Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GerettetFrau bis zum Kopf von Lawine verschüttet: Ehemann grub sie aus

Dramatischer Lawinenunfall in Mauterndorf im Lungau (Salzburg): Ein unbekannter Freerider soll das Schneebrett ausgelöst haben, das die Einheimische dann mitriss.

Sujetbild © mRGB - stock.adobe.com
 

Eine 43-Jährige ist am Freitagvormittag in Mauterndorf im Lungau von einer Lawine erfasst und bis zum Kopf verschüttet worden. Ihr Ehemann, der mit der Einheimischen unterwegs war, befreite sie aus den Schneemassen. Auslöser dürfte ein vorerst unbekannter Freerider gewesen sein, der auf der Variantenabfahrt Speiereck Osthang "Grünleiten" unterwegs war. Er fuhr kurz zu dem Ehepaar, machte sich dann aber aus dem Staub, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Die 43-Jährige überstand den Zwischenfall unverletzt. Die Bergrettung brachte sie mit dem Skidoo zur Liftstation. Die Einsatzkräfte suchten mit einem Polizeihubschrauber in dem rund 250 Meter breiten und 500 Meter langen Schneebrett vorsorglich nach weiteren Vermissten, wobei keine weiteren Menschen verschüttet wurden, wie sich herausstellte.

Kommentare (1)
Kommentieren
Musicjunkie
0
0
Lesenswert?

Eine 43-Jährige ist am Freitagvormittag in Mauterndorf im Lungau von einer Lawine erfasst und bis zum Kopf verschüttet worden.

Im Ort??? 🙉🙉🙉