Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

München kein VorbildWien denkt nicht an Corona-bedingtes Alkoholverbot

Ein Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen wie in München ergibt für Wien keinen Sinn, heißt es aus dem Büro des Gesundheitsstadtrates Peter Hacker.

© imago images
 

Freundinnen und Freunde des gepflegten Freiluft-Bieres müssen dieser Tage in München besonders stark sein. Corona-bedingt fällt heuer nicht nur das Oktoberfest aus, seit Ende vergangener Woche gilt in der bayerischen Landeshauptstadt auch ein nächtliches Alkoholverbot im öffentlichen Raum. Im gesamten Stadtgebiet darf zwischen 21 Uhr und sechs Uhr kein Alkohol mehr auf öffentlichen Plätzen verkauft werden, das Konsumieren alkoholischer Getränke ist ab 23 Uhr verboten. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Wär doch wirklich ein ausgewachsener Blödsinn!

Ist doch Ex-Bürgermeister Häupl das beste Beispiel! Sein Veltlinerkonsum hat ihn jahrelang vorm Coronavirus bewahrt!

calcit
1
3
Lesenswert?

Ist eh klar...

...es sind ja bald Wahlen in Wien da wird sich sicherlich keine Partei trauen irgendwelche Einschränkungen zu verhängen...

fans61
5
1
Lesenswert?

Nein die Wiener setzen auf Eigenverantwortung und Freiheit

und nicht auf Restriktionen wie die rechts-konservative Bundesregierung.

calcit
0
4
Lesenswert?

Man sieht ja wie diese Eigenverantwortung funktioniert...

...aber die Grippeimpfungen braucht ihr schon in Wien und zieht alles Bestellungen aus den Bundesländern ab!

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Warum impfens dann nicht mit ...

Slivowitz?