Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Jüngster Todesfall in ÖsterreichCorona-Infektion: Kind starb im Spital

Zehnjähriges Kind hatte schwere Vorerkrankungen. Es starb diese Woche in einem Vorarlberger Spital.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

In Vorarlberg ist diese Woche ein zehnjähriges Kind mit oder am Coronavirus gestorben. Die Vorarlberger Krankenhausbetriebsgesellschaft (KHBG) bestätigte am Donnerstagmittag gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht des ORF Vorarlberg. Es handle sich um den jüngsten bestätigten Todesfall in Österreich in Zusammenhang mit dem Virus, so der Rundfunk.

Das Kind hatte laut KHBG schwere Vorerkrankungen, weitere Informationen erteile man aus Datenschutzgründen und aus Respekt vor der betroffenen Familie nicht.

Insgesamt sind damit seit Beginn der Pandemie bundesweit sechs Kinder und Jugendliche nach einer Corona-Infektion gestorben. Alle hatten eine schwere Vorerkrankung

 

Kommentare (2)
Kommentieren
Nora
7
17
Lesenswert?

Irreführend

Wenn das Kind AN Corona gestorben ist,dann zeigt dies die Gefährlichkeit von Corona. Wenn Corona NICHT die Todesursache war,dann sollte man dies nicht erwähnen! Man kann Birnen und Äpfel nicht miteinander vergleichen!

Ba.Ge.
4
5
Lesenswert?

Vorerkrankungen waren bei allen vorhanden,

aber wielange hätten sie noch gelebt, hätten sie sich nicht infiziert?
Das wäre interessant und wenn das deutlich länger gewesen wäre, dann müssen sie zu den Coronatoten gezählt werden - aber mit so schwammigen Richtlinien kann leider niemand was anfangen.