Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anschlag in WienVerfassungsschutz ermittelt gegen Welser Lehrerin

Die Frau soll Verschwörungstheorien zum Terroranschlag in Wien in den Sozialen Medien und gegenüber Kollegen verbreitet haben.

ANSCHLAG IN WIEN: PASSANTEN GEDENKEN DEN OPFERN AM TATORT IN DER WIENER INNENSTADT
© (c) APA/HELMUT FOHRINGER (H
 

Eine Lehrerin einer Neuen Mittelschule in Wels ist vom Dienst freigestellt worden. Die Frau soll Verschwörungstheorien zum Terroranschlag in Wien in den Sozialen Medien und gegenüber Kollegen verbreitet haben. Die Schule meldete dies der Bildungsdirektion. Die türkischstämmige Lehrerin wurde außer Dienst gestellt, es wurde Anzeige erstattet. Der Verfassungsschutz ermittelt. Das berichtet die "Kronen Zeitung" (Samstags-Ausgabe).

"Bis zur Klärung des Sachverhalts ist die Lehrkraft außer Dienst gestellt. Wir nehmen die Vorwürfe sehr ernst", wird die Bildungsdirektion zitiert. David Furtner, Pressesprecher der Polizei Oberösterreich, bestätigte die Ermittlungen gegenüber der "Kronen Zeitung": "Ich kann bestätigen, dass es Ermittlungen gegen eine Person in Wels gibt, die die Terroranschläge von Wien verharmlost haben soll. Die Bildungsdirektion hat in diesem Fall perfekt reagiert und sofort Anzeige erstattet."

Kommentare (19)
Kommentieren
tenke
0
17
Lesenswert?

Radikalisierung in der Schule?

Was kommt als nächstes?!

Expat
63
6
Lesenswert?

Besser wären Ermittlungen gegen die wahren Schuldigen

Nehammer, Pürstl und Konsorten.

GanzObjektivGesehen
4
28
Lesenswert?

Sie können ja versuchen einen Anwalt zu finden...

...der die Hinterbliebenen des Attentäters vertritt. Wenn die Wahren Schuldigen in der Politik zu suchen sind, dann war der ja wohl unschuldig.

Sie sind wirklich bedauernswert in ihrem Politischen Kreuzzug...

tannenbaum
17
45
Lesenswert?

Ist

schon seltsam, wer alles in Österreich Kinder unterrichten darf! Wahrscheinlich auch noch mit Kopftuch!

Thetis
30
12
Lesenswert?

Daumen runter

gibt's fürs Kopftuch.

Sam125
0
16
Lesenswert?

Thetis,leider ist gerade das "Kopftuch"auch ein Zeichen des radikalen Islam !

Das Kopftuch hat schon Atatürk in der Türkei, vor 100 Jahren per Gesetz aus allen Schulen und Universitäten verboten und es hat gehalten bis ERDOGAN kam und alles wieder zum Nachteil der Frauen in der Türkei änderte! Das Kopftuch gehört daher schon lange auch in ganz Europa aus allen Schulen und Universitäten verbannt und das schließt Schüler, Studenten und natürlich auch LEHRENDE mit ein!

schadstoffarm
89
26
Lesenswert?

Die spinner

Gibt's überall. Der Verfassungsschutz ermittelt wohl um vom österr. Totalversagen mit anschließendem blame game abzulenken.

Horstreinhard
7
54
Lesenswert?

Verallgemeinerungen zeigen nicht von Intelligenz

Das Totalversagen reduziert sich auf zwei Mitarbeiter - die werden sich dafür verantworten müssen. Interessant ist aber, dass jetzt viele, die aus Angst um ihre Freiheit strikt gegen die Überwachung von Verdächtigen waren, jetzt den Behörden vorwerfen, dass sie eben dieses nicht gemacht haben...

heri13
8
3
Lesenswert?

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.

Kurz und sein Lakai Nehammer.
Die tragen die Verantwortung.

schadstoffarm
22
7
Lesenswert?

Na wennst glaubst

Dass beim bvt eh alles in Ordnung ist hast eine deutlich bessere Meinung vom Verein als der Chef der zurückgetreten ist. Und natürlich sind gesetzliche Möglichkeiten zu nutzen. Aber neue Regelungen zu verlangen ist nur wieder eine Ablenkung.

Sam125
27
142
Lesenswert?

Verschwörungstheorien von einer Lehrerin,in der einer Welser Mittelschule!

Eine türkisch stämmige Lehrerin,soll sich ihre eigene Geschichte in Bezug auf den Terroranschlag in Wien verbreitet haben?Ich bin mir in Bezug auf die extremen und radikal religiösen Religionsfanatiker absolut siche,dass es viele Muslime in Österreich und natürlich ganz Europa gibt,die sich über diese Anschläge von radikalen Islamisten im geheimen sogar freuen und nur darauf warten,dass Europa endlich"Islamisiert"wird! Auch bin ich mir absolut sicher,dass viele dieser Muslime schon auf vielen wichtigen beruflichen Positionen "sitzen" und sie viele Informationen in Bezug auf radikale Islamisten und Imame, einfach nicht weiterleiten,oder es werden geheime Informationen einfach an die "guten Freunde "weitergegeben! Bitte wacht doch endlich auf,doch ich glaube,dass es nicht mehr 5 Minuten vor zwölf ist,um dagegenzusteuern,sondern leider bereits schon 5 Minuten danach!

elloco1970
10
68
Lesenswert?

It‘s the time Stupid...

Hätte Clinton gesagt, aber man muß leider festhalten dass die Zeit definitiv für die Muslime spricht (radikal hin oder her)....die Geschichte hat uns gelehrt das eine zu starke Durchmischung von Religionen IMMER im Krieg geendet hat...nurwelcher Poltiker denkt auch demographisch langfristig...mögen die nächsten 50 Jahre friedvoll über die Bühne gehen....unsere Kinder und Kindeskinder werden definitiv vor großen Herausforderungen stehen ..

schadstoffarm
104
21
Lesenswert?

Da schwurbelt wer

Seine eigene Verschwörungstheorie. Stell deine Uhr auf 0:15h.

mitsusigma
0
0
Lesenswert?

schadstoffarm

aber Dummkopf

Sam125
13
61
Lesenswert?

schadstoffarm,dazu brauchst man sich keine eigene Verschwörungstheorie

zurechtzubasteln,sondern NUR seinen ganz normalen Hausverstand einschalten,oder?

schadstoffarm
42
10
Lesenswert?

Urösterr. Autochthone

Schlamperei nach dem Muster "die protokolle der weisen von zion" umzudeuten zeigt weder von haus- noch sonstigem verstand.

erstdenkendannsprechen
4
25
Lesenswert?

wär schön,

kenne aber so wen selber.

PiJo
0
135
Lesenswert?

Terroranschläge von Wien verharmlost haben soll

Das sind rasche Maßnahmen die sich die Bevölkerung wünscht
Zitat Krone
"Weiters wird der Lehrerin laut Polizei vorgeworfen, dass sie auf Bildern in sozialen Medien mit dem in Österreich verbotenem Wolfsgruß zu sehen ist."
Das soll genauso so bestraft werden wie das verwenden von Symbolen aus dem Nationalsozialismus

logon 1
4
43
Lesenswert?

..interessant,wer..

.alles in Österreich unterrichten darf.