Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tendenz steigendAnteil der britischen Mutation liegt in Wien bei 95 Prozent

1.106 Neuinfektionen inklusive Nachmeldungen und acht Todesfälle wurden in den letzten 24 Stunden verzeichnet.

© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Zahl der täglichen Coronavirus-Neuinfektionen in Wien befindet sich weiter auf hohem Niveau: Laut Statistik des medizinischen Krisenstabes der Stadt vom Donnerstag sind in den vergangenen 24 Stunden 1.106 neue Fälle dokumentiert worden. Darin enthalten sind aber auch Nachmeldungen der vorangegangenen Tage. Weiter gestiegen ist der Anteil der britischen Mutation am Infektionsgeschehen. Er liegt nun bei 95 Prozent, sagte eine Krisenstab-Sprecherin der APA.

Außerdem gebe es derzeit "54 aktive Verdachtsfälle" der südafrikanische Mutation (B.1.351), informierte die Sprecherin weiters. Seit Beginn der Pandemie hat es in der Bundeshauptstadt 116.558 positive bestätigte Testungen gegeben.

Am Mittwoch wurden in Wien 78.561 Corona-Testbefunde eingemeldet, davon 46.623 PCR-Tests und 31.938 Antigen-Schnelltests. Genau die Hälfte, also 50 Prozent der Personen, die zurzeit in Wien positiv getesteten werden, sind zum Zeitpunkt des Tests ohne Symptome, hieß es in der Aussendung. Die Aufklärungsquote beim Contact-Tracing - dabei handelt es sich um das Aufspüren von Kontaktpersonen - beträgt derzeit in Wien 68 Prozent.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren