Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GesundheitspolitikDas Land braucht Gefäßspezialisten - trotzdem haben sie in Österreich keine Zukunft

Zehn Prozent der Österreicher brauchen Angiologen, auch in der Pandemie sind die Gefäßspezialisten aus der Versorgung nicht wegzudenken – aber das Fach steht nach einer Ministeriumsentscheidung vor dem "Aus".

Ab 31. Mai werden keine neuen Angiologen ausgebildet, wenn das Ministerium nicht die Notbremse zieht © (c) Alexandr Mitiuc - stock.adobe.com
 

Dieser Fall ist für das Gesundheitsministerium alles andere als angenehm: Es geht um die Angiologie, ein relativ junges medizinisches Fach, das sich mit Gefäßerkrankungen (Embolien, Thrombosen) auseinandersetzt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren