Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auch Abstandsregel kommt Anschober: Gesichtsschilde werden verboten

Gesundheitsminister Rudolf Anschober bestätigt: Verbot der Gesichtsschilde kommt, allerdings mit einer Übergangsphase und mit Ausnahmen. Die Abstandsregel wird wieder rechtsverbindlich.

Gesichts-Schilde vor Aus, weiter Warten auf Verordnung
Gesichts-Schilde vor Aus, weiter Warten auf Verordnung © AP
 

Die umstrittenen "Gesichtsschilder", die nicht dieselbe Schutzwirkung wie Masken haben, sollen nun doch verboten werden. Das Verbot sei nun doch Teil der Verordnung, die um Mitternacht in Kraft tritt. Das wurde vorab bekannt und Gesundheitsminister Rudolf Anschober bestätigte es. Es werde allerdings eine Übergangsphase geben, und Ausnahmen etwa für Asthmatiker.

Die Bereiche, wo Gesichtsschilde zur Anwendung kämen seien ohnehin überschaubar: Die Gastronomie, die Friseure und Teile des Einzelhandels nannte Anschober als Beispiel.

Der "Kurier" berichtete am Donnerstag mit Verweis auf einen der Zeitung vorliegenden Verordnungs-Entwurf, wonach die sogenannten "Face-Shields" verboten werden. Überall, wo in Österreich Maskenpflicht gilt, werden sie dann als Schutzvorrichtung nicht mehr anerkannt. Laut "Kurier" wird im Verordnungstext bei der entsprechenden Passage dem Begriff "abdeckend" die Wortfolge "und eng anliegend" angefügt. In den Erläuterungen heißt es dazu, Hintergrund sei "eine verdichtete Evidenz, nach der insbesondere 'Face Shields' keine den klassischen Masken vergleichbare aerosolhemmende Wirkung haben". Betroffen sein sollen auch die kleinen Kinn-Visiere. Mario Pulker, Gastronomie-Spartenobmann der Wirtschaftskammer, bestätigte den Plan gegenüber dem Ö1-"Morgenjournal".

Anschober bestätigte auch, dass die Verordnung eine Wiederbelebung der Ende Juli aufgehobenen 1 Meter-Abstandsregeln ("Babyelefant") beim Betreten von öffentlichen Orten (auf der Straße) bringt. Seit Ende Juli existierte diese Maßnahme nur mehr als Empfehlung Anschobers, nun könnte daraus wieder eine rechtsverbindliche Vorschrift werden.

Die Vorschrift war infolge der Aufhebung der allgemeinen Corona-Ausgangsbeschränkungen (durch den Verfassungsgerichtshof Mitte Juli) zurückgenommen worden. Grund dafür war, dass davon auszugehen war, dass auch die 1 Meter-Regel im öffentlichen Raum gesetzlich nicht gedeckt war. Die notwendige "Reparatur" des Covid-19-Maßnahmengesetzes war im September erfolgt.

Bereits am Montag hat die Regierung die sonstigen ab Freitag geplanten Verschärfungen verkündet, die ebenfalls mit der Verordnung umgesetzt werden sollen. Ab dann dürfen indoor nur noch sechs Personen zusammenkommen, outdoor zwölf. Bei professionellen Veranstaltungen werden im Außenbereich noch 1.500 Besucher zugelassen, drinnen 1.000, das Tragen einer Mund-Nasenschutzmaske wird bei Veranstaltungen verpflichtend, Speisen- und Getränke-Ausschank wird verboten.

Kommentare (99+)
Kommentieren
koko03
3
15
Lesenswert?

Na merkst du jetzt dass du völlig

neben der Spur bist 🤣🤣

Mein Graz
6
24
Lesenswert?

@RaraAvis

Great Barrington Declaration. Das hattma doch schon.
Das ist ja die Deklaration, die jeder unterschreiben und sich selbst jeder einen Doktortitel verpassen kann, weil die Daten lt. eigenen Angaben der Verantwortlichen aus Personalmangel nicht überprüft werden können.

Und dann habens plötzlich 25 oder 30% Doktoren und Professoren usw. unterschrieben.

Extrem glaubwürdig....

samro
3
8
Lesenswert?

darf ich ergaenzen

mein graz?

The World Health Organization and numerous academic and public-health bodies have stated that the proposed strategy is dangerous, unethical, and lacks a sound scientific basis.[9][10] They say that it would be impossible to shield all those who are medically vulnerable, leading to a large number of avoidable deaths among both older people and younger people with underlying health conditions,[11][12] and they warn that the long-term effects of COVID-19 are still not fully understood.[10][13] Moreover, they say that the herd immunity component of the proposed strategy is undermined by the limited duration of post-infection immunity.[10][13] The more likely outcome, they say, would be recurrent epidemics, as was the case with numerous infectious diseases before the advent of vaccination.[12] The American Public Health Association and 13 other public-health groups in the United States warned in a joint open letter that the Great Barrington Declaration "is not a strategy, it is a political statement. It ignores sound public health expertise. It preys on a frustrated populace. Instead of selling false hope that will predictably backfire, we must focus on how to manage this pandemic in a safe, responsible, and equitable way."[9]

willfurth
9
6
Lesenswert?

Die selbe WHO..

...die gerade einen wissenschaftlichen Artikel veröffentlicht hat, der Corona von der Gefährlichkeit her im Bereich der Gtippe eingeordnet hat?
Beantworten sie mir bitte die Frage, wie wir die letzten Jahrzehnte ohne diesen heiligen Fetzen überleben konnten.

samro
4
8
Lesenswert?

und bitte noch etwas wer hinter great barrington

als sponsoren steht?

sponsors:
The declaration was sponsored by the American Institute for Economic Research (AIER), a libertarian think tank which receives a substantial part of its funding from its own investments, with holdings valued at US$284 million in a wide range of fossil fuel companies including Chevron and ExxonMobil, tobacco giant Philip Morris International, Microsoft, Alphabet Inc. and many other companies.

nett. wirklich.

willfurth
4
3
Lesenswert?

Sie meinen...

...ein erfolgreicher Investor, so wie.....Bill Gates?

Mein Graz
4
10
Lesenswert?

@samro

Danke!
Ich wollt mir das nicht antun und es noch einmal posten. Denn diejenigen, die davon überzeugt sind dass diese Leute recht haben (wie RaraAvis oder DavidgegenGoliath) werden Tatsachen nicht überzeugen, ganz im Gegenteil, die werden nur bestärkt darin, dass der Widerstand gegen solche "Deklarationen" oder ähnliches sowieso eine Verschwörung ist...

frolic75
12
7
Lesenswert?

@Mein Graz und Konsorten

Wenn man eure Kommentare hier so liest dann sollte man besser verpflichtende IQ-Tests anstatt PCR-Tests durchführen.

Mein Graz
2
6
Lesenswert?

@frolic75

Wenn ich deinen Kommentar lese dann solltest du besser von frolic auf gesunde Ernährung umsteigen, das fördert auch das Denkvermögen.

samro
0
3
Lesenswert?

mein graz

bestens.
herrlich.
erhol mich grad vom lachen.

Barni1
23
20
Lesenswert?

Könnte mir bitte jemand erklären...

... wie sich in Zukunft Menschen die wirklich aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können jetzt gegen die wild gewordenen Maskenjünger wehren sollen.
Das Visier war wenigstens noch eine Möglichkeit deren Anfeindungen aus dem Weg zu gehen.
Diese Menschen tun mir jetzt schon sehr leid!!!

Starfox
4
13
Lesenswert?

Per Attest

von einem richtigen Doktor und nicht solche 0815 Ferndiagnosen über das Internet.

Barni1
20
10
Lesenswert?

@starfox

Und das Attest müssen sie jetzt jedem selbsternannten Sittenwächter vorweisen der sie in Öffis, Geschäften oder sonst wo blöd anmacht? Oder müssen sie sich ein Schild mit der Aufschrift "Ich darf nicht!" umhängen oder noch besser wäre ein Stern auf der Brust, hatten wir doch auch schon mal.

cockpit
1
7
Lesenswert?

ganz ehrlich Barni

es gibt wirklich ganz wenige, die die Maske nicht tragen können!

Barni1
4
1
Lesenswert?

@cockpit

Alleine in meinem Umfeld kenne ich mehrere Personen die so krank sind das der MNS für sie ein No-go ist.
Und überhaupt ist es egal wie viele es gibt, jeder der in der heutigen Zeit deswegen Beschimpfungen und Ausgrenzung über sich ergehen lassen muss ist einer zuviel!

Mein Graz
5
16
Lesenswert?

@Barni1

Du vergleichst hier verfolgte und zu Millionen hingemetzelte Juden mit Personen, die keine Maske tragen dürfen?

Ich packs net.

Barni1
9
5
Lesenswert?

@Mein Graz

Nein, ich vergleichen nicht den Holocaust mit der jetzigen Situation!
Mir geht es vielmehr darum, dass es absolut nicht sein kann das sich Menschen die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können von Teilen der Gesellschaft angegriffen werden, ihnen zu Veranstaltungen oder Einkaufsmöglichkeiten der Zutritt verwehrt wird. Müssen sich solche Menschen zuhause einsperren, sich kennzeichnen oder gegen jede Empfehlung trotzdem eine Maske tragen um am öffentlichen Leben teilzunehmen zu können und das ganze, weil eine scheinbar verrückt gewordene Regierung ihnen auch noch die letzte Möglichkeit nimmt sich vor derartigen Szenarien zu schützen.

Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@Barni1

Was du schreibst ist m.E. eindeutig ein Vergleich. Wenn du das NICHT vergleichst dann musst du andere Worte verwenden oder anders ausformulieren.

Hier hat ein User einen Beitrag geschrieben, den ich wirklich toll fand, er trägt die kurze Zeit beim Einkaufen eine Maske obwohl er eigentlich keine tragen darf. Und er findet das selbst in Ordnung.

Klar gibt es welche, die Masken nicht tragen können, und ich finde es dumm, wenn man solche Menschen angreift, weil sie ohne Maske unterwegs sind. Allerdings bitte auch ich Personen ohne Maske in einem Geschäft, die Maske doch aufzusetzen - vor allem, wenn sie sie ums Kinn oder unter der Nase haben. Würde mir wer drauf antworten dass er keine Maske tragen DARF - ich würde es akzeptieren. Hab aber noch keine getroffen. Denn wenn einer keine Maske tragen darf, ist es unwahrscheinlich, dass er sie um den Hals baumeln hat.

Starfox
4
3
Lesenswert?

Ist leider so.

Da könnt Ich bei den Ignoranten Coronaleugnern, Querdenkenkern und auch bei der FPÖ bedanken. Denn ich glaube nicht das so viele die momentan ein Visier benutzen oder gar ohne Maske herumlaufen schwere Atemwegserkrankungen haben. Die sind einfach dagegen und deswegen sind viele misstrauisch wenn jemand ohne Maske herumläuft. Ich hab die Maske 9/Tag im Verkauf und jammer auch nicht herum. Es ist momentan halt so.

walter250
40
19
Lesenswert?

1m Abstand überall?

Herr Anschober soll dochbitte jedem Bürger ein Massband schenken
.Hoffentlich wird man nicht verhaftet wenn es nur 86cm sind.Und in den Öffis ist das ja auch kein Problem oder? Und ja nicht zusammen auf den Friedhof gehen hieß es heute.Schön langsam glaube ich wirklich dass in diesem Land keiner mehrdicht ist!

erstdenkendannsprechen
8
26
Lesenswert?

meine güte - sie können auf den friedhof gehen,

es wird nur abgeraten davon.
ich weiß nicht, wei das bei ihnen ist, bei uns ist es zu allerheiligen am friedhof bei der gräbersegnung so eng wie in der warteschlange zur ersten gondel-bergfahrt in ischgl. wer meint, er muss das haben, darf eh - was machen sie für ein theater?
unabhängig davon frag ich mich (seit jahren) warum man zu allerheiligen mehr an die verstorbenen denkt als zu anderen zeiten des jahres - warum grad da zum friedhof rennen, wenn ich das immer kann?
oder geht es noch immer um das erste ausführen des pelzmantels im herbst?

Isidor9
4
5
Lesenswert?

Zaudern und zögern

Wie lange das dauert bis etwas verordnet wird, ist symptomatisch. Lahmarschigkeit nennt man das

plolin
19
32
Lesenswert?

Zeit wird es

Diese Schutzmasken sind ja wirklich für A.... und Friedrich.

hfg
5
10
Lesenswert?

Maske tragen, ja ist auch nicht so schwer

Nur die richtige Handhabung - das sie auch wenigstens theoretisch ein bisschen wirksam ist - da scheiden sich die Geister. Die „Fetzen“ welche die meisten im Gesicht tragen (ich schließe mich nicht aus) helfen sicher fast nicht. Ich habe zwar FFP2 Masken gekauft, aber meistens verwende ich die gleiche bequeme Stoff oder eine alte Papiermaske.

0A0G4FLK9CKZ4QC8
8
15
Lesenswert?

Heute vormittag Augarten Graz:

Neun Erwachsene in der Gruppe eng an eng, lachen, viel und laut reden, sich gegenseitig umarmend, niemand auf Abstand, niemand mit MNS.
Das war sicher keine "Familie aus dem selben Haushalt".

Hausberger
12
2
Lesenswert?

Bitte einschreiten!

Zivilcourage ist gefragt - jedoch auf Bewaffnung achten...

archiv
6
5
Lesenswert?

Gestern beim Spiel in Salzburg. ....


Warum War bei den Zuschauern so wenig Abstand?

Legatus
6
9
Lesenswert?

Lustig,

die Beiträge von euch Coronapolizisten zu lesen.

helmutmayr
30
20
Lesenswert?

Babyelefant

Ein armes Kind. Ich meine es heisst wohl Elefantenbaby

Hausberger
0
6
Lesenswert?

Ich bin für Mammut!

(ausgewachsen) 🐘

erstdenkendannsprechen
5
15
Lesenswert?

eine babykatze - ein katzenbaby,

es ist wohl beides in ordnung.

baba78
86
30
Lesenswert?

Schutzschilder

Ich frag mich nur was machen Menschen die mit der Maske keine Luft bekommen und deshalb diese Visite aufgesetzt haben? Dürfen die jetzt das restliche Jahr nicht mehr einkaufen gehen? Wie sollte den das dann gehandhabt werden? Ist das dann nicht auch Diskriminierung?

PiJo
9
20
Lesenswert?

Menschen die mit der Maske keine Luft bekommen

baba78 sie haben wohl etwas übersehen
Was glauben sie ist mit den Menschen die schon vor Corona während der Arbeit eine Maske tragen mussten, sind die auch diskriminiert. Schutzbrillen und Mundschutz gehören auch in den Metallberufen zur täglichen Ausrüstung genauso wie in der Forschung und in den Krankenhäusern

joektn
3
21
Lesenswert?

🤔

Stimmt die Medien sind ja voll, dass täglich tausende Leute weltweit qualvoll ersticken wegen der Maske... 🙄
Der MNS ist nicht gasdicht daher ist keine Luft bekommen unmöglich. Ärzte fallen ja bekanntlich nach genau 5 min im OP immer tot um...

schadstoffarm
12
17
Lesenswert?

verhungern oder ersticken

es ist nie alternativlos.

GanzObjektivGesehen
3
14
Lesenswert?

Wer in Österreich verhungert...

...ist zweifellos ein Opfer des Darwinismus.
Harte Aussage, lässt sich aber kaum anders darstellen.

samro
18
38
Lesenswert?

welche kennen sie die

erstickt sind?
fallen seit 50 jahren die aerzte und krankenschwestern in den ops um?
unglaublich.
als ob man grad das armaniguerterl verteidigt hier, so tun grad manche.

willfurth
29
18
Lesenswert?

@samro

Wie oft haben sie Ärzte und Schwestern in OP Räumen herumlaufen oder schwere Gegenstände tragen sehen?
Wie lange steht ein durchschnittlicher Chirurg/OP-Schwester netto während einer Schicht im OP Saal?
Wie schätzen sie aus der Sicht eines Respirationsexperten die infektiologischen Risiken von bakteriendichten Masken bei unsachgemäßer Handhabung in der Durchschnittsbevölkerung ein?
Wie wehren sich Menschen, die tatsächlich gesundheitliche Probleme haben, gegen einen aufgebrachten Mob, der davon ausgeht, dass alle ärztlichen Atteste zur Maskenbefreiung ohnehin gefälscht sind und der Nicht-Träger der Maske ein potentieller Mörder ist?

...nur ein paar Fragen die mir gerade so durch den Kopf gehen und bei deren Beantwortung sie bestimmt helfen können...

GanzObjektivGesehen
2
11
Lesenswert?

Nicht schwer tragen, aber schwer arbeiten.

Länger als die meisten zugeben wollen oder dürfen.
Bei unsachgemäßer Handhabungen bestehen natürlich auch Risiken.
Wer Probleme mit einem Attest hat sollte sich an den Geschäftsführer wenden. Wenn man, wie die meisten es machen, hauptsächlich in einem Geschäft einkauft ist dieses Problem bald los.
Maskenverweigerer mit hoher Virenlast sind potentiell gefährlich.
“Mörder” ist natürlich übertrieben, dafür braucht es einen Vorsatz.

samro
14
12
Lesenswert?

ja gerne

ich habe schon im spital gearbeitet.
damals hat sich keiner echauffiert noch tun es die heute die ich kenne.
die standen auch ihre 8 stunden im op.

warum meinen sie dass die bevoelkerung aus deppen besteht die mit einer maske nicht umgehn kann?
dann handdesinfektion mitnehmen ( sollte ohnehin alle) wenn sie irrtuemlich auf die maske greifen zb.
oder ist es besser der dreck der auf der maske sitzt kommt direkt gleich ins goscherl? oder naserl?

die menschen die gesundheitliche probleme haben schraenken sich total ein. die jammern hier gar nicht. die tragen die massnahmen mit. hier rudern nur die coronianbeter.

samro
13
28
Lesenswert?

welche diskriminierung denn

bitte?
ein experte hat hier deutlich geesagt das diese dinger einfach null bringen. da kann man sich ein ferl auch aufs kopferl picken das ist wenigstens dekorativ. hoffe hab es gut wiedergegeben.
das heisst sie werden durch einen visiertraeger nicht geschuetzt noch er selbst auch nur ein bissl wenn er mit dem rumrennt.
einen neuen odetrend werden wir mit dem ding ohnehin nicht ausloesen also wo ist die berechtigung dafuer?

GanzObjektivGesehen
10
57
Lesenswert?

Wer durch einen normalen MNS keine Luft kriegt....

...der sollte zum Arzt gehen. Das betrifft aber nur sehr wenige Menschen. Es sollte sich in einem solchen Fall ein Nachbar oder Freund finden, der den Einkauf erledigt. Zusätzlich gibt es von allen großen Märkten Lieferservices.

Da es sich um eine Schutzmaßnahme handelt und weder von Alter, Geschlecht, Hautfarbe oder Religion gilt würde ich das auf keinen Fall als Diskriminierung sehen.

DukeNude
1
41
Lesenswert?

wahnsinn

was sich hier für experten tummeln!
also ich bin ein solcher fall, der für viele hier "keine maske tragen kann". mir wurde bereits 3 mal die nase gebrochen, um einen tumor aus dem gehirn zu entfernen. das passiert endoskopisch durch die nase, schädelknochen, hirnhaut und retour. meine nase ist in einem zustand, dass ich ohne maske schon nicht ordentlich atmen kann.

ABER:
seit meinen OPs MUSS ich deskinfektionsmittel bei mir haben, lange, bevor es covid überhaupt schon gegeben hat. ich sollte keine bakterien o.ä. in die nase bekommen, um eine meningitis zu verhindern, bin allgemein viel anfälliger für alle infekte, körperlich geschwächt usw.

TROTZDEM setze ich für die verdammte halbe stunde beim spar, billa, merkur usw. die böse maske auf und wenns gar nicht mehr geht, stell ich mich in ein winkerl, wo keine leute sind und nimm sie kurz ab und atme durch. fertig. sollts mich doch erwischen, muss ich schon wirklich pech haben.

ich hoffe, dass jetzt beide seiten, ob für oder gegen eine maske, ein wenig mehr verständis füreinander haben. man kann aus allem ein problem machen, wo keines ist.

GanzObjektivGesehen
2
13
Lesenswert?

Geht mir genau so...

...wenn ich im Sommer bei starker Pollenbelastung null Luft durch die Nase bekomme. Dann atme ich nur durch den Mund. Gewiss eine Einschränkung, funktioniert aber. Ich reduziere meinen Arbeit und den Sport dann auf das Mögliche. Im Geschäft die Maske rauf und draußen wieder durchatmen.
Und natürlich gibt es gute Gründe wie den Ihren , die eine Maskenbefreiung rechtfertigen. Dann ist auch jede Dumme Kritik von Dritten völlig unangebracht. Alles Gute!

Reipsi
5
7
Lesenswert?

Am besten

zuhause bleiben und nicht jeden Tag durch die Straßen rennen.

Koralmpartisan
57
28
Lesenswert?

Wo ist die Verordnung?

Erzählen können uns der Bundeskanzler und Gesundheitsminister alles, ich will die Verordnung sehen!
Aber wahrscheinlich wird sie erst heute um 23:45 veröffentlicht! Dilettanten!

GanzObjektivGesehen
5
35
Lesenswert?

Seit Monaten....

....ist durch Computersimulationen und praktische Versuche die Wirkungslosigkeit von Gesichtschilden und deren kleineren Abarten erwiesen. Vom Hausverstand einmal abgesehen.

Muss man nen Menschen in Österreich wirklich alles mit Verordnungen und Gesetzen aufzwingen, oder kann man einfach einmal etwas freiwillig tun ?

samro
7
26
Lesenswert?

brauchtman verordnungen?

ich sage ja.
schaun sie sich die kommentare hier an.
das sagt alles.

ctsch
17
4
Lesenswert?

Gehorsam!

Wir nähern uns dem Kommunismus mit riesen Schritten .....

GanzObjektivGesehen
0
9
Lesenswert?

Wissen sie eigentlich was Kommunismus ist?

Oder haben sie nur einen schlechten Film gesehen?

ritus
3
11
Lesenswert?

Das ist anscheinend nur...

...in Skandinavien möglich...oder in China, aber dort wird alles freiwillig befolgt, weil sonst...

Kommentare 26-76 von 117