Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ohne Masken1500 demonstrierten in Wien gegen Corona-Maßnahmen

Laut Polizei kam es bei der Demonstration zu "schweren Verstößen gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz".

CORONAVIRUS: INITIATIVE CORONA-INFORMATION
© (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
 

1500 Demonstranten haben am Montagnachmittag in der Wiener Innenstadt nach Angaben der Polizei gegen die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie demonstriert. Dabei kam es laut Polizeisprecher Markus Dittrich zu schweren Verstößen gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz. Der Mindestabstand wurde nicht eingehalten, Masken trugen die Manifestanten nicht.

Die Polizei forderte den Veranstalter auf, den rechtmäßigen Zustand herzustellen, der darauf eine Durchsage machte. Die Teilnehmer leisteten den Anweisungen keine Folge. Die Polizei kontaktierte daraufhin den medizinischen Krisenstab der Stadt Wien, der die Gesundheitsbehörde der Stadt (MA 15) einschaltete. Gemäß Covid-19-Verordnung kann nur diese die Anweisung zu einer Auflösung einer solchen Versammlung geben. Diese entschied, dass die Demo fortgesetzt wird. Laut Polizei gab es auch eine Gegendemo mit etwa 140 Teilnehmern.

Kommentare (84)
Kommentieren
Kirby
1
6
Lesenswert?

Und jetzt wissen wir auch,

Wie die Dodl in Wien immer wieder gewählt werden. Alles tolerieren, Geschenke verteilen und Maßnahmen schön regelmäßig ignorieren und boykottieren. Den Wienern taugts und die Wiener Roten lachen sich über so viel Ignoranz und DuXXheit ins pralle Fäustchen. Aber die Sozis sind ja angeblich alle so klug, vernünftig und wirtschaftlich, gell?

mrbeem02
3
14
Lesenswert?

UND WIR IDIOTEN ZAHLEN DAS!

Den Polizeieinsatz zahlt der Steuerzahler, damit diese Wahnsinnigen und Ignoranten den Verkehr blockieren, und die einzigen wirkenden Massnahmen gegen Corona, wie Maskenpflicht und Abstand, hier ins Absurde führen wollen. Und wenn sie sich dann aus eigener Schuld angesteckt haben, zahlen wieder wir die Kosten, um sie gesund zu kriegen, damit sie dann wieder demonstrieren können.
JAJA, das ist halt so, man zahlt für seine eigenen Totengräber.

Hako2020
17
13
Lesenswert?

Eklat

Riesen-Eklat: Demonstranten verbrennen Masken vor Wiener Oper!
Riesen.Eklat 2: Zerreissen der Regenbogenfahne.
Das sind die grössten Skandale in Österreich und nicht Ibiza,Commerzialbank Burgenland,Novomatik und Strache.
Glückliches Österreich.

logon 1
2
23
Lesenswert?

Eine rot geführte Magistratsabteilung..

..setzt sich klar über Gesetze hinweg und eine schwache Regierung muss das dulden.

UHBP
2
17
Lesenswert?

@log....

Wenn es auch einigen hier nicht gefällt: Die Verfassung steht über "irgendwelchen" Verordnungen.
PS: Persönlich finde ich die Demo mehr als entbehrlich.

leidergeil
6
12
Lesenswert?

Demokratie Verständnis

in diesem Forum nicht vorhanden.

Eine BLM Demo zu einem Thema das uns in Österreich betrifft ist legitim, aber eine Demo gegen die Coronamaßnahmen der Regierung gehört verboten. Natürlich die Gegendemo ist ja natürlich im Gegensatz auch legitim.

Ich bin sicher keine Corona Leugner, aber hier zweierlei Maßstab anzusetzen ist einfach nur grotesk und dumm.

bam313
10
50
Lesenswert?

Was war denn das?

Schauen wir einmal wie gefährlich das Virus wirklich ist?
Kommt in Wien besonders gut ...
Das ist kein vernünftiges Handeln, das ist purer Stursinn.
Jeder hält sich so weit es geht zurück und dort geht die Lutzi ab.
Trotzen wie kleine Kinder, nur mit womöglich bösen Auswirkungen.
Und wer hat diesen Zirkus genehmigt?

Ich habe Bellos Ansprache heute gehört.
Und danach gab er ein Interview und erwähnte diese Demo.
Wtf?
Wien ist anders ...

samro
22
45
Lesenswert?

das virus ist ein husterl

das ist meinung.
was erwarten sie denn dann?

momentan geht soviel ab dass man nur mehr den kopf beutelt.
ich frag mich wann es an den spitalern baeng macht.

bam313
11
44
Lesenswert?

Für mich war es auch nur ein Husterl.

Zum Glück!
Geht auch anders aus, wie man an der Statistik sieht,
Aber ich käme doch nie auf den Gedanken in solch einer Zeit zu tausend demonstrieren zu gehen.

Außer man schlägt nun einen komplett anderen Weg ein und riskiert das Schwedenmodell.
Aber in Stockholm und den anderen Großstädten ist jenes auch nicht glorreich gewesen.
Obwohl sie jetzt wahrscheinlich besser über die 2. Welle kommen werden - aber das werden wir erst in einem halben Jahr sehen.

Das Volk ist schon gespalten, aber dann die Gesundheit vieler gleichzeitig auf das Spiel zu setzen ist ärger wie die schaurigste Geisterbahn im Prater.

3770000
27
49
Lesenswert?

Wo kommen die ganzen Spinner her?

War dort gerade ein FPÖ-Parteitag?

joektn
8
64
Lesenswert?

Hm

Wo sind eig die Verantwortlichen bei der MA15 angerennt?

bam313
10
17
Lesenswert?

Wer ist denn die MA 15?

Ich bin schon zu lange von Wien weg, um alle Magistratsabteilungen auswendig zu kennen.
Ich glaub für den Müll war die MA 53 zuständig und das Weihnachtsamt hatte die MA 2412 über ... *lach*
Muss ich mir glatt einmal reinziehen, wer das für was verantwortlich ist.

bam313
9
4
Lesenswert?

Wie geil ist das denn?

Dort überschneiden sich Magistratsabteilungen sogar.
Kein Wunder, wenn Chaus herrscht:

Wien Digital (MA 01)
Personalservice (MA 2)
Bedienstetenschutz und berufliche Gesundheitsförderung (MA 3)
Finanzwesen (MA 5)
Rechnungs- und Abgabenwesen (MA 6)
Kultur (MA 7)
Wiener Stadt- und Landesarchiv (MA 8)
Wienbibliothek im Rathaus (MA 9)
Kindergärten (MA 10)
Kinder- und Jugendhilfe (MA 11)
Bildung und Jugend (MA 13)
Gesundheitsdienst (MA 15)
Integration und Diversität (MA 17)
Stadtentwicklung und Stadtplanung (MA 18)
Architektur und Stadtgestaltung (MA 19)
Energieplanung (MA 20)
Stadtteilplanung und Flächenwidmung Innen-Südwest (MA 21 A)
Stadtteilplanung und Flächenwidmung Nordost (MA 21 B)
Umweltschutz (MA 22)
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (MA 23)
Strategische Gesundheitsversorgung (MA 24)
Technische Stadterneuerung (MA 25)
Europäische Angelegenheiten (MA 27)
Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28)
Brückenbau und Grundbau (MA 29)
Wiener Wasser (MA 31)
Wien leuchtet (MA 33)
Bau- und Gebäudemanagement (MA 34)
Einwanderung und Staatsbürgerschaft (MA 35)
Gewerbetechnik, Feuerpolizei und Veranstaltungen (MA 36)
Baupolizei (MA 37)
Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle (MA 39)
Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht (MA 40)
Stadtvermessung (MA 41)
Wiener Stadtgärten (MA 42)
Bäder (MA 44)
Wiener Gewässer (MA 45)
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46)
Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48)
Forst- und Landwirtschaftsbetrieb (MA 49)

bam313
7
4
Lesenswert?

Weiter geht es

Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten (MA 50)
Sport Wien (MA 51)
Presse- und Informationsdienst (MA 53)
Zentraler Einkauf und Logistik (MA 54)
Schulen (MA 56)
Frauenservice Wien (MA 57)
Wasserrecht (MA 58)
Marktamt (MA 59)
Veterinäramt und Tierschutz (MA 60)
Wahlen und verschiedene Rechtsangelegenheiten (MA 62)
Gewerberecht, Datenschutz und Personenstand (MA 63)
Bau-, Energie-, Eisenbahn- und Luftfahrtrecht (MA 64)
Rechtliche Verkehrsangelegenheiten (MA 65)
Parkraumüberwachung (MA 67)
Feuerwehr und Katastrophenschutz (MA 68)
Immobilienmanagement (MA 69)
Berufsrettung Wien (MA 70)

bam313
7
9
Lesenswert?

Nur die MA 66 fehlt,

aber dafür gibt es ja die MA 2412 ... *lach*

bam313
6
9
Lesenswert?

Aber dort gibt es mehrere Ämter:

Gesundheitsdienst (MA 15)
Strategische Gesundheitsversorgung (MA 24)
Berufsrettung Wien (MA 70)

Und irgend so ein Vogel von der Rettung hat sich dort ja auch aufgeplustert.
Jetzt sind da aber schon 3 Magistratsabteilungen involviert.
Der Wasserkopf lässt grüßen.

samro
14
24
Lesenswert?

eigentlich ist das

bald eh egal.
wenn ich mir anhoere dass k1 personen sich daheim eh ganz normal mit den anderen mischen, die auch zur arbeit gehn. das sei so praktik.
wie soll das infektionsgeschehen so auch nur ein bissl abnehmen?

ronin1234
1
38
Lesenswert?

Reaktion

Die Polizei als Spielball der Parteipolitk, traurig.

Stemocell
21
24
Lesenswert?

Mich würde ja interessieren,

wie viele von denen, die hier andere als ‚Trottel‘ bezeichnen, selbst vor Ort waren, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Jetzt nicht falsch verstehen, in Zeiten von Corona halte ich selbstverständlich jede Art von Demo als völlig unnötig, dass die Vermeidung von derartigen ‚Großevents‘ einen positiven Einfluss auf das Infektionsgeschehen hat, ist im Gegensatz zu vielen anderen Maßnahmen wissenschaftlich erwiesen.
Hygiene und Social Distancing, wir erinnern uns!
Trotzdem, was manche hier so schreiben stimmt mich machdenklich. Von ‚Einsperren‘ und ‚Wegsperren‘ ist da die Rede. Haben diese Herrschaften bereits vergessen, dass es in Coronazeiten auch BLM und FFF Demos mit weitaus mehr Teilnehmern gab? Damals hieß es, dass das Demonstrationsrecht weitgehend unantastbar ist, da in der Verfassung verankert. Wird hier mit zweierlei Maß gemessen? Entweder gilt das Recht für alle oder für gar keinen, so absurd die ‚Anliegen‘ dieser Demonstranten auch sein mögen. 5G, Bill Gates etc...

pescador
15
57
Lesenswert?

.

Ich zweifle das Recht auf Demo an, wenn andere Menschen direkt oder indirekt gefährdet werden.

Barni1
67
17
Lesenswert?

@pescador

Frage: Besitzen Sie ein Auto? Wenn ja, dann starten Sie es bitte nie mehr an. Sobald Sie losfahren gefährden Sie direkt und indirekt sich selbst und andere, oder haben Sie eine Garantie das Ihnen oder einem anderen kein folgenschwerer Fehler passiert.

Jondrick
6
31
Lesenswert?

Huh?!

Sie verwechseln einen Unfall mit Fahrlässiger Tötung.
Es ist kein “Unfall”, wenn man seine Maske nicht aufsetzt - die setzt man ganz bewusst nicht auf.

pescador
12
38
Lesenswert?

.

Dieser Vergleich ist es nicht Wert kommentiert zu werden....

Barni1
35
10
Lesenswert?

Wieso?

Hier wird doch auch so gerne diese Maske mit dem Sicherheitsgurt verglichen, das hat mich erst zu dem Vergleich bewegt.

paddington1
0
23
Lesenswert?

@barni1

Der Vergleich ist nicht schlecht, aber: Wir haben auch eine Gurtpflicht. Insofern ist ein Fahren ohne angelegten Gurt wie das Nicht-tragen einer Maske. Also ebenso eine Eigen- und Fremdgefährdung, wenn man sich bei einem Unfall plötzlich in ein unkontrollierbares Geschoss verwandelt. Daher: Fahren mit Gurt, soziale Kontakte mit Maske.

plolin
11
49
Lesenswert?

Die Wiener

sind einfach zu deppart.

 
Kommentare 1-26 von 84