Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BruderzwistStreit um Stofftier: Bursch stach zu

Der 15-jährige Wiener flüchtete nach der Tat aus der Wohnung, später stellte er sich im Beisein seines Vaters bei der Polizei.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© lassedesignen - stock.adobe.com
 

Im Zuge eines Streits soll ein 15-jähriger österreichischer Staatsbürger seinen 17-jährigen Bruder mit einem Messer verletzt haben. Zur Tat war es am Mittwochnachmittag in einer Wohnung in Wien-Donaustadt gekommen sein, berichtet am Donnerstag die Polizei.

Der Jugendliche alarmierte noch selbst die Rettung, bevor er aus der Wohnung flüchtete und den verletzten Bruder zurückließ. Der 17-Jährige wurde mit einer Schnittwunde am linken Unterarm in ein Spital gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Wiener Polizei verlief negativ.

Gegen 20:30 Uhr stellte sich der Tatverdächtige dann in Begleitung seines Vaters in der Polizeiinspektion Sonnenallee. Er wurde nach der Vernehmung auf freiem Fuß angezeigt. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Auslöser soll ein Streit um ein Stofftier gewesen sein.

Kommentare (1)
Kommentieren
Mezgolits
0
6
Lesenswert?

Bruderzwist: Streit um Stofftier: Bursch stach zu

Vielen Dank und ich glaube, dem Burschen, wurden die falschen Werte vermittelt.