Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Montagszahlen4657 Neuinfektionen und mehr als 600 Intensivpatienten

Die Montagszahlen rund um das Coronavirus sind traditionell geringer. Dennoch gab es 4657 Neuinfektionen, die innerhalb der letzten 24 Stunden eingemeldet wurden. Leider gab es auch wieder 58 weitere Todesfälle und damit 433 Opfer innerhalb einer Woche.

 

4657 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind in Österreich am Montagvormittag innerhalb der vergangenen 24 Stunden gemeldet worden. Die Zahl der Intensivpatienten überstieg die Marke von 600 auf exakt 612 Erkrankte. Insgesamt lagen 4297 Betroffene in Spitälern. Innerhalb eines Tages starben 58 weitere Infizierte, im Lauf der vergangenen sieben Tage gab es damit 433 Covid-Tote. Die aktiven Fälle wuchsen von Sonntag auf Montag um rund 600 auf einen Wert von 77.055 an.

Corona-Neuinfektionen nach Bundesländern
Steiermark417
Kärnten182
Niederösterreich1038
Oberösterreich917
Tirol578
Wien505
Salzburg468
Vorarlberg329
Burgenland223
Die Zahl der Neuinfektionen lag laut Innen- und Gesundheitsministerium somit fast 2500 Fälle unter dem Sieben-Tages-Schnitt von aktuell 7124 positiv Getesteten. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) betonte jedoch bei einer Pressekonferenz, dass es sich um Montagszahlen handelt - die "wie seit Wochen immer deutlich geringer" sind. Bezüglich der Hospitalisierten betonte er, dass es nach dem Setzen von Maßnahmen einen Bremsweg von rund zwei Wochen gebe. Am Dienstag vor zwei Wochen war ein Teil-Lockdown in Kraft getreten, der zur Entlastung der Spitäler mit dem morgigen Dienstag in einen fast kompletten Shutdown übergeht.

Mehr als 200.000 Infizierte seit Ausbruch

Die meisten neuen positiven Tests nach Bundesländern gab es in Niederösterreich mit 1038, gefolgt von Oberösterreich mit 917. Deutlich weniger, nämlich 578 Neuinfektionen vermeldete Tirol, 505 gab es in Wien, 468 in Salzburg und 417 in der Steiermark. In Vorarlberg kamen 329 Fälle hinzu, im Burgenland 223 und in Kärnten 182. Bisher gab es in Österreich 208.613 positive Testergebnisse, die Marke von insgesamt 200.000 Infizierten seit Ausbruch der Pandemie war am Wochenende übersprungen worden.

Die Zahl der Toten stieg bis Montag (9.30 Uhr) auf 1887. Die 433 Verstorbenen innerhalb von sieben Tagen bedeuteten eine weitere Steigerung bei den Opfern. Im Vergleichszeitraum der sieben Tage davor waren 295 Infizierte gestorben. Bei den Spitalspatienten gab es nun ein Plus von 1068 innerhalb von sieben Tagen, die Zahl der Erkrankten in Intensivbehandlung stieg im Wochenvergleich um 138. Insgesamt 129.671 haben eine Infektion bisher überstanden, das waren 3997 Genesene mehr von Sonntag auf Montag.

Kommentare (35)
Kommentieren
scionescio
21
8
Lesenswert?

12.11.: 38.266 Tests 15.11: 25.327 Tests ... selbst wenn man berücksichtigt, dass gestern Sonntag war, ist der Unterschied schon signifikant ...

... jede Wette, dass die absolute Anzahl an Tests jetzt wieder sinken wird, damit die damit in direktem Zusammenhang stehende gefundene Anzahl an Neuinfektionen wieder nach unten geht - sonst könnte die Message Control ja nicht so schnell eine Erfogsstory daraus konstruieren um davon abzulenken, dass der Kanzlerdarsteller wie immer zu spät und halbherzig im Sinn seiner Klientel (Parteispender + IV) reagiert hat.

CognacSiegi
1
4
Lesenswert?

Die ganze Wahrheit

Schon mal überlegt, ob sich der "lockdown light" auf die Infektionszahlen auswirkt - also objektiv bleiben

Klgfter
6
12
Lesenswert?

und schon wieder am käse verzapfen .....

schon überlegt warum die krankenhäuser sich füllen und die intensivstationen sich auslasten ?

glaubst von nichtdurchgeführten tests oder weisl grad so schön is ?

scionescio
6
6
Lesenswert?

@Klgft: Jeder Neuinfizierte kommt automatisch ins Krankenhaus? Das wäre mir neu ...

... einfach sinnerfassend lesen - und die Finger still halten, wenn nichts dabei herauskommt (oder bedeutet das als Parteitroll auch gleichzeitig einen Einkommensverlust?)

Klgfter
6
6
Lesenswert?

das von den infizierten mit hoher gewissheit ...

.. die üblichen prozente ins krankenhaus wandern und in die intensivstationen ... sollte auch an roten kampfposter langsam klar sein ......

scionescio
4
4
Lesenswert?

@Klgft: du checkst wirklich nichts ...

... ich habe die Hospitalisierten mit keinem Wort erwähnt, sondern nur auf den Zusammenhang zwischen weniger absoluten Tests und damit klarerweise weniger gefundenen Neuinfizierten aufmerksam gemacht - die hast du zusammenhanglos ins Spiel gebracht, um im üblicher Manier ein bisschen Nebel zu werfen ... oder du kannst eben wirklich nicht sinnerfassend lesen ;-)

Klgfter
4
7
Lesenswert?

wieviel getestet wird is mir wurscht ,

besonders am montag weils da immer weniger sind .... aber das es zuviele sind die im krankenhaus landen und in den intensivstationen DAS ist wesentlich ....... und eure sinnentleerten unterstellungen und mutmassungen richtung regierung san anfoch bezeichnend dumm !

Irgendeiner
16
14
Lesenswert?

Neues österreichisches Traditional.Aufführungsvorschlag:Eine türkis beleuchtete Bühne,der Gesang erfolgt in raunzendem Wienerisch, der Liquid "l" wird unilateral gesungen wie in Meidling üblich

Das Sterben hat begonnen,
wir haben aufgesperrt,
im Image uns zu sonnen.
ist uns die Leichen wert,
wir lassens wieder steigen,,
weil es dem Image frommt,
und singen dann im Reigen,
daß´ mit dem Auto kommt,
wir haben keine Ahnung,
und restlos keinen Tau,
wir haben keine Planung,
was nutzt wissma genau,
wir wollen schöne Bilder,
und schönes Konterfei,
wir fuchteln immer wilder
der Rest ist einerlei,
wir murksen ohne Grenzen,
ziellos ins Dunkle rein,
ham Pressekonferenzen,
und loben uns allein,
Wir stellen uns gern selbst dar,
und baun wir wieder Mist,
erzählen wir was unwahr
der Wähler dämlich ist,
Ihr habt uns hier genommen,
jetzt habt ihr uns am Hals,
schaut doch nicht so beklommen,
wir gehen keinesfalls.

Monte570
2
3
Lesenswert?

Irgendeiner

Schon Fieber gemessen?
Weniger Emotion und gaaaanz viel Gelassenheit zu guten Besserung.
Die Verantworlichen machen einen guten Job!!!!
Wenn Sie es besser könnten, melden Sie sich bitte.....
Z.B. als Security vor der Intensivstation. Drinnen wären Sie ev. unerwünscht.

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Hat Dir die Antwort beim ersten Mal nicht gefallen,

diese wirds auch nicht tun.Deine Vorstellung von gutem Job glaub ich schon zu kennen,ein Forum ist ja kein Puzzle für Verzweifelte.Und unerwünscht bin ich immer genau dann wenn ich es sein will und manchmal bin ich noch schlimmer,man lacht.

Nixalsverdruss
0
3
Lesenswert?

Und "Irgendeiner" ...

... sind deine Tests noch immer positiv????

Irgendeiner
3
0
Lesenswert?

Wovon sprichst Du,meinst Corona, hatte ich nur

einen negativen,oder hier, da geb ich jetzt die Tests aus.

Nixalsverdruss
0
2
Lesenswert?

Ach ja, "Irgendeiner"!

Gute Besserung!

Irgendeiner
3
0
Lesenswert?

Danke, aber zur Besserung

besteht keine Absicht,im Gegenteil.

Klgfter
0
5
Lesenswert?

dummheit ist

nicht heilbar ......

Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ja, solls genetisch geben,aber im Burgenland glaub ich mehr

als bei uns.Das ist dort wo die Dinge nicht größer werden sondern kleiner wenn man näher kommt.

berndhoedl
47
16
Lesenswert?

gut - jetzt hama den Lockdown beschlossen

und schon sinken die Zahlen wie von Geisterhand noch bevor der Lockdown angefangen hat.....
Teilweise um 50%...
Jeder der jetzt noch immer nicht überzuckert hat, dass diese Regierung dermaßen manipuliert, ist selber Schuld.

Da wird mit Intensivbettenauslastung, Infektionzahlen, etc im Kontext mit der Angst nicht einmal gut gespielt, weil Viele haben das ja schon durchschaut.
Aber leider viel zu viele glauben dieser Kurz/Kogler Boy&Girls group immer noch und beten die förmlich an.

silentbob79
0
0
Lesenswert?

@berndhoedl

Heute gibts wieder über 700 Neuinfektionen in Kärnten. Hoffentlich sind die jetzt wieder zufriedengestellt. Aber das ist ja vermutlich auch nur eine Manipulation, damit wir den Lockdown entsprechend verlängern können ...

silentbob79
0
0
Lesenswert?

@berdhoedl

https://www.kleinezeitung.at/kaernten/5898657/49-weitere-Kaerntner-im-Spital_737-Neuinfektionen-binnen-24-Stunden

Zufrieden? Heute wieder 4x so viele Neuinfektionen in Kärnten wie gestern ...

CognacSiegi
1
6
Lesenswert?

Verschwörung und Lüge

Der "lockdown light" ist seit 3. November in Kraft - somit gehen die Zahlen - gottseidank - langsam zurück - was hat das mit Manipulation zu tun.
Nur weil es nicht in dein Weltbild passt, die Tatsachen umzudrehen ist einfach erbärmlich

berndhoedl
5
2
Lesenswert?

BouchetSiegi

andere Meinung haben = erbärmlich,

naja, wenn es dann in dein Weltbild passt, dass Menschen, welche anderer Meinung sind gleichzeitig erbärmlich sind - ja ist eh in Ordnung - wenn du damit zufrieden bist....

CognacSiegi
1
3
Lesenswert?

Standhaft bleiben

und ja nicht eingestehen, dass die niedrigeren Zahlen mit dem "lockdown light" zusammenhängen könnten .......

ronin1234
6
17
Lesenswert?

Reaktion

Das sind die Auswirkungen der Gastroschließung das die Zahlen zurückgehen.

cockpit
6
26
Lesenswert?

Bernd

Der Verschwörungstheoretiker

berndhoedl
14
15
Lesenswert?

cockpit

zu deiner Verschwörungstheoretiker Theorie:

Pkt. Infektionszahlen:
was ist jetzt nicht richtig wenn ich sage in den letzten Tagen hatten wir 7.000-9.000 Neuinfektion - und gestern nach der Verkündigung vom Lockdown nur mehr 4.600.
Ist das falsch was ich sage?

Pkt. Bettenauslastung:
fast jedes Jahr wiederholen sich die Schlagzeilen bezüglich Bettenauslastung in den Krankenhäusern wegen Grippe während der kaltenJahreszeit - nur mit einem Unterschied - die Jahre zuvor gab es keinen Lockdown - was ist da falsch in dieser Aussage.

Jeder hat das Recht seine eigene Meinung zu haben und ich unterstelle dir auch nicht zu dumm zu sein dies zu durchschauen - also unterstelle mir auch nicht Verschwörungstheoretiker zu sein, denn im Unterschied zu Verschw.Th. gibts bei mir Fakten - belegbare Fakten.
Überdies bin ich bei Weitem nicht alleine mit dieser Meinung - und nicht alle die nicht deiner Meinung sind, sind Idioten oder Verschwörungstheoretiker.

CognacSiegi
1
2
Lesenswert?

"V"- Theorie

Die Zahlen stimmen schon - nur ist der Rückgang nicht mit dem Verkünden des neuen "Lockdown", sondern nach 14 Tagen "Lockdown light" erklärbar.
Das Weglassen dieser Tatsache empfinde ich einfach als Lüge bzw. als bewusste Verdrehung der Fakten.
Zu den Zahlen in den Krankenhäusern empfehle ich einfach auf die Statements der Virologen und Fachleute/Spitalschefs zu hören.

 
Kommentare 1-26 von 35