Trotz Aufforderung zum Anhalten fuhr ein vorerst unbekannter Autofahrer auf den Beamten der Polizeiinspektion Söll zu, der nicht mehr ausweichen konnte. Der Polizist wurde auf die Windschutzscheibe und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Der Unfalllenker flüchtete zunächst, konnte jedoch wenig später festgenommen werden.

Der Vorfall trug sich um 22.47 Uhr auf der Wildschönauer Landesstraße in Wildschönau zu, so die Polizei, die einen Zeugenaufruf veröffentlichte. Mit "deutlich sichtbaren Lichtzeichen" habe der Beamte das herannahende Fahrzeug zum Anhalten aufgefordert, der Pkw-Lenker fuhr jedoch ungebremst auf den Beamten zu. Dieser konnte nicht mehr ausweichen.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Verfolgung konnte der Pkw-Lenker im Ortsteil Auffach gestellt werden. Er verweigerte jede Kommunikation und blieb in seinem Auto sitzen. Er musste schließlich unter Anwendung von Körperkraft, so die Polizei, festgenommen werden. Er wirkte offensichtlich alkoholisiert, verweigerte aber die Durchführung eines Alkotests.