Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronaimpfung3,8 Millionen Biontech-Dosen zusätzlich für Österreich

Anschober nach Ministerrat: Voller Anteil aus dem zweiten Vorkaufvertrag der Europäischen Kommission wurde in Anspruch genommen.

© APA/LAND OÖ/MAX MAYRHOFER
 

Österreich hat mehrere Millionen zusätzliche Dosen der Covid-Schutzimpfung von Biontech/Pfizer bestellt. Die Regierung werde den vollen Anteil aus dem zweiten Vorkaufvertrag der Europäischen Kommission über 200 Millionen Dosen in Anspruch nehmen. Der entsprechende Beschluss fiel am Mittwoch im Ministerrat, teilte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) in einer Aussendung mit. "Damit bekommen wir in Österreich eine Menge von zusätzlichen 3,8 Millionen Dosen."

"Diese Gesamtmenge dient dabei als Beschleunigungsfaktor, da ein großer Teil dieser Menge nur dann bereits im zweiten und dritten Quartal 2021 geliefert wird, wenn die maximal mögliche Gesamtmenge in Anspruch genommen wird. Zudem besteht für die EU die Möglichkeit zusätzlich zu den 200 Millionen Dosen, aus einer weiteren Option zusätzliche 100 Millionen Biontech-Pfizer-Dosen abzurufen, das heißt in der Folge weitere 1,9 Millionen Dosen für Österreich, spätestens im vierten Quartal 2021", berichtete Anschober.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

umo10
4
4
Lesenswert?

3,8 Millionen in welcher Zeit?

So wie ich das verstehe: Dezember 2021. aber egal, ich warte, denn die lebendimpfung (genmanipulierter Schimpansenvirus) von AstraZeneca kommt für mich nicht in Frage. Ich will nur die moderne hochwirksame mRNA Impfung von biontech od Moderna

Stemocell
3
3
Lesenswert?

Ihnen ist aber schon klar,

dass Lebendimpfstoffe die wirksamsten und sichersten sind? Unter anderem wurde das Pockenvirus mit einem solchen Impfstoff ausgerottet.

Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Das hab ich auch gedacht,stemocell,aber ich hab mit Kundigeren gesprochen,

auch die Astra-Variante ist was neues,Vektorimpfstoff,nicht wie bei Pocken, die übrigens noch in militärischen Labors liegen,naja,mal sehen,ist jetzt Jacke wie Hose, alle drei verwenden relativ neue Methoden.Und die Impfungen sind selbst sowieso neu.

zeus9020
1
2
Lesenswert?

EGAL...

wessen Versäumnis und arithmetisches Problem besteht: nun wissen wir „offiziell“, dass selbst bei wohlwollender Interpretation vor dem „4. Quartal“ (= ENDE 2021) FRÜHESTENS alle Impfwilligen geimpft sein könnten...
LEUTE, versucht realistisch zu sein und ZIEHT EUCH DAMT MIR PANDEMISCH ALLE DICK AN - das „dicke Rnde“ kommt erst, auch wenn man uns Dümmlinge nur langsam darauf vorbereitet, dass 2021 keine Verbesserung, sondern längerfristig nur eine pandemische Verschärfung bringen wird!

Monte570
0
5
Lesenswert?

Da freuen

Sich viele Birgermeister und Co.

Super123
19
10
Lesenswert?

Impfdosen

Ja Kurz nähert sich an , Schützenhofer hat keinen Plan mehr und Impfdosen gehen aus.
Ja einfach genial ach ja eine Ärztin hat sich erlaubt was gegen dieses Hickhack der Regierung zu sagen und bekam von der Ärztekammer gleich eine drüber und musste,obwohl sie die Wahrheit sagte alles zurücknehmen und Endschuldigen.
Ja keine Impfung keine Öffnung das heißt auch totale Vernichtung der Wirtschaft und bis Sommer mehr als eine eine Million Arbeitslose und mehr Armut in Österreich.
Ja unsere Regierung ist spitze und verarscht alle

Hapi67
9
12
Lesenswert?

Totale Vernichtung der Wirtschaft

Sie wissen sicherlich wie groß das Minus 2020 tatsächlich war?
Also von einer Totalvernichtung sind wir in etwa so weit entfernt wie die Erde um Mond.
Abet Schützenhofer ist unabhängig von Corona wirklich der derzeit schwächste in der Riege des Landeshauptleute.

Hapi67
4
14
Lesenswert?

Wie kommen Sie

auf den Blödsinn von 1 Million Arbeitslose?

frogschi
0
2
Lesenswert?

Vermutlich die Kurzarbeiter dazugerechnet.

Die werden vermutlich erst später leider dazukommen.

Super123
10
7
Lesenswert?

533000

bis jetzt und noch ist der Schwachsinn der Regierung nicht vorbei und Finanzamt Sozialversicherung vorderen ab 01.02.2021 die bewilligten Stundungen zurück. Ja da aber kleine Betriebe nichts einnehmen können sie es nicht bezahlen also aus für diese Firmen und Anstieg an Arbeitslosen.

Stemocell
11
19
Lesenswert?

Würde man

3,8 Millionen Dosen bei der Brauunion bestellen würde das wahrscheinlich schneller gehen.

feringo
7
24
Lesenswert?

Lieferzeit

Trotzdem ist der Flaschenhals Produktionskapazität nicht weg.
Bestellen kann man viel. Ob es rechtzeitig geliefert wird ist die Frage.

wulzkarl
18
8
Lesenswert?

Genug Impfstoff?

war wohl schon länger klar, dass es nicht genug Impfstoff geben wird. Jetzt wird das Abrufen von Vorverträgen als Beschleuniger der Lieferungen bezeichnet. Warum hat man nicht schon längst die Gesamtmenge der zugelassenen Impfstoffe abgerufen? Lieber die Lockdown - Verlängerung riskieren und letztlich verordnen und auf noch nicht zugelassene Impfstoffe warten.

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Den Lockdown hättma jetzt noch verschärfen müssen und ob die Impfungen

die finale Lösung sind wird man erst sehen,aber wir können uns weder jetzt einen hohen Sockel leisten noch wenn was schiefgehen sollte,denn die Impfung braucht Zeit und das Virus ist immer für einen Schlenker gut,,aber vorne steht kein Staatsmann sondern ein Studienabbrecher der das populäre tut,ohne Tau.

kamoni
0
0
Lesenswert?

Populär

So populär ist der Lockdown gerade nicht und die vielen Berater sind keine Studienabbrecher!

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Nein der Lockdown ist nicht populär,deshalb kam er ja

6 Wochen zu spät und naja,Berater sind Leute die es besser wissen,nicht 50 bis 60 Figuren die mittelmäßige Slogans drechseln,ich mein es gibt schon einen Unterschied zwischen Experten und Fleisch- und Frischmann,damit kannst in Redaktionen intervenieren,nicht in naturwissenschaftlichen Fragen dilettieren,das ham auch die nicht drauf,wie Basti selbst

erstdenkendannsprechen
3
37
Lesenswert?

ja und was wollen sie dagegen machen?

sicher wäre besser heute als morgen - aber man muss sich eines vor augen halten: vor 13 monaten erst wurde dieses virus gemeldet (also noch nicht einmal das virus, sondern vermehrte fälle von atypischer lungenentzündung in spitälern von wuhan). und heute haben wir mehrere impfstoffe für dieses neue virus! und ja - es wird noch dauern, bis das läuft. aber allein diese geschwindigkeit ist in der medizingeschichte atemberaubend und auch noch nie dagewesen.

Hako2020
17
13
Lesenswert?

Was

hilft die Bestellung,wenn nicht lieferbar?

checker43
5
7
Lesenswert?

Ohne

Bestellung wird sicher nichts geliefert, auch wenn es lieferbar sein wird.

wiesengasse10
28
44
Lesenswert?

Meine Impfmeinung hat sich in den letzten Wochen doch wesentlich geändert....

Ich war zuerst davon ausgegangen, dass eine geimpfte Person sich selbst damit schützt und zusätzlich den Virus auch nicht mehr weitertragen kann. Also nicht nur ein Eigennutz damit verbunden ist, sondern man auch andere damit schützt. Also jemand, der sich nicht impfen lassen möchte, mich (und andere) damit nicht schützen will. Nachdem dieser Übertragungsschutz aber nicht gegeben sein wird, hat sich meine Meinung gegenüber meinen impfunwilligen Mitmenschen komplett entspannt. Ich brauch denen nicht "böse" sein...jeder soll das tun, was er für richtig hält ! Ich schütze mich durch die Impfung und ein anderer eben nicht. Denn im Herbst werden wir dann eh dort anlangen, was schon seit Beginn der Pandemie gepredigt wird: es wird wie eine normale Grippe sein ! Das Virus rottet sich ja nicht aus, es wird halt nur 200/300 Neuinfizierte bzw. 10/15 Tote pro Tag geben. Also keine Gefahr für das Gesundheitswesen, keine Maßnahmen der Politik erforderlich ! Und die, die es dann treffen wird (in Spitälern, auf den Intensivstationen und in den Leichenhallen) werden dann eben die Nichtgeimpften sein, und unter denen wird das Virus dann fröhlich zikulieren. Ich werde geimpft sein und daher sorglos leben können !

erstdenkendannsprechen
2
10
Lesenswert?

zum übertragungsschutz gab es kaum daten bisher -

bei biontech-pfizer schaut es aber so aus, als ob er gegeben wäre, nach allem, was man bisher verifiziert sagen kann.
zu ihren daten für herbst kommen wir aber nur, wenn sich sehr viele impfen lassen. ohne impfung nicht: noch haben das virus nicht wirklich viele menschen gehabt. im verhältnis.

silentbob79
2
20
Lesenswert?

@wiesengasse

"Nachdem dieser Übertragungsschutz aber nicht gegeben sein wird" Wissen Sie mehr als die Forscher? Von denen hat das nämlich noch niemand ausgeschlossen. Der aktuelle Forschungsstand ist, dass man noch nicht genügend Daten hat, um das beurteilen zu können.

Einige Forscher sehen aber durchaus Anzeichen dafür, dass eine Impfung, auch wenn sie keine perfekte sterile Immunität liefert, doch die Virenlast im Körper, und damit auch das Ansteckungsrisiko für andere, deutlich rediziert.

Die "Impfunwilligen" sind mir persönlich eigentlich auch ziemlich egal. Die müssen selber wissen was sie tun. Das Problem sind eher die, die nicht geimpft werden können. Und da haben wir als Gesellschaft durchaus die solidarische Verpflichtung, die mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu schützen.

UHBP
4
35
Lesenswert?

@wiesen...

Zu deiner Enttäuschung, wird es leider doch so sein, dass Geimpfte das Virus auch viel weniger bis gar nicht weitergeben. Also mit deiner Impfung schützt du auch die anderen. ;-(

Balrog206
3
10
Lesenswert?

Na

Dann happy Birthday wenn es soweit war 😂

GordonKelz
45
23
Lesenswert?

Genau solche " Vorverträge " hätten vor ...

..Monaten gemacht werden müssen. Mache Sie uns kein x für ein u vor, ...und vor allem halten Sie uns nicht für " deppert " !!
Gordon Kelz

erstdenkendannsprechen
3
2
Lesenswert?

wurden sie ja.

steht ja auch oben. und zwar mit allen dreien (moderna, biontech-pfizer und astra-zeneca).

 
Kommentare 1-26 von 51