Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Salzburg41-Jähriger benutzte Waldstück als illegale Mülldeponie

Der Mann hinterließ im Abfall Hinweise auf seine Identität und konnte so ausgeforscht werden. Er muss für die Entsorgung aufkommen und wurde angezeigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ HANDOUT ++ SALZBURG: 41-J�HRIGER BENUTZTE WALDST�CK IM PONGAU ALS ILLEGALE M�LLDEPONIE
© (c) APA/LPD SALZBURG
 

Ein Waldstück in Tenneck (Pongau) hat ein 41-jähriger Einheimischer am Freitag als illegale Mülldeponie benutzt. Der Mann hatte mehrere Säcke Restmüll, Essensreste, gebrauchte Windeln und einen Kinderwagen in der Natur entsorgt.

Die Polizei fand in den Abfällen Hinweise auf die Identität des Umweltsünders. Nach anfänglichem Leugnen gab er die Tat zu. Neben einer Anzeige erwartet den Mann auch eine Rechnung der Gemeinde wegen der Kosten für die Müllentsorgung.

Kommentare (4)
Kommentieren
tomtitan
0
0
Lesenswert?

Solche gehören mit ihrem Schnautzerl in ihren eigenen Dreck gedrückt

sonst lernen sie es nie...

Ba.Ge.
0
1
Lesenswert?

Traurig was für Menschen es gibt.

Kann man nur hoffen, er hat daraus gelebt und wird seine Kinder (meine Annahme bzgl Kinderwagen) besser erziehen, als es augenscheinlich bei ihm der Fall war.

Ba.Ge.
2
1
Lesenswert?

*geleRnt

scusi

100Hallo
4
2
Lesenswert?

freie Meinung

Die Gemeinden langen ja ordentlich bezüglich Müllentsorgung