Artikel versenden

Eltern stellten Bild am Fundort auf, Überwachungsvideo wird ausgewertet

Das erstickte Mädchen stammte aus Tulln und war erst 13 Jahre alt. Die Polizei untersucht nun, warum die Niederösterreicherin in Wien war und wen sie dort getroffen hat. Angeblich soll es bereits einen ersten Verdächtigen geben, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel