Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RiesensammlungJunger Deutscher sucht ganz spezielle Wiener Mülltonne

Alexander Smoljanovic sucht eine ganz besondere Mülltonne - steht sie vielleicht in Ihrem Keller?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alexander Smoljanovic mit einem kleinen Teil seiner ungewöhnlichen Sammlung © Alexander Smoljanovic
 

Er ist 22 Jahre jung, kommt aus Sachsen-Anhalt in Deutschland - und hat ein Hobby, das nicht nur für junge Menschen ungewöhnlich ist. Alexander Smoljanovic sammelt Mülltonnen und das seit vielen Jahren schon. Eine frühere Nachbarin, die dem Buben mit der Lieblingsfarbe orange eine orange Miniaturmülltonne schenkte, hatte die Leidenschaft bei ihm ausgelöst.

"Ich sammle seit über 15 Jahren Miniatur Mülltonnen und echte Mülltonnen. Es gibt bei mir sogar zwei Metall-Mülltonnen aus den 1950er Jahren und die ersten Kunststoff-Mülltonnen aus dem Jahr 1967. Nun befinden sich 90 echte Mülltonnen in meiner Sammlung. Dazu kommen 300 Miniaturen, darunter sogar Modelle aus Australien", erzählt der Deutsche.

Mülltonne aus Wien fehlt noch

Doch eine ganz bestimmte Tonne fehlt dem Sammler noch, und diese kommt ausgerechnet aus Wien.  Es handelt sich bei der gesuchten Mülltonne um ein Exemplar des Herstellers „AE ROBUST / ROBUST PLASTIK / ROBUST PLASTICS“ aus Wien. "Die große Besonderheit liegt dabei in der Geschichte. Das gesuchte Modell wird seit längerer Zeit nicht mehr gefertigt. Es werden nur noch neuere Modelle gefertigt, welche viel weniger Material verbrauchen und eine völlig andere Form haben", so Smoljanovic.

Smoljanovic
Die gesuchte Tonne © Smoljanovic

Die große alte Version mit 240 Liter Volumen hat er schon in seiner Sammlung. "Es fehlt nur noch die kleinere Version. Ich suche diese alte Version schon seit langer Zeit als 120L-Ausführung und brauche Ihre Hilfe. Nur die alte Version hat auf der Oberseite des eckigen Deckels ein großes kreisrundes Feld. Dazu hat nur die alte Version zwei abstehende Bügelgriffe. Die neue Version ist viel kantiger."

Auf den richtigen Deckel kommt es an Foto © Smoljanovic

Foto © Smoljanovic

Eine Prämie winkt

Für ein gut erhaltenes Exemplar zahlt Alexander Smoljanovic auch eine gute Prämie. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass jemand diesen Behälter noch irgendwo stehen hat. Eine Garantie gibt es nicht den Müllbehälter zu finden, aber zumindest gibt es eine kleine Chance." Wer dem Deutschen helfen kann, soll sich unter wbs.deutschland@gmail.com bei ihm melden, bittet er.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren