Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pneumologen alarmiertMangelnde Kontrollen von Gastro-Rauchverbot

Seit einem knappen Jahr wird in Österreichs Lokalen nicht mehr gepofelt. Vor allem in den Bundesländern fehlen aber Kontrollen, betont Manfred Neuberger, Leiter der Ärzteinitiative gegen Raucherschäden.

++ THEMEaEin Bild aus dem letzten JahrNBILD ++ RAUCHEN / RAUCHVERBOT
Ein Bild aus dem letzten Jahr © (c) APA/ANDREAS WESTPHAL
 

Knapp ein Jahr nach Inkrafttreten des Rauchverbots in Lokalen gibt es Kritik von medizinischer Seite an der nicht lückenlosen Einhaltung und am mangelnden Jugendschutz in Sachen Nikotinkonsum. Vor allem in den Bundesländern fehlen Kontrollen, betonte Manfred Neuberger, Leiter der Ärzteinitiative gegen Raucherschäden, am Donnerstag bei der Online-Jahrestagung der Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP). Das Passivrauchen von Gästen und Personal sei aber deutlich reduziert worden.

Mit 1. November 2019 war in Österreich das allgemeine Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft getreten. Immerhin habe es Österreich damit geschafft, nicht mehr EU-Schlusslicht in Bezug auf gesetzliche Maßnahmen zur Regulierung des Tabakkonsums zu sein, sagte Neuberger. Das Gesetz sei aber nur in Wien systematisch kontrolliert worden.

Auch ein Rauchverbot im Auto beim Mitführen von Minderjähriger wurde in der jüngeren Vergangenheit beschlossen. Dabei fehle jedoch die Kontrolle durch die Exekutive, kritisierte der Mediziner. Anfang 2019 war zudem das Schutzalter für den Tabakkonsum von 16 auf 18 Jahre angehoben worden. Hier seien für Testkäufe durch eine unabhängige Stelle in etlichen Bundesländern noch nicht einmal die gesetzlichen Voraussetzungen geschaffen worden, erläuterte Neuberger.

Bei der Verwendung von E-Zigaretten, Shishas und anderen inhalierten Nikotinprodukten in Lokalen würden ebenfalls ausreichende Kontrollen noch fehlen. "Auch Werbung und Handel im Internet müssten für alle Nikotinprodukte unter Kontrolle gebracht werden", so Neuberger. "Die am Markt beworbenen E-Zigaretten und Tabakerhitzer dienen nicht der Tabakentwöhnung, sondern führen dazu, dass Konsumenten, die sonst nie mit dem Tabakrauchen begonnen hätten, zu diesen neuen, gerade für Junge attraktiven Nikotinprodukten greifen und somit ihre Wahrscheinlichkeit verdreifachen, Tabakraucher zu werden", warnte der Experte.

Österreich hinke weiterhin manchen Nachbarländern hinterher, kritisierte Neuberger. Nikotinprodukte seien zu billig und an zu vielen Stellen leicht zugänglich. Er forderte Testkäufe zur Alterskontrolle durch eine unabhängige Stelle, eine Abschaffung von Zigarettenautomaten, ein Verbot der Werbung und Zur-Schau-Stellung von Zigaretten dort, wo Minderjährige Zutritt haben, zudem Einheitsverpackungen für Tabakwaren und alle Nikotinprodukte sowie das Verbot von Suchtverstärkern und Aromen, die für Kinder attraktiv sind.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Isidor9
2
15
Lesenswert?

Ob sich alle Shishabarbetreiber an unsere Gesetze halten?

In vielen Schishabars wird angeblich ,so höre ich, gequalmt, als ob es nie einRauchverbot gegeben hätte. Behörde? Welche Behörde? Da sieht man keine, heißt es.Vielleicht will man ja nicht in den Verdacht geraten " ausländerfeindlich" zu sein?

ichbindermeinung
3
14
Lesenswert?

wauch endlich ein Werbeverbot für Glücksspiele/Kriegsspiele und Alkohol

wichtig wäre auch endlich die Umsetzung von Werbeverboten für alle alkohol. Getränken / Glücksspiele u. Kriegsspiele zum Schutz der armen Kinder u. Jugendl. im Land wie bei den Zigaretten bereits seit 2007 umgesetzt. Komisch, dass bezüglich Werbung für Alkohol und Glückspiel aber scheinbar alle von der EU angefangen und abwärts kollektiv wegschauen. Woran dies wohl liegen mag....

HAGuty
54
11
Lesenswert?

RAUCHVERBOT

Ob ich rauche oder nicht rauche geht meines Erachtens niemand etwas an. Es ist alleine meine Entscheidung und lasse mir von niemanden vorschreiben wo und wann. Ich kenne genug Ärzte, die rauchen und mir wollen sie es verbieten?

Mein Graz
3
22
Lesenswert?

@HAGuty

Wer verbietet dir das Rauchen? Es gibt KEIN Gesetz das dir das Rauchen untersagt!

Der Staat ist verpflichtet, auf die Gesundheit der Allgemeinheit aufzupassen. Deshalb gibt es Gesetze. Und die sagen dir, WO du NICHT rauchen darfst.

Ist so wie im Straßenverkehr: da stehen auch so Schilder rum, mit Zahlen und Zeichen drauf. Manche halten sich dran - die zahlen keine Strafe. Die, die glauben das sind "Richtwerte" weil sie sich vom Staat nichts vorschreiben lassen zahlen halt "Deppensteuer".

SagServus
5
24
Lesenswert?

Autsch...

Dachte eigentlich, dass es diese faktenresistenten Raucher, die noch immer nicht wissen um was es eigentlich geht, nicht mehr gibt.

ctsch
7
36
Lesenswert?

SIE können rauchen

wo und wann sie wollen aber nicht wenn sie Andere damit belästigen und gefährden.

viola68
0
0
Lesenswert?

Anreiner

Da ja nur mehr vor den Türen der Gasthäuser geraucht werden darf, fühle ich mich sehr belästigt, da dann alles nach außen verlagert wird und der Lärm bis 2Uhr früh anhält.

viola68
0
0
Lesenswert?

Anrainer

Anrainer Sorry

Klgfter
9
37
Lesenswert?

rauch daheim oder im keller ...

… dann legst nur dich selber um und nicht deine Umwelt mit !

tannenbaum
9
29
Lesenswert?

In

ihren Kammerls können Sie Rauchen so viel Sie wollen! In Lokalen und in öffentlichen Räumen ist es auch für Sie verboten! Da können Sie noch so ein Strachefan sein. Das hilft Ihnen nichts!

koarlb
1
8
Lesenswert?

oooohh tannenbaum ---

.... Wie recht Sie daaamit haaaben.
genau meine rede - in lokalen UND öffentlichen räumen isses ja verboten - zu rauchen.

top8
3
36
Lesenswert?

Ein wahnsinn sind

nach wie vor die zigarettenautomaten wo unter 18 jährige nach wie vor mit der bankomatkarte der eltern geschwister etc. zigaretten ziehen können! In fast ganz europa wurden die auch schon richtigerweise verboten!

herwig67
6
35
Lesenswert?

Selbst Shishabars

haben im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag noch immer offen und dort wird geraucht wie vor dem Verbot. Offensichtlich hat die Steiermark kein Intersse daran, die Einhaltung solcjer Gesetze zu kontrollieren. Dies gilt auch für den MNS bei Gastro-Personal, welches immer öfter keinen MNS trägt.

berndhoedl
31
33
Lesenswert?

was ich mir so wünsche...

dass die unzähligen Corona Maßnahmen Fan Leute hier genauso mit einer Vehemenz posten wie bei Covid Zeitungsbeiträgen.
Der Grund ist ein ganz einfacher - vor Corona fürchte ich mich sicher nicht, jedoch bekomme ich sofort Kopfschmerzen wenn ich in einem Lokal im Gastgarten zum Essen sitz und neben mir, hinter mir und vielleicht noch vor wird geraucht. Wenn diese Raucher sich selbst „schädigen“ wollen und die Lunge kaputtrauchen wollen - OK, aber ich würde gerne ein Schnitzerl in einer Rauchfreien Umgebung einnehmen und es kann nicht sein, dass ich wegen Egoisten im Sommer bei 30 Grad oder mehr mich im Rauchfreien Gastraum setzen muss.
Deswegen komplettes Rauchverbot in der gesamten Gastronomie - outdoor wie indoor.

viola68
0
0
Lesenswert?

Ärgerlich

Ob Sommer oder Winter, jeden Tag dasselbe als Anrainer eines Gasthauses. Raucher gehen vor die Tür nehmen ihr Bier mit und es wird lautstark gestritten verhandelt und gebrüllt und das jeden Tag und jedes Wochenende bis in der früh. Auf die umliegenden Wohnungen wird keine Rücksicht genommen. Es wurden ja Raucherzimmer in den Gasthäusern eingeführt, wäre dafür das sie die wieder benutzen, da schädigen und belästigen die Raucher nur sich selbst und wir können wieder ruhig schlafen.

koarlb
3
7
Lesenswert?

naja ....

... wurde nicht gerade aus diesem Grund der NICHTraucher ( schutz ) bereich in der gastronomie per gesetz ...

Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden:
Smoke-NEIN hat gewonnen!
Smoke-NEIN
mit 140.526 Stimmen (80,86%)
Smoke-JA
mit 33.265 Stimmen (19,14%)
Es gilt nun, das Rauchverbot in der Gastronomie in der Verfassung zu verankern, wir werden das im Parlament umzusetzen versuchen! ( quelle : smoke-abstimmung.at/ )

... befürwortet-umgesetzt-eingeführt-veranlasst - und wos was i no gmocht ???

koarlb
2
1
Lesenswert?

naja ....

... wurde nicht gerade aus diesem Grund der NICHTraucher ( schutz ) bereich in der gastronomie per gesetz ...

Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden:
Smoke-NEIN hat gewonnen!
Smoke-NEIN
mit 140.526 Stimmen (80,86%)
Smoke-JA
mit 33.265 Stimmen (19,14%)
Es gilt nun, das Rauchverbot in der Gastronomie in der Verfassung zu verankern, wir werden das im Parlament umzusetzen versuchen! ( quelle : https://www.smoke-abstimmung.at/ )

... befürwortet-umgesetzt-eingeführt-veranlasst - und wos was i no gmocht ???

tannenbaum
3
4
Lesenswert?

Berndt, Erster

Teil ein kompletter Schwachsinn, zweiter Teil super!

berndhoedl
7
3
Lesenswert?

tanne

der erste Teil war mir deswegen wichtig, da viele, die mit Vehemenz bezüglich Corona Maßnahmen posten und sich mit Masken schützen möchten, sollten lieber vorher mit dem Rauchen aufhören, bevor sie MNS-Kritiker beschimpfen, weil geschädigte Lungen sind eher Kontraproduktiv bei eventuellen Corona Infektionen.
Da nicht alle mit meinen „nein zum Rauchen“ einverstanden sind, ist mir bewußt - ich stehe aber zu 100% hinter meinen Kommentar.