Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus Polizei kontrollierte österreichweit 6000 Lokale

Es hat im Zuge der Kontrollen laut Minister Nehammer 108 Anzeigen gegeben, davon 49 in Wien.

PK DES BUNDESMINISTERIUMS F�R INNERES (BMI) ´STUDIE: H�USLICHE GEWALT W�HREND DER CORONA-PANDEMIE IN DEN MONATEN M�RZ UND APRIL 2020´: NEHAMMER (�VP)
Innenminister Karl Nehammer © (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

In ganz Österreich haben Polizei, Bezirksverwaltungs- und Gesundheitsbehörden am Wochenende wieder die Umsetzung der Corona-Auflagen in der Gastronomie kontrolliert. "Die Einhaltung der Sperrstunde hat gut funktioniert, es hat im Zuge der Kontrollen 108 Anzeigen gegeben, davon 49 in Wien", berichtete Innenminister Karl Nehammer (ÖVP), der diesbezüglich eine "Null-Toleranz-Linie" bei Überschreitungen angekündigt hatte.

Insgesamt seien 5.999 Kontrollen in Gast- und Veranstaltungsstätten durchgeführt worden, 3.038 in der Nacht auf Samstag, 2.961 in der Nacht auf Sonntag, davon 277 mit Bediensteten von Bezirksverwaltungsbehörden. 2.397 Polizistinnen und Polizisten sowie 47 Mitarbeiter von Bezirksverwaltungsbehörden waren dabei im Einsatz. 14 Überprüfungen erfolgten in Zusammenarbeit mit Gesundheitsbehörden.

Der Innenminister appellierte an alle Betreiber, sich an die Vorgaben zu halten. "Jeder kann dazu beitragen, dass die Infektionszahlen verringert werden. Wer sich allerdings nicht an die Vorgaben hält, muss mit Konsequenzen rechnen."

Kommentare (16)

Kommentieren
Hako2020
7
5
Lesenswert?

Dafür

herrscht auf den Strassen Anarchie!

Isidor9
4
13
Lesenswert?

Schishabars

Allein dass in Wien noch immer in den Shishalokalen geraucht und geischglt wird ist ein Riesenskandal. Warum schaut das rote Wien da so penetrant weg? Vielleicht will man es sich nicht mit einem bestimmten Klientel verscherzen? Auf Kosten der Gesundheit von uns Österreichern?

herwag
1
2
Lesenswert?

!!!

... die rote bagage will eben auf die ausländerpunkte bei der wienwahl nicht verzichten !

UHBP
1
0
Lesenswert?

@her..

Der durschnittlich intelligente Österreicher weiß, dass Ausländer bei der Gemeinderatswahl in Wien nicht wahlberechtigt sind.
Aber es muss auch unterdurchschnittliche intelligente Österreicher geben.
Die sind aber wahlberechtigt! ;-(

Mezgolits
5
3
Lesenswert?

Wer sich allerdings nicht an die Vorgaben hält, muß

mit Konsequenzen rechnen". Vielen Dank - ich meine: Jawohl:
Weil unsere Bundesregierung: Den unrechtlichen StGB § 78:
NICHT ändern WOLLTE: Wird ihn unser Verfassungsgericht:
Wegen Verfassungswidrigkeit (StGB § 4 Keine Strafe ohne
Schuld = Strafbar ist nur - wer schuldhaft handelt) recht-
mäßig verbieten MÜSSEN. Stefan Mezgolits, Erstkläger

cathesianus
32
7
Lesenswert?

Der Polizeistaat

lässt grüßen 🤔

peter80
3
35
Lesenswert?

...

eh Wurscht.. Kontrolliert man nicht, hat man versagt.. Kontrolliert man ist es Polizeistaat.... Wie mans macht wirds falsch sein

Villon
14
5
Lesenswert?

Nur einseitg ahnden...

Supermärkte funktionieren und reagieren einigermaßen. Kleine Händler, die gebraucht werden in den kleinen Gemeinden , heben sich über alle Richtlinien und Anordnungen hinweg. Keine Desinfektionsmöglichkeiten, keine Maskenkontrolle - es sind ja nur wenige bekannte Mitbürger von ca. 900. Auf Ansprache bekommt man nur einen bösen, blöden Blick. Die Gasthäuser ( 3) verhalten sich alle vorbildlich. Es fängt immer im Kleinen an und die Gemeinde hat Angst um einen propagierten Versorger. Ein kleiner, ernst gemeinter Hinweis, könnte hier vielleicht oft wachrütteln ! ?

Hako2020
3
4
Lesenswert?

Im

kleinen Lebensmittelladen für ein paar Minuten unter 3-5 Kunden
gilt die Maskenpflicht,und in dem kleinen Cafe daneben kann man
Stundenlang ohne Maske Schulter an Schulter sich vergnügen!
Ansteckungscluster entstehen auch ohne Maske nicht im
kleinen Lebensmittelgeschaft.

UHBP
11
17
Lesenswert?

im Zuge der Kontrollen 108 Anzeigen gegeben, davon 49 in Wien

1 ) Warum wird Wien extra erwähnt? Wäre die Steiermark und Kärnten für uns nicht interessanter?
2) Warum erfährt man dann nicht wieviele Kontrollen in Wien durchgeführt wurden?
3) man hat den Eindruck, dass die Berichterstattung der Wienwahl untergeordnet wird. Warum?

Miraculix11
7
15
Lesenswert?

Man hat den Eindruck dass Du alles parteipolitisch siehst

Denn 49 von 108 in Wien ist schon seeeehr viel und sollte auch so erwähnt werden, auch nach der Wahl.

UHBP
5
3
Lesenswert?

@mir...

"Man hat den Eindruck dass Du alles parteipolitisch siehst"
Du sollst von dir nicht auf andere schließen!
1) Mich persönlich interessiert die Steiermark mehr als Wien, deshalb würde ich gerne wissen wie viele in der Steiermark waren.
2) Absolute Angaben sind einfach wenig bis nichts sagend.
Wir hatten 6000 Kontrollen und 108 Anzeigen.
In Wien 49 Anzeigen bei wieviel Kontrollen? 50 oder 5000?
In Steiermark wieviele Anzeigen bei wieviel Kontrollen?
Wenn in der Steiermark z.B. 20 Anzeigen bei 20 Kontrollen waren, würde mich das viel mehr beunruhigen. Dich wahrscheinlich nicht.

haraldk1969
34
22
Lesenswert?

Die Drohungen kann er sich ersparen

Die Drohungen kann er sich ersparen.
Was glaubt er eigendlich wer er ist.
Lebt von unseren Steuergeld , und droht seit Monaten das Ganze Volk.

rb0319
2
7
Lesenswert?

ER

ist der Innenminister der Republik Österreich. Wer glauben Sie bitte dass Sie sind? Schon mal was von Rechtsstaat gehört?

archiv
46
24
Lesenswert?

Hat die Polizei die ...


... Zelt etc. gesucht, welche unsere türkise Politik in Griechenland verloren hat?

HannesK
34
98
Lesenswert?

Nur Kontrollen sind wirksam

Ausnahmsweise gute Noten für den Innenminister :Nur diese Kontrollen sind die wirkungsvollen Instrumente - Kontrollen, wie sie seit Freitag in ganz Deutschland noch schärfer praktiziert werden.