Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Deckeneinsturz in WienPensionisten fielen in die Wohnung darunter

Bei den Arbeiten dürfte das Erdgeschoß völlig ausgehöhlt und offenbar auch eine tragende Wand entfernt worden sein

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Geborgen wurden die Verunglückten von der Feuerwehr, die die Unfallstelle absicherte und überprüfte, ob weitere Einsturzgefahr besteht. Nach einiger Zeit konnte diesbezüglich Entwarnung gegeben werden. © APA/BERUFSRETTUNG WIEN
 

Bei einem Deckeneinsturz in einem Altbau in der Rauscherstraße in Wien-Brigittenau sind am Freitag zwei Personen verletzt worden. Laut Berufsrettung und Feuerwehr fielen eine 75-Jährige und ein 62-Jähriger vom ersten Stock ins Erdgeschoß, wo aktuell ein Komplettumbau stattfindet. Die Verunglückten erlitten Frakturen an den Beinen und befanden sich im Schockraum eines Spitals.

Bei den Arbeiten dürfte das Erdgeschoss völlig ausgehöhlt und offenbar auch eine tragende Wand entfernt worden sein. Gegen 14.00 Uhr gab jedenfalls die Decke nach, die beiden Bewohner oberhalb stürzten mit in die Tiefe. Die Berufsfeuerwehr war mit Teilen des Katastrophenzugs an Ort und Stelle, auch der Rettungshubschrauber Christophorus 9 war im Einsatz.

Geborgen wurden die Verunglückten von der Feuerwehr, die die Unfallstelle absicherte und überprüfte, ob weitere Einsturzgefahr besteht. Nach einiger Zeit konnte diesbezüglich Entwarnung gegeben werden. Die weitere Einschätzung sowie Ermittlungen übernahm die Baupolizei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren