Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fridays for future Weltweiter Klimastreik

Greta Thunberg startete die weltweite Aktion an Morgen vor dem Stockholmer Parlament, dann folgten globale Protestaktionen. Auch in Österreich, vor allem in Wien, wurde protestiert.

Nach wochenlangen, coronabedingten Protestaktionen im Internet gingen die meist jugendlichen Klimaaktivisten am Freitag wieder auf die Straße: Leitikone Greta Thunberg demonstrierte vor dem Stockholmer Parlament.

AFP

In Berlin hatte der Protestmarsch regen Zuspruch. Tausende folgten den Aufrufen zum Klimastreik.

AFP

Mit Transparenten, Seifenblasen und Mundnasenschutz startete der Zug beim Brandenburger Tor.

AP

In Wien startete der Protestzug um 12 Uhr und zog quer durch die Innenstadt bis zum Schwarzenbergplatz.

AP

Für die Rettung des Klimas gestreikt wurde am Freitag weltweit, wie hier im indischen Neu-Delhi.

AFP

Auch auf den Philippinen gingen die Jugendlichen auf die Straße.

AP

Klicken Sie sich durch weitere Fotos von der weltweiten Aktion!

AP
AFP
AFP
AP
AFP
AFP
AFP
AFP
AP
AP
AFP
AFP
AFP
Zurück zum Artikel
1/19
Kommentare (4)
Kommentieren
lilith73
1
2
Lesenswert?

Pandemie Demos

Hier kann man sich am ehesten was holen unter sehr vielen Menschen auch wenn ein Abstand und Maske, es macht keinen Unterschied ob Corona, Black lives matter, oder Gräta Schulschwänz.

Hako2020
1
3
Lesenswert?

Wo

waren Demos die nur in den Ferien?

Kirby
3
6
Lesenswert?

Und der

Großteil freut sich einfach nur, legal die Schule schwänzen zu können. Abgeholt wird man dann von Papas Abgasschleider und das Plakat erhöht den Müllberg. Aber hauptsache Greta hat dich lieb

100Hallo
2
5
Lesenswert?

freie Meinung

Und wie verständigen Sie sich untereinander? Mit Rauchzeichen?????