Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor CoronagipfelPlatter für Perspektive: "Menschen sehnen sich nach Lockerungen"

Niedrige Infektionszahlen seien jedoch Voraussetzung für Öffnungsschritte. Experte Weiss erklärt: "Immer neue Einschränkungen funktionieren leider nicht mehr".

© APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat zwei Tage vor dem nächsten Corona-Gipfel im Kanzleramt betont, dass sich die Menschen im Bundesland "nach Lockerungen sehnen". "Nach einem Jahr Pandemie brauchen wir alle eine Perspektive. Diese besteht ganz klar in Öffnungsschritten", so Platter. Voraussetzung dafür seien aber unter anderem auch niedrige Infektionszahlen bzw. die Sieben-Tages-Inzidenz, meinte der Landeschef und mahnte zur Vorsicht.

"Leisten wir alle einen Beitrag, damit die Neuinfektionen auf einem niedrigen Niveau bleiben und wir Öffnungen vornehmen können", appellierte Platter in einer Aussendung an die Landsleute. Die Steigerungen bei den Infektionszahlen - von Freitag auf Samstag waren es 281 - seien zwar weniger stark wie etwa im Osten Österreichs, aber sie würden auch vor Tirol "nicht Halt machen". Jetzt gehe es darum, in Sachen niedrigerer Sieben-Tages-Inzidenz den Vorsprung nicht leichtfertig zu verspielen. Insbesondere bei Treffen im privaten Bereich gelte es, "Vorsicht walten zu lassen", erklärte der Landeshauptmann.

Ins selbe Horn stieß der Infektiologe Günter Weiss, Direktor der Innsbrucker Universitätsklinik für Innere Medizin: Einerseits gelte es, den Menschen "schrittweise ihr normales Leben wieder zurückzugeben", aber dabei Vorsicht durch Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Kontaktminimierung walten zu lassen. "Immer neue Einschränkungen funktionieren leider nicht mehr", machte Weiss, der dem Corona-Beraterstab im Gesundheitsministerium angehört, deutlich.

Kommentare (14)
Kommentieren
gonzolo
1
0
Lesenswert?

Was Covid betrifft,

scheint auch Platter in so einer Art Blase rumzugrundeln. Vielleicht sagt ihm mal jemand, dass Covid keine neue Eissorte ist …

beertree
1
3
Lesenswert?

Ischgl, Schwaz & Co

Ach so, die Tiroler sehnen sich -wie alle anderen übrigens auch- nach "Freiheit"? (Wobei, das Thema, was Freiheit oder Diktatur wirklich bedeuten, ist ein eigenes Kapitel...)
Ja gut, dann lass ma die Tiroler halt endlich wieder Parties feiern und nach Südafrika zum Golfspielen fahren, und als Belohnung dafür, dass sie weitere Mutationen einschleppen, bekommen alle eine Pfizer-Impfung, wohingegen sich die Vernünftigen (die zwar auch lieber keine Lockdowns hätten, aber eben vernünftig genug sind, sich nicht wie ein trotziges Kleinkind aufzuführen) weiter auf die Impfung warten müssen.

JamesJolly
0
4
Lesenswert?

Das Virus

hat sich binnen weniger Wochen von China über die ganze Welt verbreitet.
Aber klar: regionale Unterschiede innerhalb Österreichs ^^

mahue
2
10
Lesenswert?

Manfred Hütter: zu Öffnungen

Wenn sich Leute nach Öffnungen sehnen, dann müssen sie auch aktiv daran mitwirken, und nicht schon vorher diese zur Beschleunigung der Infektionszahlen untergraben und Freiheiten herausnehmen, die derzeit nicht möglich sind. Habe es schon mehrfach gepostet, wenn man ernsthaft glaubt der Ostertourismus mit letztem Skiurlaub ist wichtig, bei diesen hohen Zahlen, auch wenn nur regional, ist ein Blinder. Komisch das ernsthafte Unternehmer aus der Gastronomie und des Tourismus, schon seit Wochen auch in Tirol, Salzburg und Wien sagen, lieber länger zu, bis nach Ostern, um den Sommertourismus nicht zu gefährden. Aber nach der Zunge der Kurzdenkenden zu sprechen, bringt mehr Aufmerksamkeit, aber in Zukunft nach den negativen Folgen, nur Schelte und Kritik, und sicher ein paar Wähler weniger.

sugarless
0
4
Lesenswert?

Babyparty

Immer ein Vorbild, siehe Oberösterreich. Unser Bürgermeister ist bei der endlosen Schlange der Wartenden für die Impfung einfach vorbei gegangen und hat sich impfen lassen. Er hat sich 2 Stunden erspart und hoffentlich wundert er sich nicht über die Politikverdrossenheit.😳

Gabi68p
0
8
Lesenswert?

Irgendwie

habe ich das Gefühl, das Tirol - nach Vorarlberg- zur nächsten Modellregion wird und zwar schon sehr bald ....

mahue
2
7
Lesenswert?

Manfred Hütter

Lokales Impfen wie in Schwaz hat nur dann einen Sinn, wenn man diese Region solange isoliert bis die zweite Impfung verabreicht wurde, und der volle Impfschutz wirkt, dauert aber nicht zwei Wochen, sondern viel viel länger, daher ein Gag oder geschickter Schachzug eines bis zum Hals im Wasser stehenden Landeshauptmannes, leider haben Bundespolitik und EU mitgespielt.

dieRealität2020
3
15
Lesenswert?

Herr Platter sie wissen es nicht?

.
Menschen sehnen sich auch nach einer Weltreise mit dem Schiff, oder einfachen eine Kreuzfahrt im Mittelmeer, letztendlich vielleicht auch ein neues Auto? Oder einen Lottosechser um sich alle vorhergehenden Wünsche zu erfüllen.
.
Der oberste Wunsch für diese Wünsche wäre aber gesundheitlich ohne größeren Schaden diese Pandemie zu überleben und nicht zu sterben.

hkgerhard
1
9
Lesenswert?

Das soziale Ende ist eine bewusste Entscheidung und findet

vor allem in den Köpfen der Menschen statt. Es tritt ein, wenn die Angst vor der Krankheit abnimmt, die Menschen die Einschränkungen nicht mehr hinnehmen wollen – und lernen, mit der Krankheit zu leben. (Quarks WDR)

wolte
0
3
Lesenswert?

Öffnungen

Na klar, alle wollen Öffnungen, wenn es aber, wie heute in den Zeitungen zu lesen war, immer noch viele Unbelehrbare gibt, die private Partys feiern, demonstrieren ohne Mundschutz und Abstand, dann sehe ich schwarz für die nächsten Wochen!! Wie sollen die Zahlen der Neuinfektionen, die übrigens momentan immer höher werden, sinken, wenn es noch immer so viele Vollpfosten gibt, die Corona ignorieren oder leugnen oder einfach der Meinung sind, mir wird schon nichts passieren!! Ich glaube, dass 1 bis 2 Wochen nach Ostern wieder alles zugedreht wird weil die Zahlen aufgrund der Familienzusammenkünfte usw., in die Höhe schießen werden!! Bitte seid vernünftig, damit wir einen schönen Sommer zusammen genießen können!!

wkarne2
8
21
Lesenswert?

Ein wahres Wort

Wir sehnen uns nach Öffnungen.

mtttt
4
47
Lesenswert?

Blitzgneisser

Herr Gendarm, da haben Sie echt den Nerv der Bevölkerung getroffen. Warum erklären's den Leuten nicht viel eindringlicher,, dass vorher Disziplin, Hygiene, Vermeiden unnötiger Kontakte, Maske notwendig sind, zuerst Fastenzeit und dann kommt die Befreiung? Wenigstens selber haben Sie es eingesehen.

lucie24
3
0
Lesenswert?

So ein

Unsinn. Und der Osterhase bringt dann die Belohnung?

lucie24
4
1
Lesenswert?

Brav

Bitte rasche ÖFFNUNG!