Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Missbrauch von Religion"Als "christliche Prozession" getarnt: Kirche warnt vor Corona-Demo in Wien

Veranstalter der untersagten Demonstrationen am Sonntag, versuchen das Verbot mit pseudokirchlicher Versammlung zu umgehen. Die Kirche spricht von "klarem Missbrauch von Religion und Religionsfreiheit".

© APA
 

Die Erzdiözese Wien hat vor einer als "christliche Prozession" getarnten Corona-Demonstration am Sonntag in Wien gewarnt und dieses Vorhaben als einen Missbrauch der Religionsfreiheit verurteilt. Die Kirche reagiere damit auf Aufrufe im Internet, wie der Sprecher der Erzdiözese Wien, Michael Prüller, am Sonntag im Interview mit Kathpress erklärte.

Demnach versuchten die Veranstalter der untersagten Corona-Demonstrationen am Sonntag in der Wiener Innenstadt, das Verbot unter anderem damit zu umgehen, dass sie diese als "christliche Prozession" tarnen. "Das ist zwar originell, aber trotzdem ein klarer Missbrauch von Religion und Religionsfreiheit", erklärte Prüller und betonte: "Eine Demo wird auch durch religiöse Staffage nicht zu einer Prozession, sondern bleibt eine Demo. Katholiken sollten bei diesem Etikettenschwindel nicht mitmachen."

Der Aufruf zur pseudoreligiösen Veranstaltung erfolgte am Samstag über Soziale Medien und im Umfeld von behördlich nicht genehmigten Corona-Demonstrationen. Wie die Polizei noch am Freitag informierte, waren für das Wochenende 17 Versammlungen angezeigt worden. Vorwiegend habe es sich dabei um Kundgebungen gegen Corona-Maßnahmen gehandelt. In der Folge hatte die Landespolizeidirektion Wien als Versammlungsbehörde 15 der angezeigten Kundgebungen zwecks "Hintanhaltung großer Gefahren für die Volksgesundheit" untersagt.

Bei einer dieser untersagten Kundgebungen hätte auch FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl eine Rede halten sollen. Eine daraufhin von der FPÖ als Reaktion auf die Untersagung geplante Demonstration gegen das Demonstrationsverbot wurde am Samstag ebenfalls behördlich untersagt. In der Folge wurde in Sozialen Medien zu einer Pseudo-Prozession am Sonntag in der Wiener Innenstadt aufgerufen.

Kommentare (23)
Kommentieren
gerr
0
0
Lesenswert?

Die Erzdiözese sagt:

"Eine Prozession ist ein ritueller Fußmarsch (manchmal auch per Auto, Schiff oder Pferd), der sowohl in der Kirche vorkommen kann (Gabenprozession) wie auch außerhalb.
Auf Facebook hat kürzlich ein Polizeiprotokoll Furore gemacht: In Deutschland hat eine Dame Alarm geschlagen, weil in ihrem Ort eine Gruppe Menschen herumgehen und biblische Sprüche aufsagen würde.

Als der Beamte meinte, dass das wohl nur eine Prozession sei, wusste sie mit dem Wort gar nichts anzufangen."
Die Erzdiözese. Ein schwieriger Wort.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

In den Nachrichten ...

wurde gezeigt, wie mit einem Kreuz umgegangen wird. Das ist absolut Missbrauch und Heräsie! Da findet die Erzdiözese keine Antwort?

calcit
0
0
Lesenswert?

Kann ich mir vorstellen...

...der Verlust an Bildung, Kultur, etc... ist schon sehr groß geworden...

SoundofThunder
18
7
Lesenswert?

Pseudo - Christen sitzen eh auf der Regierungsbank

😏

calcit
0
1
Lesenswert?

Ja brav... haben wir die tägliche Antiregierungsmeldung untergebracht.

Wie zahlt den der Herr Tal S. son - pro Posting oder pro Tag?

gonzolo
5
28
Lesenswert?

Hier – bei einer grassierenden Epidemie -

von „Entzug demokratischer Rechte“ zu schwafeln, ist hinterfotzig und reines politisches Kalkül rechter Recken und ihrer instrumentalisierten Aluhut-Reichsbürger-Community …

Tatsächlich wird hier der Gaul von hinten aufgezäumt – in Wirklichkeit nützen die rechten Demokratie-Crasher die Pandemie, um genau diese Demokratie, die sie angeblich „bewahren“ möchten, zu demolieren und den Rechtsstaat auszuhebeln – reines Macht-Spielchen.

Und wer den heutigen kleinen blauen Josef sieht und hört, mein sowieso, er sähe und höre gerade eine nachkolorierte Wochenschau, in der gerade dieses Goebbels-Rumpelstilzchen rumrotiert … die Manuskripte sind dieselben … ich sag da nur: OBACHT!

gonzolo
5
31
Lesenswert?

Jedes Wochende drehn´s schon ihre Runde …

und offenbar die nächste Folge von „Hartz aber unherzlich“ mit dem Kickl …

herwag
7
55
Lesenswert?

:-(((

unfassbar - diese schrägen vögel schrecken wirklich vor nichts zurück !

ALFU72
7
49
Lesenswert?

Ärger gehts ja bald nicht mehr..

....wieviele von „DIESEN“ sind aus der kath. Kirche ausgetreten....- so ein aufgehetztes Volk ...kann das gut gehen ...????

Mezgolits
9
29
Lesenswert?

Katholiken sollten bei diesem Etikettenschwindel nicht mitmachen."

Vielen Dank - das meine ich auch = die sind auf andere hoch spezialisiert. Erf. StM

reschal
1
1
Lesenswert?

@mezgolits

Sie schreiben meist irgendwas Kryptisches. Können oder wollen Sie sich nicht klar ausdrücken?

Pelikan22
2
4
Lesenswert?

Mezgolits - gehst wieder "Schifferlfahrn"?

Nicht vorstellbar, auf welchen Einbahnstraßen sie wieder fahren wollen!

hermannsteinacher
33
8
Lesenswert?

Die r.-k. Erzdiözese Wien

hat allerdings das Wort "christlich" nicht gepachtet.

calcit
0
0
Lesenswert?

Das behauptet sie auch nicht...

...

AdeodatusderZweite
7
73
Lesenswert?

Es ist unfassbar,

wie viele Kranke wir hier in unserer Republik haben. Schlichtweg nicht begreifbar...

Ragnar Lodbrok
9
50
Lesenswert?

Alle verhaften und wegen gesundheitlicher

Allgemeingefährdung zu 10 Tagen Einzelquarantäne in der Karlau verurteilen. Mit einem Schnellrichter, vor Ort.

ichsags
11
98
Lesenswert?

Diesen Volltr....eln

ist wirklich nichts zu blöd und pervers...
... und dann auch noch mit FPÖ und Rechtsradikalen ins selbe Bett legen... grausiger geht's (fast) nicht... unfassbar!!

Pelikan22
1
13
Lesenswert?

Dass sich intelligente "Freiheitliche" ....

nicht mit Grausen abwenden, gibt mir immer mehr zu denken! Aber gibts die überhaupt?

rontin
16
102
Lesenswert?

Es reicht ...

... einen Grund zu demonstrieren hätten wir wenn es zugehen würde wie in Polen oder Weissrussland ... aber dzt. sehe ich in Österreich überhaupt keinen Anlass dafür ... die wollen nur wichtig sein und aufwiegeln ... schämt euch ...

goggli67
18
91
Lesenswert?

demo

Diese FPÖ ist zum Kotzen versuchen alles was nur geht um unruhe zu stiften die gehören verboten und der Kickel der ober Cowboy gehört mit seinen Pferd in die Wüste Geschickt aber vor dem fürchten sich sogar die Ureinwohner

bokkerer
52
14
Lesenswert?

demo

In einer Demokratie herrscht
Meinungsfreiheit, wenn man aber nicht Ihrer Meinung ist Herr /Frau/Divers goggli66, dann gehört alles andere verboten. Das ist gelebte Demokratie in Österreich.

gonzolo
8
24
Lesenswert?

Missbrauch nicht den „Bockerer“ …

der hätte an diesen Rechten-Aufmärschen NIE teilgenommen – Geschichte: NULL Ahnung …

goggli67
7
34
Lesenswert?

demo

ja ok es spricht auch nichts dagegen aber in so einer zeit wie jetzt muss es nicht sein es geht um die gesundheit und nicht über macht und weil es anders nicht geht wollen sie jetzt die kirche als schutz nehmen ja wo leben wir überhaupt mal nachdenken bitte