Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kurz bestätigtLieferverzögerungen bei Pfizer: 20 Prozent weniger

Bundeskanzler Kurz erwartet, dass es beim Anti-Corona-Impfstoff des Herstellers Pfizer/Biontech zu Lieferenpässen und Verzögerungen kommt.

© AP/Oded Balilty
 

Beim Biontech/Pfizer-Impfstoff erwartet Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nun auch für Österreich Lieferverzögerungen. Kurz sagte am Montag in Wien, kurzfristig würde ungefähr 20 Prozent weniger Impfstoff für Österreich zur Verfügung stehen. Die Lieferung soll im Februar nachgeholt werden. Dies sei" nicht wünschenswert", aber "wir müssen unsere Strategie adaptieren".

"Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass es zu gewissen Lieferverzögerungen kommt", sagte Kurz. Grundsätzlich gebe es mit Pfizer eine gute Zusammenarbeit. Der Kanzler äußerte sich nach einer Videokonferenz mit den Regierungschefs der sogenannten "First Mover-Länder" Australien, Dänemark, Griechenland, Israel, Norwegen und Tschechische Republik zum Austausch über die Pandemie-Bekämpfung und die Impfstrategien der unterschiedlichen Länder.

Hoffnung auf AstraZeneca-Zulassung

Kurz will gemeinsam mit Dänemark und Griechenland in der EU darauf drängen, dass die Europäische Arzneimittelbehörde EMA den Impfstoff von AstraZeneca rasch und unbürokratisch zulässt. "Für uns zählt jede Woche", betonte Kurz. AstraZeneca könne alleine für Österreich im ersten Quartal bis zu zwei Millionen Dosen liefern. Außerdem verlangte Kurz möglichst einheitliche Reisebestimmungen in der EU, insbesondere was die Einreise aus Drittstaaten betrifft. Landeverbote würden nur bedingt Sinn machen, wenn man über andere Länder ausweichen könne. Die zuletzt festgestellt brasilianische Virus-Mutation "bereitet uns natürlich große Sorge", so Kurz.

Die EU-Staats- und Regierungschefs wollen sich am Donnerstagabend in einer Videokonferenz weiter zum Kampf gegen die Corona-Pandemie und zur Impfung koordinieren.

Mit seinen Amtskollegen aus diesen Ländern berät sich Kurz in Abständen hinsichtlich der Coronakrise. Die Länder hatten die erste Welle der Pandemie durch früh gesetzte strikte Maßnahmen ähnlich gut gemeistert wie Österreich. Inzwischen hat sich das Bild jedoch geändert, sodass die meisten "Smarten Mover" heute ebenfalls mit hohen Infektionszahlen zu kämpfen haben. Nach aktuellen Zahlen der EU-Agentur ECDC steht die europäische Corona-Ampel nur in Griechenland, weiten Teilen Norwegens, Finnland und Island derzeit nicht auf Rot, sondern auf Orange.

Kommentare (77)
Kommentieren
schulzebaue
3
4
Lesenswert?

Und die Kages

Gibt die Anweisung die 7. Impfung die sich aus den meisten vials ziehen lässt wegzuwerfen. Da könnten Steiermarkweit einige 100 Leute mehr geimpft werden.

VH7F
3
3
Lesenswert?

Gestern war der erste Tag seit dem 11. Oktober 2020

wo die Ages auf ihrem Dashboard unter 1.000 Neuinfizierte ausgewiesen hat. No schau, da freu ich mich aber.

bam313
18
21
Lesenswert?

Glaubt diesem Bundeskanzler eigentlich noch jemand?

ch kann mich noch gut an folgenden Satz von meiner Mutter erinnern, als sie mich beim Schwindeln ertappt hatte:
"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, selbst dann, wenn er die Wahrheit spricht."
Wie oft wurden wir mittlerweile vom Bundeskanzler schamlos angelogen?

tim29tim
1
15
Lesenswert?

Geringe Verzögerungen bei den internationalen Impfstoffen-Lieferungen waren leider zu befürchten.

Wichtig nun, daß die vorhandenen Impfstoffe zügig an die Gefährdetsten verimpft werden, kund nicht Lokalpolitiker ihre eigenen Regeln machen.

MM1995
1
9
Lesenswert?

Ernste Frage an alle:

Weiß jemand, wie die ganzen Verdachtsfälle der englischen Mutation in Österreich ausgegangen sind? Gibt es jetzt tatsächlich Infizierte davon in Österreich?

Immerkritisch
5
20
Lesenswert?

ORF-Teletext:

Laut Sozialministerium 102790 Impfdosen ausgeliefert - im Impftegister 61428 Impfungen eingetragen. Chef der Sozialversicherung kritisiert die Logistk-Statistik!
Was ist das für ein Sauhaufen??? Bewusst so gemacht? Wo sind die restlichen Impfdosen?

romagnolo
5
8
Lesenswert?

Die sind wohl für die 2. Impfung in 3 Wochen gedacht!

Es macht wenig Sinn die sofort zu verimpfen, wenn dann vielleicht in 3 Wochen durch Lieferschwierigkeiten zu wenige da sind. Also buitte nicht überall eine Verschwörung oder Sauerei vermuten.

Bobby_01
3
5
Lesenswert?

Romag

Absolut richtig

umo10
7
13
Lesenswert?

Saustall ohne Ende

Wo bleibt die Transparenzdatenbank; bei Covid-19 und überhaupt in der Politik

rouge
19
32
Lesenswert?

Die Selbstüberschätzung ist grenzenlos.

Kurz fordert, Kurz kontrolliert, Kurz gibt sich staatstragend.
Die frugalen Vier, das virologische Quartett, die smarten Mover.
Jetzt (viel zu spät) sucht er den symbolischen Schulterschluss, will einbinden, holt LH und Experten und die Opposition ins Boot - weil das Wasser steigt und steigt.
Zwischendurch wieder ein bisserl PR: fordert schnellere Zulassung (als ob die in der Europäischen Behörde nicht wüssten, wie die Zeit drängt) und stärkt damit die Impfskeptiker.

Irgendeiner
3
7
Lesenswert?

Richtig, der letzte Punkt ist mir auch wichtig,

wenn du als Kanzler des österr. Zwergstaates sagtst Du würdest Druck auf schnellere Zulassung machen,wird das Posieren zwar niemanden draußen kratzen aber herinnen werden es viele so lesen,daß an Regeln vorbei durch Druck zugelassen werden soll und das ist jetzt auch schwerstens kontraproduktiv,weil die ihre Befürchtungen gegenüber der impfung dadurch bestätigt sehen, aber er ist ein Basti und die Pose ist alles und schlußendlich immer eine Posse,ein drittklassiger Selbstdarsteller.

satiricus
13
21
Lesenswert?

Und sein Schmähammer durfte....

... gestern den Sonntag genießen und der PK fernbleiben.
Hätte ja sein können, dass jemand gefragt hätte, warum "seine Polizisten und Polizistinnen" den tausenden(!) maskenlosen Spaziergängern/Demonstranten nur zugeschaut haben. Dabei hat er noch vor wenigen Tagen großartig versprochen, dass gegen Corona-Sünder "strengstens" vorgegangen wird.
Aber es ist halt einfacher, wenn man Autofahrer abstraft, deren parkendes Auto ungefähr 10cm in den Zebrastreifen hineinragt.....

Irgendeiner
3
8
Lesenswert?

Ja,Nehammer ist offenbar eine Zeit auf Tauchstation gegangen aber er

hat jetzt eine Untersuchung angekündigt,nur glaub ich nicht daß der schwarz besetzte Wiener Polizeichef (Platter) nicht mit dem schwarzen Innenministerium Kontakt gehalten hat wo Nehammer sich vorher so derberstet hat und ich weiß überdies daß es zwei Sorten von Politikern gibt, die die sich über einen Vorgang wirklich aufregen,dann kommt die Untersuchung schnell und die,die einfach das Thema aus der Diskussion haben wollen und was im Sand verlaufen lassen möchten,dann dauerts meistens wie hier weil es eine Form politischer Notwehr gegen öffentliche Thematisierung ist.Und vielleicht schiebt ers ja irgendwie auch noch Ausländern hin, türkise Tradition.

Irgendeiner
18
23
Lesenswert?

Und er lobt sich und er lobt sich und er lobt sich,

die britische Variante ist da und er lobt sich,wir sequenzieren zu wenig und er lobt sich,er sperrt auf bevorma am Ufer der Impfung sind und er lobt sich und er hat Sorgen aber die werden auch die brasilianische Vartante nicht am kommen hindern,denn des kommt oder es kommt nicht und wir werden das populäre tun,nicht das naturwissenschaftlich gebotene denn die schöne Leich wird wurst wenn es schöne Konterfeis gibt,und dann machma Gruppenbilder beim Impfen mit Basti weil noch keiner hier je gesehen hat wie eine Nadel unter die Haut fährt und er lobt sich und wird mir lange vor Corona einen Schlaganfall verpassen weil man nicht tun darf was man tun möchte.

satiricus
11
23
Lesenswert?

Und er findet immer wieder....

.... ein paar Länder auf dem Globus, die er in seinen PK als 'Vergleich' heranzieht.
Hauptsach, wir stehen (vermeintlich) eh gut da.......

Irgendeiner
7
12
Lesenswert?

Wenn er intelligent wäre,würde er vor März

gar nichts sagen, die britische nimmt Anlauf aber wir haben keinen Überblick und von den anderen wissma noch weniger und das Spiel mit anderen Politikern zu reden statt mit Experten hat er schon mit Netanjahu gespielt und wenn er sich dort wirklich Rat holt bei Leuten die auch keine Ahnung haben wäre es sowieso fahrlässig,aber das "Ich und die anderen Großen" tut halt so gut.Und Kurz hat nach dem Walsertal schon einmal lieber eine Schutzmaßnahme desavouiert als sich selbst durch Zugeben eines Fehlers,er trägt im Freien doch keine Maske, er verordnets nur anderen und die nehmens dann nicht mehr ernst.Durch eine bedrohliche Pandemie zu müssen ist wirklich schlimm, mit Basti durchzumüssen ist unerträglich.Und wir haben schon viele Politiker gehabt die nicht entsprochen haben aber die haben nicht permanent "Kuckuck, da bin ich und ich bin der Größte" gerufen.Man kann nicht in Worte fassen was man leidet.

GanzObjektivGesehen
2
6
Lesenswert?

Wie sehr SIE leiden haben sie uns ja soeben mitgeteilt.

Abgesehen von denen, die an COVID-19 erkrankt oder verstorben sind, kämpft der Großteil der österreichischen Bevölkerung, wie der Rest der Welt, mit den Folgen einer damit verbundenen Wirtschaftskrise. In welchem Land auch immer, mit welcher Regierung auch immer.
Und diese wird durch den passiven Widerstand eines wachsenden Teils der Bevölkerung immer länger und immer herausfordernder. Da kann kein Politiker etwas dafür (FPÖ ausgenommen).

Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Das war Sarkasmus,offenbar auch ein unbekanntes Wesen und wenn ich sage,

nicht alles was lügt ist ein Kanzler gilt desgleichen.Und versuch nicht schon wieder die Reinwaschung des "Es kommt oder es kommt nicht"und das in einer definierten Pandemie, da hätte ich ihn schon taxfrei rausgehaut, oder dafür daß er aufsperrt und wenn es dann erwartungsgemäß wächst es dem Ausland hinschiebt, es kommt mit dem Auto oder die Heimaturlauber warens,selbst belobhudeln und Verantwortung wegschieben kommt bei mir nicht gut,man muß zu seinen Entscheidungen stehen, auch wenn die schiefgehen,das gilt vom Kanzler bis runter zu den Mausbärlis denn ich leg immer Bilanz und ich bin ein Faktenhuber.Und Du mußt mich nicht drauf aufmerksam machen daß hier alles in der Unaussprechlichen sitzt, ich bin bedauerlicherweise mit drin,aber ich werde weder den Verstand wegwerfen und frechen Murks loben noch die Vernunft und die Realität leugnen,dazu bin ich nicht gebaut.Und nimm bitte zur Kenntnis, wir haben hier nach größeren Katastrophen die Wirtschaft wieder hochgekriegt,das Konzept der Wiederauferstehung haben wir noch nicht voll durchblickt und deshalb hat diese Seite immer absolute Priorität und ich wüßte gern ob so Genies wie Mahrer es wagen würden mir über einen Biertisch ins Gesicht zu sagen,mein Leben sei weniger wert als ihre Bilanzen,ich werds wohl nie erfahren aber interessant wäre es doch.

Lodengrün
9
10
Lesenswert?

First Mover-Länder

Ist ja wohl der Joke schlechthin. Wie kommen die zu dem Titel? Und was kann er machen? So wie wir die Füße still halten und warten und hoffen.

Laser19
0
8
Lesenswert?

Ich finde das sehr nett von den First Movern

dass sie die Late Follower an ihren Erfahrungen teilnehmen lassen. In Kärnten werden sich die 80 Jährigen zu Impfung anmelden können, wenn Israel mit der Impfung fertig ist. Wer konnte auch ahnen, dass man im Jänner 2021 eine Impfung zu Verfügung hat.

Lilithwashere
0
2
Lesenswert?

Laser

Meine Mutter (85) hat sich registriert und bekommt in Bälde die Impfung.

Elfi0407
0
2
Lesenswert?

Anmeldungen zur Info

Lilithwashere/ Laser

Finde ich ehrlich super das ihre Mutter angemeldet ist und sich bald impfen lassen kann, leider in der Steiermark nich gar nicht möglich. Meine Mutter ist 83 und Risikopatientin, zum Glück wohnt sie bei uns und in keinem Heim, dafür dauert es hier dafür ewig bis erwas witer geht.
Aber ein Kardiologen hat einem Verwandten heute erzählt, da ssein Vater bereits geimpft wurde, erstaunlich wie da geht, dieser Herr wohnt ihn keinem Heim und ist kein Risikopatient! Merkt ihr was? So sieht die Verteilung aus..... Beziehung musst haben

satiricus
14
30
Lesenswert?

Der Bundeskanzler "fordert".... hahaha

Grad so, als würde man bei der EMA schlafen und somit die Zulassung verzögern.
Jetzt werden sie ihn bei der EMA aber kennengelernt haben...(ähnl.Tanner/Airbus).

Immerkritisch
0
7
Lesenswert?

Die EMA

wird vor Angst schon zittern!

Hazel15
6
12
Lesenswert?

Land Kärnten

ACHTUNG: Zur allgemeinen Impfanmeldung ist eine elektronische Anmeldeplattform im Aufbau. Wir bitten Sie bis dahin um Verständnis und Geduld!!!

ARadkohl
6
42
Lesenswert?

Da wird also die Europäische Arzneimittelbehörde Ema von Kurz bedrängt den Impfstoff von Astra Zeneca in der EU zuzulassen.

Das ist absolut nicht in Ordnung, dass Politiker diese Institution beträngen, einen Impfstoff zuzulassen. Die dortigen Ärzte und Wissenschaftler haben das zu beurteilen, ob es den Menschen zumutbar ist, diesen Impfstoff zu verabreichen und kein Politiker, nur weil er etwas gerne haben möchte.

 
Kommentare 1-26 von 77