Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Skifahren im LockdownWieder großer Andrang am Semmering: Parkplätze waren gerammelt voll

Bürgermeister betont, der Drang rauszukommen sei trotz nicht einladendem Wetter groß.

CORONA: SKIGEBIETE - SITUATION AM SEMMERING
© APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Am Semmering (Bezirk Neunkirchen) ist am Sonntag der bereits im Vorfeld erwartete große Andrang eingetreten. "Die Parkplätze auf der Passhöhe und der Hochstraße sind voll", sagte Bürgermeister Hermann Doppelreiter (ÖVP) zur APA. Es habe sich eine Autokolonne über den Semmering hinwegbewegt. Die äußeren Bedingungen für Wintersport waren bei Hochnebel und Schneefall aber im Grunde nicht sehr einladend.

Aufgrund der Witterung hätten zahlreiche Besucher ihre Ankunft am Areal zwar zeitlich nach hinten verlegt. Insgesamt habe das Wetter aber keine Auswirkungen auf das Verkehrsaufkommen gehabt, befand Doppelreiter. "Es ist Sonntag. Damit haben die Leute den Drang, aus der Stadt rauszukommen."

Ein Restkontingent an Liftkarten für den Nachmittag und Abend war gegen 14.00 Uhr noch verfügbar. Im online zu lösenden Ticket ist auch ein garantierter Kfz-Stellplatz inkludiert. "Für Wanderer, Rodler und Bobfahrer haben wir heute aber keinen Platz mehr", betonte der Bürgermeister.

Wie bereits am Samstag wurde auch am Sonntag in mehreren anderen Skigebieten Niederösterreichs hohe Auslastung registriert. Einmal mehr bestens besucht war auch der Naturpark Hohe Wand, wo laut Homepage am Nachmittag alle Parkflächen besetzt waren.

Kommentare (35)
Kommentieren
shaba88
0
4
Lesenswert?

Kommentar

Wie lange wird man am Semmering noch zuschauen, wenn das Ischgl wäre, wäre es wieder ein megaskandal.

champion1of1truth
12
11
Lesenswert?

Jetzt sind die Leute schuld

Steiermark Schwarz, Salzburg Schwarz, Tirol Schwarz. Kurz vielleicht Schwarz. Und jetzt wären die Leute schuld. So ein Schwachsinn.

einmischer
0
0
Lesenswert?

champion1of1trut

Und die Schifahrer sind auch alle schwarz, weil die Anderen fahren ja aus Protest nicht hin........

bam313
3
13
Lesenswert?

Das tut in diesem Fall nur bedingt etwas zur Sache.

Gelten die triftigen Ausnahmegrûnde, warum man das Haus verlassen darf, nicht mehr?
Man soll ja auch keine (gefährlichen) Sportarten machen, die Spitalsbetten sollen für Patienten frei bleiben.
Man kann sich in der Umgebung die Füße vertreten und nicht z.b in die Stadt fahren ... Was machen dann die ganzen Wiener Kennzeichen am Semmering?

Mir ist schon klar, dass dort 2 mio Menschen leben, jedoch können die auch nicht die Sau raushängen lassen.
Das ist ähnlich wie nach dem 1. Lockdown mit dem Neusiedlersee ...
Dann muss halt Wien dafür sorgen, dass die Menschen dort in ihrer Freizeit was unternehmen können.
Aber nein, die sperren dann auch noch die großen Parkanlagen und verschlimmern die Situation.

calcit
0
0
Lesenswert?

Ganz einfach, so wie Deutschen...

...15km...

VH7F
7
18
Lesenswert?

Wo sollen die armen Wiener hin?

Tagesausflug nach Kärnten ist zu weit.

shaba88
0
1
Lesenswert?

Kommentar

Gott sei dank

bam313
13
21
Lesenswert?

Dann müssen sie eben in Wien bleiben!

Stell dir vor es ist Lock-Down und keiner hält sich dran.

einmischer
12
28
Lesenswert?

Parkplätze waren gerammelt voll

Frage: gibt es Ausflugsziele wo die Parkplätze in diesen Tagen nicht voll sind?

leTal
0
0
Lesenswert?

.

Skigebiete in Salzburg und Tirol zum Beispiel. Aber das ist ja auch offensichtlich.

rouge
8
56
Lesenswert?

Skigebiet am Semmering voll,

Teststraßen in Wien leer.

anonymus21
0
1
Lesenswert?

Teststraßen

auf den Semmering legen, vielleicht würden dann wieder alle im Tal bleiben =]

Fuxbau
25
69
Lesenswert?

Denkt nach

Es wird immer nur laut hinaus posaunt das die Skigebiete voll sind, Irrtum. Ein hoher Prozentsatz geht nur Winterwandern oder rodeln. So wie heute waren am Semmering noch viele von den vorgegebenen Skikarten frei, wo waren die restlichen Autofahrer????, Schlitten fahren, wandern oder so, Fast 100 % der Skifahrer halten sich an die Vorgaben. Ehrlich gesagt schlimm sind nur die was hören und sofort über die Skifahrer meckern, sollten sich mal auf den Kopf greifen.
Wenn die Geschäfte wieder öffnen werden sie auch meckern aber die ersten drinnen sein.
Alter Spruch: Erst denken ( nicht auf hören sagen ) und dann reden!!!

Stratusin
13
47
Lesenswert?

Hab mir das ungewollt live angesehen und genossen,

zwar nicht am Semmering. Aber selbes Bild wahrscheinlich wie überall am Berg.Schätze das max. ca.30-40 % der Anwesenden Schifahrer waren. Die wirklich vorbildlich ihren MuNa-Schutz verwendeten. An der Kassa und vorm Lift. Dann waren auch viele Wanderer unterwegs. Aber der Großteil war Rodeln. Und da war nichts mit Schutz. Dafür jeder dritte mit einem Bier in der Hand. Wie ich das gesehen habe, dachte ich sofort hier gehört durchgegriffen. Aber nochmals, es waren definitiv nicht die Schifahrer die sich unsozial verhalten. Ich glaube das die Partyleute als neue Alternative das Rodeln in der Gruppe unter Alkoholeinfluss für sich entdeckt haben.

Ich würde verstehen ,wenn die Politik hier wieder Verbote in den Schigebieten ausspricht. Leider trifft es dann wie so häufig, wieder einmal die Falschen.

Absinthe80
2
10
Lesenswert?

Rodeln...

...in der Gruppe unter Alkoholeinfluss neu? Wohl eher nicht. :D

Schwoazasteira92
60
38
Lesenswert?

Lasst die Menschen wieder leben

Ja ein Wahnsinn. Menschen machen Bewegung und Sport im Freien , um ihr Immunsystem zu verbessern. Ich hoffe unser Messias verbietet das sofort.

haraldk1969
60
34
Lesenswert?

Nicht mehr Andrang wie vor Corona

Nicht mehr Andrang wie vor Corona.
Die Menschen machen Sport warum auch nicht, nur weil ein paar unfähige Politiker seit Monaten nur Drohungen aussprechen, aber vom Ausland Kranke einfliegen lassen und bei uns die Intensivbetten belegen.
Anscheinend haben wir noch genug Betten bei uns frei , und nicht so wie man uns seit Monaten schon sagt.

charly1312
0
0
Lesenswert?

Ski

Die Wiener sollen daheim bleiben, ganz einfach.

brody1977
9
74
Lesenswert?

Die Leute müssen raus.

Viele sind schon seit Monaten zu Hause. Irgendwann geht es nicht mehr. Und Sport im Freien ist ja nicht verboten. Schade nur das sie sich nicht Die Bestimmungen einhalten. Ich war mit meinem Sohn 3 mal Schifahren in einem kleineren Gebiet und da hat es keine Probleme gegeben. Vielleicht berichtet man von denen auch mal

sune
8
49
Lesenswert?

@brody

Leider berichten Medien immer nur das negative. Bin nahezu jedes we am Berg unterwegs. Und ich muss sagen es ist überall total diszipliniert. Und ich höre von vielen Menschen das sie garnicht so die Berg Typen sind sonder eh lieber baden gehen oder Eislaufen. Nur verständlich das diese jetzt auch in die Berge wollen wenn es keine Alternativen gibt.

bam313
32
33
Lesenswert?

Der Semmering ist nun schon zum dritten Mal in den Schlagzeilen!

Vorschlag:
Sperrt die Semmering-Bundesstraße und auch die Autobahnabfahrten von der S6.
Problem erledigt.
Dann können die Liftbetreiber machen was sie wollen.

Hugo1701
41
50
Lesenswert?

Sport im Freien als Buhmann der Neider

Solange in Wien die U-Bahnen, Straßenbahnen, etx. kein Problem darstellen, ist Sport im Freien noch lange kein Risikotema.

SoundofThunder
36
34
Lesenswert?

🤔

Deswegen nur jeden 5.Parkplatz freilassen und die anderen blockieren.

CloneOne
31
55
Lesenswert?

Sofort Teststellen bei den Schigebiete

einrichten und die Pisten sind wieder leer. Kann man auch als „ProSkiTesten“ verkaufen...Aber egal, dadurch ist eine Lockdownverlängerung legitimiert und das Raunzen geht weiter!

Autschal
20
97
Lesenswert?

Wie blöd muss man sein????

Seit Weihnachten immer die gleichen Berichte - aber wir fahren hin.

Ragnar Lodbrok
0
0
Lesenswert?

Das Virus bewegt sich nicht.

Menschen bewegen sich. Bewegt sich der Mensch nicht, bewegt sich auch das Virus nicht.

 
Kommentare 1-26 von 35