Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wieder hoher Anstieg in Wien 764 Neuinfektionen in Österreich

Wien verzeichnete wieder einen der größte Anstiege. 96-Jährige starb im Landesklinikum Lilienfeld. 95 Neuinfizierte in Niederösterreich.

© AFP
 

Erstmals seit Ende März hat es am Dienstag in Österreich wieder mehr als 6.000 aktive Coronavirus-Fälle gegeben. Im 24-Stunden-Vergleich kamen 764 Neuinfektionen hinzu. Somit gab es mit Stand 9.30 Uhr 6.194 aktiv Infizierte, geht aus den Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium hervor. Immer mehr Menschen müssen im Krankenhaus behandelt werden.

Waren am Montag noch 255 Covid-Patienten im Spital, waren es am Dienstag bereits 293 Menschen, 49 davon befanden sich auf Intensivstationen. Österreichweit sind bisher 757 Menschen an den Folgen des Corona-Virus gestorben. Bisher gab es 34.305 positive Testergebnisse. 27.354 Menschen sind wieder genesen.

Bisher wurden in Österreich 1.364.508 PCR-Tests durchgeführt, 13.100 Ergebnisse wurden in den vergangenen 24 Stunden eingemeldet. Die meisten Neuinfektionen verzeichnete am Dienstag erneut Wien, hier kamen 400 hinzu, insgesamt 4.735 Testungen wurden in den vergangenen 24 Stunden durchgeführt. 110 Neuinfektionen gab es in Tirol, dort wurden in den vergangenen 24 Stunden 1.374 Tests gemacht. Niederösterreich meldete am Dienstag 95 Neuinfektionen. Die Zahl der Tests stieg von Montag auf Dienstag um 1.628.

Oberösterreich meldete am Dienstag 57 neue Covid-19-Fälle bei 1.042 Tests seit Montag. Die Steiermark verzeichnete eine Plus von 44 Neuinfizierten, 1.980 Tests wurden in den vergangenen 24 Stunden durchgeführt. In Vorarlberg gab es 25 Neuinfektionen, hier stieg die Zahl der Tests um 667. In Salzburg wurden am Dienstag 20 Neuinfektionen gemeldet - und das bei lediglich 199 Tests in den vergangenen 24 Stunden.

In Kärnten kamen am Dienstag sieben Neuinfektionen hinzu - bei 654 PCR-Testungen seit Montag. Den geringsten Zuwachs an Neuinfektionen verzeichnete das Burgenland mit sechs Personen. Hier wurden in den vergangenen 24 Stunden 821 Tests durchgeführt.

Hoher Anstieg in Wien

Der jüngst verzeichnete Höchstwert von 444 Covid19-Neuerkrankungen in Wien wurde nicht überboten - mit 400 neu entdeckten Fällen binnen 24 Stunden verzeichnete Wien aber am Dienstag erneut einen Spitzenwert. Insgesamt sind in Wien 10.967 positive Testungen bestätigt, wie der medizinische Krisenstab mitteilte.

Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle hat sich nicht geändert. 230 infizierte Menschen sind bisher verstorben.

Dass auch Wien nun in Sache Corona-Ampel orange eingefärbt ist, hat offenbar vorerst keine Auswirkungen. Denn die nun verordneten Bestimmungen - wie Maskenpflicht in den Geschäften oder die Besucherhöchstzahlen bei Veranstaltungen - würden sich nicht ändern, sagte ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ).  Auch sei im Bildungsministerium bereits betont worden, dass es kein Homeschooling geben werde.

Zugleich verwies man im Rathaus erneut auf die bereits strengen Bestimmungen für Spitäler oder Pflegeheime. Diese würden zum Teil einer Ampelschaltung auf Rot entsprechen und jedenfalls beibehalten werden.

Cluster in Salzburg

Die Gesundheitsbehörde der Stadt Salzburg hat wegen eines infizierten Mitarbeiters in einem Supermarkt im Bahnhofsviertel einen öffentlichen Aufruf gestartet. Personen, die sich am Mittwoch, Donnerstag und Freitag in der Vorwoche jeweils am Vormittag im Eurospar im Einkaufszentrum "Forum 1" aufgehalten haben, sollen bei Auftreten von Coronavirus-Symptomen die Gesundheitshotline 1450 anrufen.

Das positive Testergebnis lag gestern, Montag, vor, wie ein Sprecher der Stadt Salzburg am Dienstag erklärte. Der für den Aufruf infrage kommende Zeitraum reicht jeweils von 7.15 Uhr bis 12.30 Uhr, am Donnerstag bis 11.00 Uhr. Ein Aufruf wird dann vorsorglich veröffentlicht, wenn es schwierig ist, potenzielle Kontaktpersonen zu erreichen.

95 Neuinfizierte in Niederösterreich

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Niederösterreich bis Dienstagfrüh um 95 auf 4.939 geklettert. 4.137 Personen, um 60 mehr als am Vortag, galten nach Angaben des Sanitätsstabs als genesen. 110 Todesopfer sind im Zusammenhang mit Covid-19 im Bundesland zu beklagen. Aktuell erkrankt waren somit 692 Menschen, 231.710 Testungen wurden bisher durchgeführt.

Im Landesklinikum Lilienfeld ist eine 96-Jährige im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die Frau habe auch an Vorerkrankungen gelitten. In niederösterreichischen Spitälern stieg die Zahl der Covid-19-Todesopfer damit auf 108.

Kommentare (44)

Kommentieren
samro
5
12
Lesenswert?

zeit

wir sind in einer zeit hier angelangt wo hier user posten dass sie fuer ihre frau keine verantwortung haben.
anere schreiben wenn die mutter stirbt is auch schoen warm.
ja alles hatten wir hier.

wenn wir fuer unsere frau unseren mann keine verantwortung haben sind wir eine reine f****gesellschaft geworden und passt schon? haben wir kein denkenmehr was der andere fuer einen bedeutet?
sind alle menschen austauschbar?
gibt es kein echtes team mehr in einer beziehung?

dann sag ich wirklich ****kotz****

langsamdenker
6
7
Lesenswert?

@samro Der Teil vom Kleine Forum ist sicher kein Querschnitt durch die Gesamtbevölkerung

Sondern ein Querschnitt durch eine Parteizentrale (oder auch zwei - wobei ich jetzt nicht weiß wo der HAZEH seine Zentrale hat - ist das schon bekannt?)

Und ja - bei denen geht es im Moment um die letzte Bastion der Männlichkeit, das Hoheitsrecht über die Fernbedienung. Und weil keiner mehr da ist, der ihnen dieses Recht streitig macht, müssens gegen Masken kämpfen und sowas halt.

Und es gibt offenbar auch einige UserInnen, denen der Kampf um die Fernbedienung abgeht. Das ist das NEUE Rechts. Echte Sorgen, haben die - noch - keine.

samro
6
6
Lesenswert?

dass es

ein querschnitt durch die parteizentralen ist macht doch auch nachdenklich.
wenn solche soche ideale haben, dann pfiat gott.

wenn man keinen mehr hat der einem die fernbedienung streitig macht dann hat man auch schwer versagt im leben. dann hat man jemand rausgeekelt den man nicht verdiente. der ist wieder mal auf der strecke gebleiben mit seinen idealen.
dann kann man um masken kaempfen und sich ganz als looser outen. da haben sie wohl recht.
das neue rechts.gibts noch was grauslicheres?

AndiK
5
3
Lesenswert?

Wer Looser

und Loser nicht halbwegs sinngemäß verwenden kann, hat sowieso schon verloren ;-)

samro
2
6
Lesenswert?

verzeihung

verehrtester. sie werden noch mehr fehler finden.
normal fehlen die buchstaben aber das gegenteil ist auch moeglich.
das aendert nichts dran dass ich ihre beitraege grauslich find teils.
besten abend.
auch dieses posting hat sicher auch fehler. sie duerfens behalten.

langsamdenker
1
2
Lesenswert?

Andi nö, der hat nur ein o zuviel

der Loser hat eines zuwenig ......

Mein Graz
4
6
Lesenswert?

@langsamdenker & samro

Ihr wisst, ich bin kein Anhänger Türkiser Politik und bei anderen Themen bin ich oft nicht eurer Meinung.
Ich gebe euch uneingeschränkt recht: was zu diesem Thema abgesondert wird ist teilweise menschenverachtend und grauslich und lässt mich manchmal daran zweifeln ob ich mich überhaupt hier noch äußern soll. Ein Menschenleben zählt für manche nichts mehr!

Leider ist es auch in den Threads zu Moria ebenfalls so, dass es dort solche unmenschliche Äußerungen gibt.
Ich bin zwar dort nicht einer Meinung mit euch, erkenne aber zwischen euch und anderen einen riesigen Unterschied:
Menschenverachtendes schreibt ihr nicht!

rehlein
2
5
Lesenswert?

@Mein Graz

Unbedingt bleiben und weiter schreiben!

Ich schätze Ihre Beiträge sehr - sehr empathisch und menschlich!

Gesund bleiben und alles Liebe und Gute!

langsamdenker
4
5
Lesenswert?

@Mein Graz Ich lese Ihre Postings immer sehr aufmerksam

Und wenn ich mir manchmal die Haare raufe, aber jedes Ihrer Postings ist wichtig und daher richtig - Sie sollten daher unbedingt weiterschreiben.
Wir Vernünftigen (ja ich nenn uns jetzt mal so, es wird einige geben, die da ganz anderer Meinung sind) - auch wenn wir z.B. im Falle Moria uns frontal gegenüberstehen - aber das gleich Ziel haben, nur jeder einen anderen Weg für den "richtigen" hält - sollten das Feld nicht denen überlassen, die tatsächlich menschenverachtende Meinungen vertreten - wir müssen denen widersprechen. Auch wenns jetzt "nur" ein Forum ist - aber es ist besser als zu schweigen. Denn DAS wollen die ja.

samro
3
8
Lesenswert?

mein graz

ich habe in moria gar nichts geschrieben. aber ist kein problem.
nein menschenverachtendes gibts auch nicht zu schreiben.
mich bestuerzt das eigentlich sehr.
ich komme aus einer familie in der mein vater jemand war der immer allen geholfen hat und auch sagte den alten wird zuwenig verstehen zuteil.
hier ist es manchmal schwer fuer mich weil ich diese grauslichkeiten immer schlimmer finde.
und ich weiss dass wir politisch nicht einer meinung sind aber darum gehts jetzt auch nicht. wir brauchen alle zusammenhalt, keine hetzen, hoffnung und menschlichkeit vor allem.
passens auf sich auf und auch auf ihre mama. das meine ich von herzen.
politik darf niemals ueber sowas stehn.

Mein Graz
1
5
Lesenswert?

Ich danke euch für die aufmunternden Worte

Ja, wir stehen politisch in anderen Lagern, trotzdem können wir miteinander reden.
Und wenns einmal hart werden sollte, so bitte ich schon jetzt um Verzeihung - manchmal reißt mir die Hutschnur...

Auf noch viele gute Diskussionen!
Das Trennende soll uns verbinden.

DavidgegenGoliath
12
6
Lesenswert?

Statistik:

6194 aktive Fälle = 0,06% Bevölkerungsanteil
Normalstation 244 Personen(3,9%)
Intensiv 49 Personen(0,8%)
99,94 % der Bevölkerung ist gesund

gb355
6
4
Lesenswert?

Na,ja

...sparen Sie sich ihre Berechnung und ihre Nerven....
Das Volk checkts nicht oder willst nicht schmecken...wie minimal,Gott sei Dank, der %Satz ist. Die Aufwiegler sind die Medien und...

rehlein
7
8
Lesenswert?

Noch, liebe Davida, noch!

Fragt sich nur wie lange noch.

Bei der Geschwindigkeit die das Infektionsgeschehen bereits hat, wird das nicht mehr lange so bleiben.

Da helfen auch nicht Ihre oder nescios tagtäglichen Parolen.

Und egal wie oft und wie laut Ihr eure Überzeugungen brüllt - das Virus ist davon vollkommen unbeeindruckt.

So wie die Lage sich seit Wochen weltweit entwickelt, werden wir in wenigen Wochen Zahlen haben, die uns größere Schwierigkeiten bereiten werden, als ihr es jetzt glauben wollt.

Das Virus ist nicht harmloser geworden, und jetzt ändert sich auch wieder die Altersstruktur, weil es, wie vorausgesehen, von den Jungen nun wieder auch auf die Älteren übertragen wird.

Ich freue mich, dass Sie so ein optimistischer Mensch sind, aber Ihr Optimismus wird einen gewaltigen Dämpfer bekommen.

Alle Verantwortlichen in Österreich, die auf Covid-Stationen arbeiten bereiten sich auf stürmische Zeiten vor, und die kommen sicher und schon bald.

Und ein lockdown wäre dann noch das geringere Übel, glauben Sie mir.

DannyHanny
6
6
Lesenswert?

Stimmt genau überein

Mit den Aussagen meiner Cousine! Sie ist eine sehr engagierte Landärztin und berichtet von gestandenen Männern um die 40 die Monate nach der Covid 19 Erkrankung in ihrer Praxis in Tränen ausbrechen. Die noch nicht einmal 50% ihrer früheren Leistungsfähigkeit erreicht haben.

samro
3
5
Lesenswert?

und viele aerzte haben solche

gesehen wenn man mit ihnen redet.
ich hoffe nur die aerzte koennen gesund bleiben weil opfer der pandemie sinds ohnehin und bezahlen was die ignoranten ihnen un bescheren.

samro
5
8
Lesenswert?

leider

rehlein bekommen ignorante nie einen daempfer.
denen sind tote wurscht.
die nennen sowas schicksal.

ueber wirtschaft koennen solche gar nicht nachdenken. aber aufiwegeln das koennens. und das ist auch schon alles.

DannyHanny
6
9
Lesenswert?

Omal geht's no...omal geht's noch leicht ....

Unsere Forenstatistiker machen heute Überstunden! Vielleicht ist scionescio grad auf Zimmerstund!
Und viele die sowieso gegen alles und gegen jeden und vor allem gegen Regeln und Verordnungen sind sehen sich dadurch bestätigt weil " eh nix is"
Pech wann dann "doch was is" oder doch SELBER SCHULD!

erstdenkendannsprechen
4
6
Lesenswert?

thaha - zimmerstund!

wahrscheinlich stimmt das sogar...

zu denen, die gegen verordnungen und regeln sind: wir bräuchten gar keine, wenn jeder (ausnahmslos) ein bisschen verantwortungsgefühl und ein bisschen hirn hätte. leider ist dem scheinbar nicht so, und dann schreien grad die am lautesten, die die verantwortung für irgendwelche regeln tragen... dank euch auch schön...

samro
6
5
Lesenswert?

nur

nickwechsel.
:)
fallt ihnen nie auf dass manche nie gleichzeitig posten?
tageweise auch nicht?
dann kommt auf einmal in rhthmischen abstaenden der ein oder andere nick wieder.
wenn den login vergessen haben ein ganz nuer nick. der taucht aber nie mehr auf
ich moecht nicht soviel zettel verwalten muessen mit logins fuer nicks.

DannyHanny
2
4
Lesenswert?

Danke aber das war mir schon klar!

Täte aber einer auch reichen!

samro
4
4
Lesenswert?

ja

clever verstehns eh.
war mir auch klar.

und null wuerden auch reichen weil unsere situation ist ernst genug.

Innofinanz
5
12
Lesenswert?

Prognose

ich wage folgende Prognose:
Nach den vielen Testungen und neu positiv Getesteten wird bald jeder jemanden kennen, der Corona Positiv war und mit leichten Symptomen oder gar keinen Symptomen überlebt hat. Es wird auch bald jeder jemanden kennen, der mit einem positiv Getesteten zusammen war und selbst nicht positiv wurde.
Ich persönlich kenne schon Einige !

scionescio
28
25
Lesenswert?

"Die meisten Neuinfektionen verzeichnete am Dienstag erneut Wien, hier kamen 400 hinzu, insgesamt 4.735 Testungen wurden in den vergangenen 24 Stunden durchgeführt. 110 Neuinfektionen gab es in Tirol, dort wurden in den vergangenen 24 Stunden 1.374 Tests gemacht."

Wie viele Infizierte würde es wohl ihn Tirol geben, wenn die auch knapp 5.000 Tests gemacht hätten ... aber da steht die Skisaison vor der Tür und der türkise LH weiß schon, wie er sich zu verhalten hat - hat ja sogar ein Donald schon gecheckt: Keine Tests, keine Infizierten ...
Übrigens: Wien testet 30x (!) mehr als Kärnten ...

PiJo
4
2
Lesenswert?

Vernunft

Wenn man viele unvernünftige und leichtsinnig feiernde Personen testet werden sie mehr Infizierte finden . in Kärnten sind die Leute anscheinend vernünftiger als die Wiener

erstdenkendannsprechen
3
8
Lesenswert?

in beiden bundesländern

sind ungefähr 10 prozent der tests positiv, kaum ein unterschied also. und man könnte noch die einwohnerzahl von wien mit jener von tirol vergleichen...

 
Kommentare 1-26 von 44