Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

869 NeuinfektionenAnschober: Zahlen "deutlich zu hoch"

Samstag Stand 11.30 Uhr waren es  - innerhalb der letzten 24 Stunden berechnet 869 Corona-Neuinfektionen in Österreich. Anschober: Zahlen "deutlich zu hoch".

Gesundheitsminister Rudi Anschober
Gesundheitsminister Rudi Anschober © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Samstag Stand 11.30 Uhr waren es  - innerhalb der letzten 24 Stunden berechnet 869 Corona-Neuinfektionen in Österreich, davon alleine 444 in Wien. 580 Neuinfektionen waren am Freitag gemeldet worden, ein Wert, den nun die Bundeshauptstadt gemeinsam mit Niederösterreich (135) beinahe erreicht hat. Am Montag wird die österreichische Corona-Kommission aufgrund der hohen Zahlen zu einer weiteren Sitzung zusammentreffen. Den Leiter der Ampel-Kommission, Ulrich Herzog, beunruhigt die jüngste Entwicklung bei den Corona-Neuinfektionen, wie er Freitagabend in einem ZiB2-Interview sagte. Mit Stand 21 Uhr wurden nämlich 912 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen 24 Stunden gemeldet, was den höchsten Wert seit Ende März darstellt.

Bisher gab es 32.696 Erkrankte, 754 Personen sind bisher an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 26.579 wieder genesen. Aktuell befinden sich 209 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung, davon 42 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Anschober: Zahlen "deutlich zu hoch"

"Diese Zahlen sind für diesen Zeitpunkt deutlich zu hoch. Jetzt muss mit aller Kraft daran gearbeitet werden, dass daraus keine exponentielle Steigerung in Richtung einer zweiten Welle wird", betonte Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) am Samstag. Die Entwicklung der Neuinfektionen "bestätigt die Notwendigkeit der gestrigen Beschlüsse der deutlichen Ausweitung der Schutzmaßnahmen".

Nie zuvor sei so viel getestet worden (14.674 Tests in 24 Stunden) - dadurch und durch die massiv erweiterte Teststrategie seien die aktuellen Infektionszahlen nicht vollständig mit den Zahlen des Frühlings vergleichbar. "Aber 869 dabei festgestellte Neuinfektionen bei gleichzeitig 322 Neugenesenen in den vergangenen 24 Stunden sind eine besorgniserregende Entwicklung", sagte der Ressortchef. Erfreulicherweise seien die Hospitalisierungen ebenso wie die Todeszahlen relativ stabil.

Die Zahlen würden dem entsprechen, "was wir seit längerem sehen", so Herzog. Dennoch müsse mit "Maß und Ziel" vorgegangen und nicht zu schnell die Ampel auf Orange geschaltet werden, verteidigte Herzog das Vorgehen der Ampel-Kommission. Dass ganz Österreich kommende Woche Orange sei, sei nicht anzunehmen.

 

 

Diskussionen in der Kommission

Herzog räumte ein, dass es in der Kommission etwa eine "intensive Diskussion" darüber gegeben habe, ob es sinnvoll sei, ganz Österreich auf Gelb zu stellen, weil viele Bezirke an der Grenze zu Gelb gestanden seien. Aber man habe davon Abstand genommen, weil viele Maßnahmen über die Maskenpflicht hinaus im Bereich der Schulen, der Krankenanstalten und im Pflegebereich hätten implementiert werden müssen, wäre generell auf Gelb gestellt worden.

Kommentare (99+)
Kommentieren
gb355
0
2
Lesenswert?

na ja..

......werden wohl wieder zum "weniger Testen" wechseln müssen, oder????

HB2USD
7
7
Lesenswert?

Bald eine Million Corona Tote weltweit

im gleichen Zeitraum hat die Weltbevölkerung um 66 Millionen zugenommen

Mein Graz
2
4
Lesenswert?

@HB2USD

Was willst du damit zum Ausdruck bringen?

HB2USD
0
2
Lesenswert?

Das die Menscheit

mehr an der Übervölkerung leidet als am Virus, wir sind sowieso nur kurze Zeit Gast hier. Alles dreht sich um den Virus niemand hat Interesse an was die 55 000 die ohne Corona in Österreich heuer schon gestorben sind. Darunter auch jene die gerade wegen der Maßnahmen gegen Corona frühzeitig sterben.

rontin
7
22
Lesenswert?

Da braucht man eh nicht mehr viel diskutieren ...

... Maske rauf und durch ... so wie der Virologe vor ein paar Tagen im Interview gesagt hat ... uns wird gar nichts anderes übrig bleiben bis man etwas dagegen tun kann ...

Rot-Weiß-Rot
6
13
Lesenswert?

@rontin, und die Regeln beachten. Maske alleine ist zu wenig.

Auch Professor Wenisch war im Urlaub mit der ganzen Familie in Italien auf Urlaub. Solche Menschen werden hier im Forum von Samro und Konsorten ja pauschal als Corona-Leugner und Idioten verurteilt. Doch der Herr Dr. sagt es vollkommen richtig. Ich kann mich aufhalten wo ich will, doch, wenn man sich an die Regeln hält ist das Risiko überall gleich groß. Es wird aber immer viele unvernünftige geben und solange kein Gesetz zur Verfügung steht wo empfindliche Strafen ausgesprochen werden können sehe ich schwarz. Ich war gestern an der Tankstelle, kam ein Motorradfahrer, tankte und kam ohne Maske herein. Ich habe ihn dahingehen angesprochen und bekam zu Antwort, dass ich ja 10 Meter weggehen kann, wen ich ein Problem haben. Die Dame an der Kassa hat mir bestätigt, dass die Meisten keine Maske aufsetzen, obwohl ein großes Schild am Eingang hängt, doch sie kann nichts dagegen machen. Das ist die Realität.

beneathome
9
18
Lesenswert?

Zahlen lügen nicht!

Und die steigen. Da helfen auch die Ablenkungsversuche der Landeskaiser nicht. Vielleicht ist die Kennzahl „Neuinfektionen/Einwohner/m2“ neutraler?

janoschfreak
16
57
Lesenswert?

Wien

Wird Wien rot, ist schon viel getan.
Die Provinz kann nichts für die ignoranten Großstädter.

Rot-Weiß-Rot
18
12
Lesenswert?

@janoschfreak, das Peoblem bei der Ampel ist nicht Wien!!! Ist Landeck "die Provinz"?

Wien ist ja nicht ein Bundesland, sondern auch eine Stadt mit Bezirken. Das Bundesland Wien hat pro 1000 Einwohner 5,56 infizierte Personen, Tirol hat 6,39!
Der am stärksten befallene Bezirk in Wien ist Wien-Stadt mit 5,61 Infizierten pro 1000 Einwohnen hingegen in Tirol der Bezirk Landeck mit 23,44 Infizierten einsam an der Spitze liegt. Also wenn man Wien auf Orange stellt, welche Farbe bekommt dann Landeck? Ich glaube es wird, wenn überhaupt, auf Tirol und den Tourismus Rücksicht genommen. Die Wandersaison ist voll im Gange und wenn die Ampel für Wien "rot" wird gibt es für Gebiete in Tirol gar keine Farbe mehr!

janoschfreak
4
6
Lesenswert?

Aber...

...Tilg & Platter machen doch seit Anfang an stets das Richtige...:((

UHBP
17
24
Lesenswert?

@jan...

Die Regierung hat Wien nicht einmal auf orange gestellt, obwohl das Wien wollte. Aber wahrscheinlich denkt sich Basti, dass die Zahlen für Wien noch zu gut sind.

rontin
4
4
Lesenswert?

Der Basti wollte mehr ...

... die Kommission aber nicht ... so stand es halt in der Zeitung ...

selbstdenker70
28
53
Lesenswert?

..

Hoffentlich gibt es einen zweiten Lockdown und die derzeitigen Ignoranten sitzen dann alle arbeitslos beim AMS bis ihnen der Strom abgedreht wird. Anders kapieren sie es nicht. Corona NUR mit der Gesundheit in Verbindung bringen ist das eine, und soll jeder für sich entscheiden. Aber ein abdrehen der Wirtschaft, und dazu braucht es gar keinen Lockdown, da reichen schon 1500 oder 2000 Infektionen pro Tag, ist etwas das uns alle angeht. Bei solchen Zahlen geht kaum noch jemand shoppen, und jede zweite Firma hat einige Mitarbeiter in Quarantäne. Dreht dann noch ein anderes Land alles zu, liegen wir wirtschaftlich total am Boden. Und das als Winter Tourismusland und in der Weihnachtszeit. Aber soviel Hirn haben die Ignoranten und Parteitrolle nicht. Wie gesagt, hoffentlich triffts wirtschaftlich auch ein paar dieser Clowns und nicht solche die derzeit eine Ausbreitung vermeiden und unschuldig zum Handkuss kommen.

Rot-Weiß-Rot
5
6
Lesenswert?

@selbstdenker70, was wollen sie damit sagen? Sie sind hoffentlich auch schon gescheiter geworden und hoffen nicht auf Selbstverantwortung usw..

Die meisten Völker wollen und müssen auch regiert werden. ES MUSS Vorschriften geben und bei zuwiderhandeln MÜSSEN auch Strafen möglich sein. Ihre andauernden Vorwürfe an die Bevölkerung sind schon langweilig, es wird sich nichts ändern. Unsere Regierung hat es geschafft ein Gesetz, dessen Verfassungswidrigkeit seit März!!!! bekannt ist bis heute nicht so zu ändern, dass Maßnahmen beschlossen werden können, die auch greifen, dass Strafen ausgesprochen werden können, die empfindlich sind. Bis heute wurde nichts und wenn, dann wieder falsch, unternommen. Was glauben sie, wie es auf unseren Autobahnen zugehen würde wenn die Regierung Tempo 130 EMPFEHLEN würde und es gibt keine Strafen, wenn man dieser Empfehlung nicht folgt?😉 Das einzige was bei uns funktioniert hat war der Lockdown, da die Österreicher folgsam und brav waren. Das Meiste was vorher und nachher kam endete im Chaos. Egal was es war! Eine Ampel, wo Bürgermeister und Landeshauptleute Einfluss nehmen disqualifiziert sich schon im Vorhinein. Das wird das nächste Chaos und die Zahlen werden steigen, solange diese Regierung nicht endlich ein Gesetz auf den Weg bringt, wo gehandelt werden kann. Auf Vernunft zu hoffen ist löblich, aber aussichtslos!

Stony8762
6
7
Lesenswert?

---

Besser arbeitslos beim AMS als tot im Sarg!

Ludolf
53
46
Lesenswert?

Warum

...sollen jetzt alle leidenn- machts Wien zu und die gelben auch - RÜCKTRITT der Regierung - Basti und Co sind fällig - 😡😡😡😡

Leop
62
4
Lesenswert?

MMM

Die Steiermark zumachen die braucht niemand

Stony8762
33
47
Lesenswert?

---

Die USA werden die Grenze von 200000 Toten bis Ende des Monats deutlich übertreffen! Weltweit wird es über 1000000 (1 Million) sein! Also beinahe Wiens Einwohnerzahl! Aber nein! Corona ist ja nur eine harmlose Grippe, eine einfache Erkältung!

adidasler
0
0
Lesenswert?

@stony

und welches problem willst du uns jetzt aufzeigen? allein in den usa sterben jährlich rd. 2,5 mio. menschen (2019 waren es rd. 2,7 mio.)
also sind deine 200.000 jetzt nit dramatisch....
aktuell stehen die usa für 2020 bei ca. 1.9 mio. - ergibt hochgerechnet aufs jahresende wieder ca. 2,5 mio.
man sollte sich informieren bevor man schockierende zahlen postet die nicht schockieren

Barni1
11
10
Lesenswert?

0,000116%

.

Stony8762
2
3
Lesenswert?

---

???

UHBP
20
20
Lesenswert?

@ston..

Wennst es schon mit Grippe vergleichen willst, dann schau dir die Grippetoten an.
Wien hat fast 2 Mill. Einwohner.
Aber es ist ja alles nicht so genau, gell.

Stony8762
4
7
Lesenswert?

---

Es sind ca. 1,8! Dann ist es eben halb Wien oder ca. 2x Graz! Diese 1 Million ist dann aber trotzdem tot! Ich vergleiche das nicht mit Grippe! Das macht ihr Ignoranten!

Amadeus005
3
9
Lesenswert?

Und es gibt Grippetote trotz Impfung

Stellt sich die Frage wieviel der Toten geimpft waren.

GanzObjektivGesehen
3
8
Lesenswert?

Es gibt Herz-Kreislaufversagen auch bei „Gesunden“!

Es gibt Menschen die im Straßenverkehr trotz Gurt und Airbag sterben.
Es gibt Menschen die trotz Schulabschluss nicht lesen können.

Sollen wir deshalb auf eine gesunde Lebensweise, Gurte, Airbags, schulen und medizinische Vorsorge verzichten?

Basti und Co sind fällig ? Fällig sollten die sein die mit ihrem kranken Egoismus uns alle in medizinische und wirtschaftliche Schwierigkeiten bringen.

checker43
3
7
Lesenswert?

@UHBP

Ja wie viele Grippetote gabs denn dieses Jahr bislang?

 
Kommentare 1-26 von 207