Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusStrafenhagel für Wiener Partyszene: Überfüllte Clubs, aggressive Gäste

In Lokalen zeigte sich das gleiche Bild: Viel mehr Gäste als erlaubt, Covid-19-Maßnahmen wurden nicht eingehalten.

++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS: SPERRSTUNDE IN DER WESTLICHEN GASTRONOMIE AUF 22 UHR VORVERLEGT
© (c) APA/BARBARA GINDL
 

Die Stadt Wien hat gemeinsam mit der Polizei einmal mehr Covid-19-Kontrollen in der Club-Szene durchgeführt. In der Nacht auf Samstag hatten die Beamten zwei Groß-Diskotheken in Favoriten im Visier. In Lokalen zeigte sich das gleiche Bild: Viel mehr Gäste als erlaubt, Covid-19-Maßnahmen wurden nicht eingehalten. Die Partygäste zeigten sich teils uneinsichtig und aggressiv. Es hagelte Anzeigen.

"Das Verhalten von den Club-Betreibern und Gästen kann nicht toleriert werden", kritisierte Walter Hillerer, Leiter der Gruppe Sofortmaßnahmen, am Samstag in einer Aussendung. Neben der Polizei und der städtischen Gruppe Sofortmaßnahmen war auch die Finanzpolizei bei den Kontrollen mit dabei.

Volle Tanzflächen

Beim Eintreffen in der ersten Diskothek fanden die Beamten rund 400 Personen, vorwiegend junges Publikum, vor, hieß es in der Aussendung. Die Tanzfläche sei voll gewesen, kaum jemand habe einen Mund-Nasen-Schutz getragen. Präventionskonzepte oder ein Covid-19-Beauftragter seien auch nicht vorhanden gewesen.

Im zweiten Lokal dasselbe Bild: Dort seien mehr als 300 Personen am Feiern gewesen - viel zu viele. Der behördlich festgelegte Fassungsraum sei dabei nämlich um knapp 100 Personen überschritten worden. Seitens der Gäste und der Betreiber habe es kein Verständnis für die Kontrollen gegeben - sie fielen außerdem durch aggressives und unkooperatives Verhalten auf.

Beide Diskotheken wurden aufgrund des hohen Gästeaufkommens geräumt - wobei einige Gäste diesen Vorgang durch ihr Verhalten hinauszögern wollten. Hier habe die Polizei unterstützend eingreifen müssen. Die Betreiber müssen mit hohen Strafen rechnen, wurde in der Aussendung angekündigt.

Für beide Event-Locations hagelte es Anzeigen - nach dem COVID-19 Maßnahmengesetz, nach dem Veranstaltungsgesetz, dem Ausländerbeschäftigungsgesetz und wegen unbefugter Gewerbeausübung. Hillerer kündigte in der Aussendung am Samstag weiters an: "Zusammen mit der Polizei werden wir die Kontrollen intensivieren."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

d203020e3ad790c1521e9b4d0dcd6d31
2
13
Lesenswert?

Beschämend & verantwortungslos

ist dieses egomane Verhalten jener, die nicht nur sich selbst in Gefahr bringen, sondern vor allem andere und eine Kettenreaktion auslösen, die enorme negative gesellschaftliche Auswirkungen nach sich ziehen.
Ich wäre gespannt, wie die Kommentare ausfallen würden, wenn sie selbst angesteckt werden würden, jedoch eine (intensiv)medizinische Betreuung nicht zur Verfügung stehen würde, bzw. sie eine solche selbst zu bezahlen hätten.
Schön langsam bin ich dafür, dass Covid-Behandlungen dann selbst zu bezahlen sind, wenn Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

Pelikan22
1
2
Lesenswert?

Und warum wird jetzt plötzlich kontrolliert?

Es stehen Wahlen vor der Tür, der Ludwig kann doch nichts dafür, wenn seine Wiener Party machen. Ach was wären das für Sachen? Da mach ma lieber was privat, Corona halt koa Mascherl hat!

tomtitan
1
32
Lesenswert?

Ja, ja - die Partypeople - Spaß um jeden Preis...

passt zur Location...

tenke
0
28
Lesenswert?

....und hoffentlich KEINEN CENT an

staatlicher Unterstützung mehr für diese Betriebe!!!!

tigeranddragon
72
15
Lesenswert?

Gibt

es in Graz keine offenen Lokale mehr weil man über Lokale in Wien in einem bestimmten Bezirk schreiben muss?

Diese aktuelle permanente Negativdarstellung von Wien, wie es von den Tageszeitungen, die ihre Blattlinie komplett nach türkis ausrichten, zurzeit umgesetzt wird, ist tatsächlich nur mehr unerträglich.

Mein Graz
7
46
Lesenswert?

@tigeranddragon

Ist doch nett, wenn man über Graz keine Deppen-Exzesse schreiben kann.

Er war zwar ein Blauer Politiker, doch einen Satz hat Alexander Götz gesagt, der mir immer gut gefallen hat:
"Der schönste Ort von Wien ist der Südbahnhof, da kann ich wieder heimfahren."

UHBP
2
6
Lesenswert?

@mein...

Das glaubst du jetzt aber selber nicht, dass es in Graz keine "Deppen-Excesse" gibt, oder?

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Werter Herr UHBP

Privatparties? Da kanns gesetzlich keine Kontrollen geben. Wie schaut das dann bei ihnen aus?

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@Pelikan22

Auch wenn du eigentlich gar nicht mehr da bist (du hast dich ja verabschiedet), ich antworte dir trotzdem:

Es wurden in Nachtlokalen nach der Sperrstunde "Privat"-Partys gefeiert, das Lokal wurde zugesperrt, die Leute blieben, der Wirt deklarierte das als "Privat-"... und die Leute machten einfach weiter.
Da Lokale zu "öffentlichen Orten" zählen kann dort sehr wohl kontrolliert werden.

Privatpartys auf privatem Grund oder in Privatwohnungen können nicht kontrolliert werden. Um solche drehte es sich bei den von mir genannten "Deppen-Exzessen" allerdings nicht!

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Aber genau die meinte ich!

Im Lokal ist das Konsumieren nach der Sperrstund verboten. Bei mir daheim ist es offiziell erlaubt. Auch wenn es sich um dieselben Gäste handelt! Ist das logisch? Und was meinen Rückzug betrifft: Manche Aussage hier bringt das Blut in Wallung!

Mein Graz
1
6
Lesenswert?

@UHBP

Nein, ich glaub es nicht. Idioten gibt es leider überall, da macht Graz keine Ausnahme.
Allerdings sehen die Zahlen in Graz doch besser aus als die in Wien. Ob das auf das Nachtleben zurückzuführen ist kann ich nicht beurteilen.

tigeranddragon
4
9
Lesenswert?

Ich

mag beide Städte....

SANDOKAN13
8
0
Lesenswert?

Graz

ist einfach eine Megaspiesseerstadt!!

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@SANDOKAN13

Dann kennst du Graz nicht oder nicht richtig.

Mein Graz
8
22
Lesenswert?

@tigeranddragon

Ich fahr nach Wien um mal ins Museum zu gehen, eine Ausstellung anzusehen oder andere kulturelle Veranstaltungen zu besuchen.
Wien als Stadt ist schön - nur leider gibts dort so viele Wiener...

markus_123
98
7
Lesenswert?

Ich versteh die Leute vollkommen.

Das Ganze ist an Lächerlichkeit kaum mehr zu überbieten. Wollt gerade in der Stadt eine Runde Billard spielen. Will der Typ am Eingang doch tatsächlich bei mir Fieber messen!! Ich muss noch immer lachen. Die sehen mich dort nie mehr wieder.

Immerkritisch
3
38
Lesenswert?

Dann bleiben

sie eben zu Hause - hoffentlich!

DannyHanny
5
27
Lesenswert?

oh mon dieu

Also wirklich, das geht zu weit!
Es gibt heutzutage schon ganz moderne digitale die man an die Stirn hält oder ins Ohr steckt!
Da muss man wirklich nicht....Also die Hosen runterlassen wegen ein paar Billard Kugeln geht gar nicht, da bin ich voll ihrer Meinung!!

rontin
5
70
Lesenswert?

Das ist eh besser so ...

... Ignoraten wie du die so eine Einstellung haben sollten lieber daheim bleiben, ihr seid mit Schuld, dass sich das Virus so rasch ausbreitet ....

pescador
3
67
Lesenswert?

Die sehen mich dort nie mehr wieder

Hoffentlich....

ichsags
4
92
Lesenswert?

Wieso..

... dürfen diese Clubs heute schon wieder aussperren und für heute Abend die nächste Party ankündigen...??
Sofortige Schließung und Konzessionsentzug!!

Immerkritisch
5
69
Lesenswert?

Lupo11

hat heute gewonnen: DÜMMSTER des Tages!
Ich gratuliere herzlichst!

Lupo11
167
14
Lesenswert?

Laßt die Menschen endlich in Frieden

Sind hier alle so ungebildet, dass sie immer noch nicht gecheckt haben, dass Corona nicht gefährlicher ist als eine Grippe? Kann hier niemand Zahlen lesen, z. B bei Worldometer und diese richtig deuten?
Machen wir bei der nächsten Erkältungswelle am besten einen Lockdown und lassen alles kaputt gehen?
Traurig wieviele blinde Menschen es gibt. Blind für die Realität

blackpanther
1
29
Lesenswert?

@Lupo11

Genau solche ignoranten Menschen wie Sie sind es, die einen Lockdown und Reisewarnungen provozieren und schuld an den wirtschaftlichen Folgen tragen. Glauben Sie im Ernst, dass alle Länder aus Lust und Laune derartige Folgen provozieren?

tigeranddragon
2
22
Lesenswert?

Da

sie @Lupo nun hier so auftreten, sehr ungebildet zwar aber doch selbstbewusst.....würden sie sich zu erkennen geben oder sind sie dazu zu feig? Was wiederum ihrem Auftritt hier komplett widersprechen würde?

erstdenkendannsprechen
1
41
Lesenswert?

abgesehen davon, dass ihr grippe-vergleich halt schon ziemlich ausgelutscht

und unpassend ist, hätten die clubs auch zu nicht-corona-zeiten nicht so viele personen einlassen dürfen - beim zweiten club waren es 100 personen zuviel.
und wenn dann irgendwann irgendwo ein feuer ausbricht - dann haben wir (wie schon so oft) etwas, das keiner haben will.

 
Kommentare 1-26 von 64