen,aber durch das GENDERN wird an der Gleichberechtigung der Geschlechtet,der Frauenaltersarmut und den Frauenmorden nicht viel verändern nur soviel,dass wir in naher Zukunft mit Sicherheit keine echten PoetenInnen mehr haben werden und es wurde auch unse österreichische Nationalhymne dahingehend verändert sodass für viele von uns ein Mitsingen nicht mehr möglich ist!Danke dafür! Und lest euch den Text der italienischen Nationalhymne einmal genau in deutscher Sprache durch,dann greift euch für unsere GenderInnen,die da anscheinend in Österreich ihr Unwesen treiben,an den Kopf und pfeift ihnen was!

PiJo
0
21
Lesenswert?

Wo führt dieser Mumpitz noch hin.

In Zukunft wird die Lufthansa anscheinend nur noch Kunden ohne Geschlecht befördern

Jiyu
2
15
Lesenswert?

Ich verweise auf die Impfstatistik Österreich...

Aus ca. 5 Mio. geimpften in Österreich ordnen sich 32 weder dem weiblichen noch männlichen Geschlecht zu.

Und wieder siegt die "Generation-Shitstorm" welche sich lieber Laut und voller Heuchelei fremd-echauffieren anstatt echte Gleichberechtigungsprobleme anzugehen.

tomtitan
0
12
Lesenswert?

Von diesen 32 haben wahrscheinlich mindestens die

Hälfte das Formular nicht verstanden oder wollten witzig sein - schließlich wird ja bei der Impfung das Geschlecht nicht überprüft...

Jiyu
2
1
Lesenswert?

Statistik halt...

...man muss auch davon ausgehen dass einige noch nicht sicher sind.
In der Statistik sind auch die jüngeren noch nicht so präsent.

Somit wird sich das mit den wohl mit dem nicht verstehen oder witzig sein ausgleichen.

maxworks
1
32
Lesenswert?

hoffentlich

benötigen sie niemals etwas aus der Mohrenapotheke
😇😇

Hapi67
0
49
Lesenswert?

Die totale Selbstaufgabe

und Selbstzensur.

Mittlerweile muss sich jeder bei jeden für alles entschuldigen.

Logischer nächster Schritt-die Menschen sollten sich einfach abschaffen.

Vielen Dank

kukuro05
0
15
Lesenswert?

das machma e grad!

wo man hin schaut nur Destruktion.
Der Planet freut sich.

calcit
2
60
Lesenswert?

Und wie lautet nun die Anrede?

Z.B. in Briefen… Sehr geehrtes Dingsbums!

crawler
14
4
Lesenswert?

Vielleicht solltw man sich

darauf einigen alle mit du anzureden, so wie es ja auch im ORF praktiziert wird.

hausverstand58
0
49
Lesenswert?

vollkommen idiotisch

Wer hat solche Ideen??

kukuro05
0
26
Lesenswert?

solche Ideen haben EINZELPERSONEN

und die sind der Meinung sie können ihre Ideen der gesamten Menschheit überstülpen.
Und die gesamte Menschheit macht mit, weil sich keiner mehr "Nein" sagen traut. Anstatt dass solche Hirngespinste vollkommen ignoriert werden, bestenfalls sollte man solchen Genies den Vogel zeigen!

ralfg
0
29
Lesenswert?

.

Tja dann werde ich jetzt die aua meiden. Wenn firmen auf politische ideologien aufspringen gehe ich ihnen als kunde aus dem weg. Völlig egal welche es ist. Das ist unprofessionell.

UHBP
2
48
Lesenswert?

Vorschlag!

Vielleicht sollten die FlugbegleiterInnen vor dem Abflug, die einzelnen Geschlechszustände der Passagiere abfragen und sie alle persönlich mit dazugehörigen Geschlecht begrüßen.
Dann würden sich sicher alle freuen. Männchen, Weibchen, fast Männchen, fast Weibchen oder doch ganz was anderes.

ralfg
0
11
Lesenswert?

.

Ganz schlechte idee. Die haben schon über 50 geschlechter erfunden jeden tag kommen neue dazu. In Deutschland hat mal einer im landtag die meisten Geschlechter begrüßt. Hat 10 min gedauert.

Ba.Ge.
1
47
Lesenswert?

Versteh ich nicht, was dieser Wahnsinn überhaupt soll!

Männer und Frauen sind nicht gleich und werden es trotz „gendergerechten Ansprachen“ usw auch nie sein!
Dies sollte aber ganz einfach nicht als Nachteil, sondern als ergänzend wahrgenommen werden und schon erübrigt sich so unnötiger Blödsinn…

Schojue
0
60
Lesenswert?

Gender

Schön langsam wird es krankhaft mit diesen Genderproblem. Wo bleibt den unsere Würde als Männer und FRAUEN???
Ich fühle mich als Mann diskriminiert, nicht mehr als Mann angesprochen zu werden!
Wie fühlt sich wohl eine emanzipierte Frau, wenn sie nicht mehr als Frau angesprochen wird?????
Sogar in unserer Hymne singen wir "Heimat bist du großer Söhne und Töchter".
Wohin führt uns das Gendertheater?????? Vielleicht zu "Heimat bist du großer Gender".
Nicht Nobel, Dum geht die Welt zu Grunde.

samro
1
58
Lesenswert?

lieber himmel

das gendern nervt einfach nur.
es stoppt bei sehr vielen texten den lesefluss und hat eigentlich null effekt.
ein echter unfug

ichbindermeinung
16
5
Lesenswert?

klimaschädliche Flieger - extrem viel Feinstaub

die Flieger produzieren extrem viel Feinstaub und sind klimaschädlich

klaxmond
1
50
Lesenswert?

Die Menschheit

wird immer blöder!

UHBP
18
2
Lesenswert?

@kla...

Nein, die Menschheit wird immer Diverser!

ralfg
1
16
Lesenswert?

.

Eigentlich war es immer schon so. Früher haben leute mit Problemen gute Behandlung bekommen. Heute bekommen sie ein eigenes gender und Minderheitenförderung wie quoten etc. Nur echte hilfe bleibt aus.